NEWS / Faltbare Smartphones: Die ungeliebten Wunderwerke
Hohe Preise halten Markt für Foldables weiterhin klein
31.08.2020 10:00 Uhr    0 Kommentare

Bei Smartphones geht der Trend schon seit vielen Jahren zu immer größeren Bildschirmen mit hohen Auflösungen. Während dabei die Gehäuserahmen immer schmaler wurden und teils ganz verschwanden, wurden gleichermaßen auch die Bildschirmdiagonalen maximiert werden. Hierzu waren oftmals aber Vergrößerungen der Abmessungen unumgänglich. Einige Hersteller bieten ihre Geräte entsprechend in zwei Varianten an, wie es Apple beispielsweise mit dem iPhone und dem iPhone Max praktiziert. Die Alternative sind technologisch anspruchsvolle Smartphones der Geräteklasse „Foldable“, d.h. mit faltbarem Gehäuse, das an das Aufklappen eines Buches erinnert. Diese faszinierenden wie auch hochpreisigen Geräte bieten entsprechend größere Displays im ausgeklappten Zustand und andernfalls kompakte Abmessungen für die Verwahrung in der Hosentasche. Samsung gilt hier als Vorreiter des Segments, hat mittlerweile mit Motorola und Huawei aber Konkurrenz bekommen.

Die Kollegen von idealo haben sich die aktuell verfügbaren Foldable-Modelle verschiedener Hersteller angesehen und einer ausführlichen Marktanalyse unterzogen. „Teuer“ und „unbeliebt“ sind zwei Merkmale der faltbaren Handys, die eine Analyse von idealo hervorgebracht hat. Die Preise des Samsung Galaxy Fold 5G (2.100 Euro) und Galaxy Z Flip (1.476 Euro) sind in den vergangenen Monaten um mehr als 33 Prozent gefallen. Trotzdem sind die Falt-Handys im Vergleich zu herkömmlichen Smartphones noch ausgesprochen teuer. Ein Effekt der Preissenkung auf die geringe Nachfrage nach den faltbaren Smartphones war kaum zu beobachten, wie die Kollegen in ihrem Magazin berichten. In einer umfangreichen Analyse hat idealo die Nachfrage und Preise der faltbaren Smartphones für den Zeitraum September 2019 bis Juli 2020 untersucht.

Preise der verfügbaren „Foldables“ im Vergleich (Quelle: idealo)

Preise der verfügbaren „Foldables“ im Vergleich (Quelle: idealo)

Im Vergleich zu den „klassischen Smartphones“ spielen die faltbaren Handys bisher keine gewichtige Rolle auf dem Mobile-Markt. Das Galaxy S10 128 GB Prism Black war von September 2019 bis Juli 2020 alleine achtmal so gefragt wie die vier untersuchten Falt-Handys (in allen Farbvarianten) zusammen. Mehr Informationen zu diesem Thema gibt es im idealo-Magazin zum Nachlesen.

Quelle: idealo, Autor: Patrick von Brunn
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo

Mit der GeForce RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo bietet Hersteller ZOTAC eine wuchtige Grafikkarte mit 3,5-Slot-Kühler und AMP HoloBlack Design an. In unserem Praxistest erfahren Sie mehr über den Boliden.

KFA2 RTX 3090 Ti EX Gamer (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3090 Ti EX Gamer (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3090 Ti EX Gamer (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3090 Ti EX Gamer (1-Click OC) von KFA2 haben wir heute einen weiteren Boliden mit GA102-350-GPU im Test. Was die Karte mit Overclocking ab Werk leisten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Test.

SPC Gear GK650K Omnis Pudding im Test
SPC Gear GK650K Omnis Pudding im Test
SPC Gear GK650K Omnis Pudding Edition

Mit der SPC Gear GK650K Omnis Pudding Edition bietet Hersteller SilentiumPC eine mechanische Tastatur an. Wir haben das Modell mit taktilen Omnis-Kailh-Schaltern (Brown) in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.

Sapphire PULSE und NITRO+ RX 6700 XT Test
Sapphire PULSE und NITRO+ RX 6700 XT Test
PULSE / NITRO+ RX 6700 XT

Mit den Modellen NITRO+ und PULSE von Sapphire, haben wir heute zwei RX 6700 XT Grafikkarten im Custom-Design auf dem Prüfstand. Wie sich die beiden Mittelklasse-Probanden schlagen, lesen Sie hier.