NEWS / AMD stellt Ryzen 4000G Prozessoren mit Radeon-Grafik vor
7 nm Desktop-Prozessoren mit integrierter Grafik
22.07. 13:00 Uhr    0 Kommentare

AMD kündigte am gestrigen Dienstag die neuen Ryzen Desktop-Prozessoren der 4000er Serie mit Radeon Graphics an, die ersten 7 nm x86 Desktop-Prozessoren mit eingebauter Grafik. Außerdem wurden auch die Athlon Desktop-Prozessoren der 3000er Serie mit Radeon Grafik, die beide für OEMs und vorgefertigte System-PCs für den Consumer- und kommerziellen PC-Markt entwickelt wurden, vorgestellt. Das Spitzenmodell der neuen 4000er-Familie hört auf die Bezeichnung AMD Ryzen 7 4700G und kommt mit acht Kernen bzw. 16 Threads zum Kunden. Der Basistakt beträgt 3,6 GHz und kann im Boost-Modus auf bis zu 4,4 GHz anwachsen. Acht so genannte Radeon-Cores mit einer Frequenz von 2,1 GHz sorgen für die nötige 3D-Power. AMD gibt die CPU mit einer TDP von 65 Watt an.

Das neue Ryzen-Flaggschiff mit integrierter Grafik

Das neue Ryzen-Flaggschiff mit integrierter Grafik

In Summe besteht die neue 4000er-Serie mit Radeon-Grafikeinheit aus sechs verschiedenen Modellen, die von Quad- bis Octal-Cores reichen. Die gesonderten GE-Modelle kommen mit einer TDP von lediglich 35 Watt aus und sind damit besonders sparsam.

AMD Ryzen 4000 G Renoir-CPU

AMD Ryzen 4000 G Renoir-CPU

Die Desktop-Prozessoren der Ryzen 4000G-Serie werden voraussichtlich ab dem dritten Quartal 2020 in Systemen von OEM-Partnern wie Lenovo und HP verfügbar sein. Die Desktop-Prozessoren der Ryzen PRO 4000-Serie werden ab dem 21. Juli erhältlich sein und in Systemen erwartet von OEM-Partnern ab Ende Herbst. Die Desktop-Prozessoren der Ryzen 4000G-Serie, Athlon 3000G-Serie, Ryzen PRO 4000-Serie und Athlon PRO 3000-Serie sind exklusiv bei SIs und OEM-Partnern erhältlich.

Quelle: AMD PR - 21.07.2020, Autor: Patrick von Brunn
Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Intel Core i9-10980XE

Mit Cascade Lake-X schickt Intel unter anderem den Core i9-10980XE mit 18 Kernen in den Kampf gegen AMDs Threadripper und die Zen-2-Architektur. Mehr zu Intels HEDT-Flaggschiff lesen Sie in unserem Praxistest.

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.

Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Base Model 2020

Razer statt das aufpolierte Blade 15 als Modellvariante 2020 mit neuen Intel Core-Prozessoren der 10. Generation aus. Ob das flinke Gamer-Notebook mit GeForce-RTX-Grafik im Test überzeugen kann, lesen Sie in unserem Review!