NEWS / CES: AMD stellt Radeon RX 5600 Familie vor
08.01.2020 11:45 Uhr    0 Kommentare

AMD stellt auf der CES in Las Vegas nicht nur neue Prozessoren vor, sondern präsentiert auch die Radeon RX 5600 Familie. Basierend auf der RDNA-Architektur und PCIe 4.0 Interface, soll die Radeon RX 5600 eine bis zu 2,1 Mal höhere Performance-pro-Watt liefern, als es eine Radeon RX 590 mit GCN-Architektur kann. Die beiden ersten Varianten der Serie werden als Radeon RX 5600 und RX 5600 XT bezeichnet und sind jeweils mit 6 GB GDDR6-Speicher (192 Bit Interface) ausgestattet. Das schnellere XT-Modell verfügt über 36 Compute Units bzw. 2.304 Stream Processors. Die Taktraten betragen 1.375 MHz (Game-Clock) bzw. 1.560 MHz (Boost-Clock), weshalb die GPU bis zu 7,19 TFLOPS Rechenpower erreicht.

Die kleinere Radeon RX 5600 muss sich mit 32 Compute Units begnügen und kommt auf ingesamt 2.048 Stream Processors. Die GPU wird mit einem Game-Clock von ebenfalls 1.375 MHz betrieben und kann im Boost-Modus auf bis zu 1.560 MHz beschleunigen. Die Rechenleistung gibt AMD mit 6,39 TFLOPS an. Beide Modelle verfügen über AMD-Technologien wie Boost, Anti-Lag, Image Sharpening (RIS), FreeSync (Premium und Premium Pro) und FidelityFX.

RX 5600 XT

RX 5600 XT

Die Radeon RX 5600 XT wird ab dem 21. Januar erhältlich sein und für einen UVP von 279 US-Dollar gehandelt werden. Entsprechende AMD-Boardpartner haben bereits Grafikkarten im Sortiment. Das Modell RX 5600 wird im Laufe des ersten Quartals 2020 in OEM-Systemen verfügbar sein.

Quelle: AMD PR - 07.01.2020, Autor: Patrick von Brunn
Intel NUC Extreme Kit NUC9i9QNX im Test
Intel NUC Extreme Kit NUC9i9QNX im Test
Intel NUC Extreme Kit NUC9i9QNX

Mit dem NUC 9 Extreme Kit bietet Intel sein derzeit schnellstes NUC-System an. Wir haben uns im Praxistest die schnellste Modellvariante NUC9i9QNX mit flottem Core-i9-Prozessor und GeForce-RTX-Grafik angesehen.

PocketBook Color im Test
PocketBook Color im Test
PocketBook Color

Mit dem PocketBook Color ist nun endlich ein E-Book-Reader mit Farbdarstellung auf dem hiesigen Markt erschienen. Wir klären in unserem ausführlichen Test die Vor- und Nachteile der Technik und des neuen Produktes.

Seagate IronWolf 510 480 GB NAS-SSD Test
Seagate IronWolf 510 480 GB NAS-SSD Test
Seagate IronWolf 510 480 GB

Die Seagate IronWolf SSDs sind speziell für NAS-Systeme ausgelegt und mit 240 GB bis 4 TB Speicherkapazität erhältlich. Wir haben uns ein M.2-Modell mit PCIe-Gen3-Interface, 3D-TLC-NAND und 480 GB im Test angesehen.

KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG

Mit der „Serious Gaming“ Edition bietet KFA2 eine GeForce RTX 3080 basierte Grafikkarte mit einfachem 1-Click OC und üppiger Ausstattung an. Wir haben den flotten Boliden im Test auf Herz und Nieren geprüft.