NEWS / AMD stellt Ryzen 4000G Prozessoren mit Radeon-Grafik vor
7 nm Desktop-Prozessoren mit integrierter Grafik
22.07.2020 13:00 Uhr    0 Kommentare

AMD kündigte am gestrigen Dienstag die neuen Ryzen Desktop-Prozessoren der 4000er Serie mit Radeon Graphics an, die ersten 7 nm x86 Desktop-Prozessoren mit eingebauter Grafik. Außerdem wurden auch die Athlon Desktop-Prozessoren der 3000er Serie mit Radeon Grafik, die beide für OEMs und vorgefertigte System-PCs für den Consumer- und kommerziellen PC-Markt entwickelt wurden, vorgestellt. Das Spitzenmodell der neuen 4000er-Familie hört auf die Bezeichnung AMD Ryzen 7 4700G und kommt mit acht Kernen bzw. 16 Threads zum Kunden. Der Basistakt beträgt 3,6 GHz und kann im Boost-Modus auf bis zu 4,4 GHz anwachsen. Acht so genannte Radeon-Cores mit einer Frequenz von 2,1 GHz sorgen für die nötige 3D-Power. AMD gibt die CPU mit einer TDP von 65 Watt an.

Das neue Ryzen-Flaggschiff mit integrierter Grafik

Das neue Ryzen-Flaggschiff mit integrierter Grafik

In Summe besteht die neue 4000er-Serie mit Radeon-Grafikeinheit aus sechs verschiedenen Modellen, die von Quad- bis Octal-Cores reichen. Die gesonderten GE-Modelle kommen mit einer TDP von lediglich 35 Watt aus und sind damit besonders sparsam.

AMD Ryzen 4000 G Renoir-CPU

AMD Ryzen 4000 G Renoir-CPU

Die Desktop-Prozessoren der Ryzen 4000G-Serie werden voraussichtlich ab dem dritten Quartal 2020 in Systemen von OEM-Partnern wie Lenovo und HP verfügbar sein. Die Desktop-Prozessoren der Ryzen PRO 4000-Serie werden ab dem 21. Juli erhältlich sein und in Systemen erwartet von OEM-Partnern ab Ende Herbst. Die Desktop-Prozessoren der Ryzen 4000G-Serie, Athlon 3000G-Serie, Ryzen PRO 4000-Serie und Athlon PRO 3000-Serie sind exklusiv bei SIs und OEM-Partnern erhältlich.

Quelle: AMD PR - 21.07.2020, Autor: Patrick von Brunn
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
Crucial MX500 4 TB

Die MX500 von Crucial zählt zu den SSD-Klassikern am Markt und wird seit Herbst letzten Jahres auch als 4-TB-Version angeboten. Wir haben uns die Neuauflage der SATA-SSD im Test ganz genau angesehen.

INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC

Mit der GeForce RTX 3090 Ti kündigte Nvidia bereits zur diesjährigen CES sein neues Flaggschiff an. Wir haben uns die brandneue INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC mit GA102-350 Grafikchip im Praxistest genau angesehen.

SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO, 64 GB

SanDisk ist für Speicherkarten im Profi-Segment bekannt und bietet mit der Extreme PRO SDXC eine UHS-II U3 Karte mit 300 MB/s lesend an. Wir haben das 64 GB Exemplar im Praxistest auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC)

Mit dem EX-Modell von Hersteller KFA2 folgt ein weiterer Bolide mit GeForce RTX 3050 in unser Testlab. Wie sich die Karte im Praxistest behaupten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Review.