NEWS / KIOXIA BG4 Client SSD mit 1 TB im Test
19.01. 19:00 Uhr    0 Kommentare

Toshiba Memory, seit 1. Oktober 2019 offiziell zu KIOXIA umfirmiert, bietet ein großes Lineup an SSD-Lösung für unterschiedliche Einsatzgebiete und Marktsegmente. Dazu gehört auch eine umfangreiche Familie der so genannten Client SSDs, die Drives für Desktops, Workstations und mobile Geräte umfasst. Entsprechend ist auch die Anzahl der unterschiedlichen Formfaktoren üppig und neben den klassischen 2,5-Zoll-SATA-Drives hat man auch M.2-Laufwerke unterschiedlicher Leistungsklassen im Angebot. Ein Exot bildet die BG4-Serie, bei der es sich um eine Single-Package-SSD handelt. Diese ultrakompakte NVMe-SSD vereint alle Komponenten in einem BGA-Package und ermöglicht somit schlanke Client-Designs. Die M.2-2230-Variante ist gerade einmal so groß wie eine handelsübliche SD-Karte und bietet bis zu 1 TB Speicherkapazität. Gegenüber der Vorgänger-Generation, der BG3, konnte der Hersteller einige Verbesserungen erzielen. Dank der Verwendung der 4. Generation des BiCS-Speichers mit 96 gestapelten Lagen, kann man erstmals auch eine Version mit 1 TB TLC-NAND anbieten. Außerdem sind die Transferraten deutlich höher als noch bei der BG3. Um uns in der Praxis einen Eindruck der kompakten Laufwerke machen zu können, haben wir das 1-TB-Modell ins Testlab gebeten und ausführlich auf Herz und Nieren geprüft. Wir wünschen Ihnen wie immer viel Spaß beim Lesen des Artikels!

KIOXIA BG4 Client SSD mit 1 TB im Test

KIOXIA BG4 Client SSD mit 1 TB im Test

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
PCIe Gen4: Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB
PCIe Gen4: Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB
Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB

Mit der AORUS NVMe Gen4 SSD bietet Gigabyte eine PCI Express 4.0 SSD mit satten 2.000 GB an. Wir haben den Boliden auf einem AMD Ryzen Threadripper System von den Ketten gelassen!

ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti Review
ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti Review
ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti

Nvidias GTX-16-Familie umfasst mittlerweile mehrere Grafikchips. Wir haben uns die GTX 1660 Ti von ZOTAC im Test genauer angesehen und mit den neuen SUPER-Modellen verglichen.

KFA2 GeForce GTX 1660 SUPER EX im Test
KFA2 GeForce GTX 1660 SUPER EX im Test
KFA2 GeForce GTX 1660 SUPER EX

Die GeForce GTX 1660 SUPER EX von KFA2 bietet einfaches 1-Click-OC und basiert auf der Turing-Architektur. Wie sich der Sprössling im Praxistest schlagen kann, lesen Sie hier im Review.

Crimson Canyon: Intel NUC Kit NUC8i3CYSM
Crimson Canyon: Intel NUC Kit NUC8i3CYSM
Intel NUC Kit NUC8i3CYSM

Das NUC Kit NUC8i3CYSM von Intel kommt mit 8th Gen Dual-Core-CPU, 8 GB RAM und 1 TB HDD zum Käufer. Wir haben zudem den Vergleichstest mit einer SSD unternommen. Weitere Infos im Test.