NEWS / be quiet! stellt neues Gehäuse Pure Base 500DX vor
Hohe Kühlleistung und fortschrittliche Beleuchtungsfunktionen
16.04.2020 12:15 Uhr    0 Kommentare

be quiet! stellt mit dem Pure Base 500DX eine erweiterte Version des kompakten ATX-Gehäuses Pure Base 500 vor. Die Schwerpunkte bei der Entwicklung lagen auf einer hohen Kühlleistung durch optimierte Luftzufuhr und fortschrittliche Beleuchtungsfunktionen.

Das Innere des Pure Base 500DX verfügt über das gleiche durchdachte Design und die bekannten Funktionen wie das Pure Base 500 – einschließlich der Unterstützung von High-End-Grafikkarten mit einer Länge bis 369 mm, CPU-Kühlern mit einer Höhe von bis zu 190 mm und umfangreichen Möglichkeiten für die Montage von Speichermedien. Das Gehäuse unterstützt den Einbau von bis zu fünf SSDs, von denen sich zwei prominent in der zentralen Gehäusekammer platzieren lassen. Alternativ ist auch die Installation von vier SSDs und zwei HDDs möglich. Eine Netzteilabdeckung und Kabelführungs-Optionen einschließlich Klettverschlüssen und zahlreicher Ösen sorgen für einen aufgeräumten Innenraum, während abnehmbare Staubfilter an der Vorder- und Unterseite des Gehäuses den Schmutz fernhalten. Das Seitenteil aus getöntem Temperglas bietet eine großartige Sicht in das Gehäuseinnere.

Pure Base 500DX weiß

Pure Base 500DX weiß

Das Pure Base 500DX ist das erste Gehäuse von be quiet!, das mit einem hohen Luftdurchsatz als Hauptfokus konzipiert ist. Das Konzept wird durch eine Frontblende und eine obere Abdeckung mit hohem Luftdurchfluss ermöglicht. Ab Werk ist das Gehäuse mit insgesamt drei Pure Wings 2 140-mm-Lüftern ausgestattet: Zur Verbesserung der Kühlleistung ist zusätzlich zu den beiden bereits im ursprünglichen Pure Base 500 vorinstallierten Lüftern ein weiteres Modell unter dem Deckel montiert. Alle drei Lüfter laufen mit einer maximalen Drehzahl von 900 Umdrehungen pro Minute, was einen geräuscharmen Betrieb gewährleistet. Benutzer haben die Möglichkeit, die Gesamtzahl der Lüfter im Gehäuse auf fünf (140 mm) oder sechs (120 mm) zu erweitern, um eine maximale Kühlleistung zu erzielen. Wer sich für eine Wasserkühlung entscheidet, kann in die Oberseite Radiatoren mit bis zu 240 oder Wärmetauscher mit bis zu 360 mm Länge in die Front einbauen.

Pure Base 500DX schwarz

Pure Base 500DX schwarz

Zum ersten Mal in der Geschichte des Unternehmens hat be quiet! adressierbare RGB-Beleuchtung in eines seiner Produkte integriert. Das Gehäuse verfügt über zwei Streifen mit 14 einzeln adressierbaren LEDs in der Frontabdeckung und einen Streifen mit 10 LEDs im oberen Gehäuseteil. Dies ermöglicht komplexe Beleuchtungskonfigurationen, entweder durch die Steuerung der LEDs über kompatible Mainboards oder über eine dedizierte Taste auf dem Frontpanel. Letztere unterstützt sechs verschiedene Farben mit vier Beleuchtungs-Voreinstellungen und drei Regenbogen-Farbmodi. Die Beleuchtung kann auch vollständig deaktiviert werden. Um das Gehäuse für die Zukunft zu rüsten, verfügen die Frontanschlüsse über eine USB 3.1 Gen2 Typ C-Buchse.

Das Pure Base 500DX wird ab dem 28. April in den Farben Schwarz oder Weiß und stets mit einem Glas-Seitenteil für eine unverbindliche Preisempfehlung von 99,90 Euro erhältlich sein.

Quelle: be quiet! PR - 15.04.2020, Autor: Patrick von Brunn
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT

Mit der Radeon RX 6750 XT bietet AMD eine verbesserte Version der RX 6700 XT an. Die Navi 22 XTX GPU bekommt dabei höhere Taktraten verpasst und auch der VRAM arbeitet schneller als beim Vorgänger.

Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.