NEWS / IFA: Kühler- und Gehäuseexperte Zalman meldet sich zurück
08.09.2019 20:00 Uhr    0 Kommentare

Lange Zeit war es um das südkoreanisches Unternehmen Zalman ruhig gewesen, doch auf der diesjährigen IFA meldet sich der Spezialist für Kühler- und Gehäuse zurück und zeigte sein aktuelles Produkt-Lineup. Neben zahlreichen Kühlern für Grafikkarten und Prozessoren, Netzteilen und Lüftern, zeigte man auch einige aktuelle Gehäuse.

Darunter auch das Alu-Flaggschiff namens Z-Machine 500, das ab Oktober für rund 900 Euro erhältlich sein soll. Der Bolide ist für den Einsatz von Wasser- oder Luftkühlsystemen bereit und für Enthusiasten und Overclocker konzipiert. In der Front aus gehärtetem Glas arbeiten drei der Spider-Fans von Zalman, die durch ihr einzigartiges Design besonders wenig Vibrationen erzeugen sollen. Außerdem zeigte man auch den kleinen Bruder: Z-Machine 300. Das Mini-ITX-Gehäuse ist vollständig aus Aluminium gefertigt und ebenso mit zahlreichen RGB-LEDs versehen. Wasserkühlungen sind trotz geringer Abmessungen ebenso denkbar wie sogar drei 2,5 Zoll Slots für Festplatten bzw. SSDs.

Zalman

Zalman

Mit dem CNPS20X für Intel- und AMD-Sockel präsentiert Zalman auch den ersten CPU-Kühler mit gewelltem Kühlrippendesign. Dadurch wird die Fläche zum Abtransport der Abwärme um 15 Prozent vergrößert. Ingesamt 350 Abschnitte der Kühlrippen, die im Zentrum aus Kupfer gefertig sind, werden von zwei 140 mm Spider-Fans gekühlt. RGB-LEDs sorgen für passende farbliche Untermalung des Tower-Kühlers und ermöglichen auch die Synchronisierung mit den übrigen Systemkomponenten (z.B. Mainboard oder Grafikkarte). Mit im Lieferumfang ist zudem die ZM-STC8 Wärmeleitpaste.

Man darf gespannt sein, was das Unternehmen in der nächsten Zeit verlauten lässt. Immerhin hat man sich mit dem IFA-Auftritt in Europa zurückgemeldet.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

 #AMD   #ASUS   #Audio   #Display   #Festplatte   #Gamer   #Gaming   #Grafikchip   #Grafikkarte   #Intel   #Lüfter   #MSI   #Notebook   #Nvidia   #Prozessor   #Radeon   #Software   #SSD   #USB 

Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 im Test
Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 im Test
Inno3D RTX 3090 iCHILL X3

Mit der Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 haben wir heute Nvidias neues Flaggschiff aus der GeForce-3000-Familie im Test. Der Bolide basiert auf der Ampere-Architektur, bietet 24 GB GDDR6X-Speicher und ist für 8K-Gaming gerüstet.

ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T

Mit dem VivoBook S14 (S433) will Hersteller ASUS mehr Abwechslung in den Alltag bringen. Die schlanken Notebooks basieren auf Intels Comet-Lake-Plattform und bieten beachtliche Rechenpower in einem kompakten Gehäuse.

Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Intel Core i9-10980XE

Mit Cascade Lake-X schickt Intel unter anderem den Core i9-10980XE mit 18 Kernen in den Kampf gegen AMDs Threadripper und die Zen-2-Architektur. Mehr zu Intels HEDT-Flaggschiff lesen Sie in unserem Praxistest.

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.