NEWS / MSI stellt vier GeForce GTX 1660 Grafikkarten vor
16.03.2019 13:45 Uhr    0 Kommentare

MSI erweitert sein Grafikkarten-Portfolio um insgesamt vier Modelle mit GeForce-GTX-1660-GPU. Obwohl der Fokus auf ein gutes Preis/Leistungs-Verhältnis gelegt wurde, verfügt die GTX 1660 dennoch über alle Innovationen im Bereich der Shader-Technologie, welche auch die größeren Turing-Modelle zu bieten haben. Dazu zählen unter anderem die gleichzeitige Verarbeitung von Floating Point- und Integer-Berechnungen sowie die Unified Cache Architektur mit einem vergrößerten L1-Cache, also auch das adaptive Shading. Mit diesem modernen Feature-Set ausgestattet, ist die GTX 1660 im Durchschnitt 30 Prozent schneller als eine GTX 1060 mit 3 GB VRAM. Die Grafikkarten der ARMOR und VENTUS-Serie punkten neben einer Balance zwischen Kühlung und Gaming-Leistung mit einem auffälligen Design. Die AERO ITX ist dagegen aufgrund ihrer kompakten Abmessungen speziell für besonders kleine Gehäuse geeignet.

MSI GeForce GTX 1660 GAMING X 6G

Nachdem die 7. Generation des TWIN FROZR Kühlers bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten hat, veredelt diese Kühllösung nun auch die GeForce GTX 1660 GAMING. Zwei der von MSI patentierten TORX 3.0 Lüfter sorgen dabei für einen erhöhten statischen Druck in Verbindung mit einem leisen Betriebsgeräusch. Der Kühlkörper wurde speziell dafür entwickelt, dass die von der GPU emittierte Abwärme möglichst effizient abgeführt wird. Ein auffälliges aggressives Design sowie die bekannte Mystic Light RGB Beleuchtung runden diesen Grafikbeschleuniger ab.

MSI GeForce GTX 1660 ARMOR 6G OC

Auch die GTX 1660 ARMOR 6G OC setzt auf ein Kühlkonzept mit zwei Lüftern. Die beiden TORX-2.0-Lüfter tragen mit ihrem optimalen Luftstrom effektiv zu einer verbesserten Kühlleistung bei. Durch Heatpipes mit Direct-Contact-Technologie ist zudem ein schneller Wärmetransfer von GPU zum Kühlkörper gewährleistet. Dank Zero Frozr werden die Lüfter bei geringer Last, wie zum Beispiel beim Surfen im Internet, komplett angehalten und der Geräuschpegel der Grafikkarte auf Null gesenkt.

MSI GeForce GTX 1660 VENTUS XS 6G OC

Bei der in einem eleganten schwarz silbernen Design gehaltenen MSI GeForce GTX 1660 VENTUS XS 6G OC handelt es sich um eine kompaktere Version des bekannten VENTUS Designs. Für eine leistungsstarke Kühlung kommen auch hier zwei TORX-2.0-Lüfter zum Einsatz. Eine massive gebürstete Backplate verleiht dieser Grafikkarte den letzten Schliff.

MSI GeForce GTX 1660 AERO ITX 6G OC

Mit einer Länge von lediglich 178 mm baut die GeForce GTX 1660 AERO ITX 6G OC zwar deutlich kleiner, steht in ihrer Leistungsfähigkeit aber ihren größeren Geschwistern in nichts nach. Dank der kompakten Abmessungen eignet sich der Grafikbeschleuniger speziell für den Einsatz in ITX-Gehäusen mit kleinem Volumen und für HTPCs. Ein Hochleistungslüfter und ein mit Heatpipes ausgestatteter Kühlkörper sorgen für adäquate Temperaturen der GPU.

Infos zu Preisen und Verfügbarkeit hat MSI bislang nicht genannt.

Quelle: MSI PR - 14.03.2019, Autor: Patrick von Brunn
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.