NEWS / Razer Blade 15 Studio Edition mit 10th Gen Core
Mobile Workstation für anspruchsvolle Content Creator
29.05.2020 18:45 Uhr    0 Kommentare

Razer stellt seine neue Blade 15 Studio Edition vor, eine mobile Workstation für alle Content Creator. Das neue mobile Studio basiert auf Intel neuem Core-Prozessor der 10. Generation, verwendet eine Quadro RTX 5000-Grafikkarte und wird abgerundet mit Zusatzfeatures wie einem individuell kalibrierten 4K-OLED-Touch-Display, einem UHS-III SD-Kartenleser, Bluetooth 5.1 und Aufladen über USB-C inkl. Thunderbolt 3.

Im Inneren der Blade 15 Studio Edition arbeitet der neue Core i7-10875H Prozessor mit acht Kernen, der dank Intel Thermal Velocity Boost-Technologie für Taktraten von bis zu 5,1 GHz sorgt. Die Nvidia Quadro RTX 5000-Grafikkarte bietet 16 GB GDDR6-Speicher für einen flüssigen Workflow bei der Nutzung mehrerer Programme und 48 RT Kerne für verbesserte Ray-Tracing-Leistung. Herzstück der neuen Blade 15 Studio ist ein 15,6-Zoll 4K OLED Touch-Display. Jedes Display deckt 100 % des DCI-P3 Farbraums ab, ist für höchste Farbgenauigkeit individuell kalibriert und ein niedriges Delta-E sorgt für optimales Arbeiten in unterschiedlichen Umgebungen. Das Display bietet außerdem eine Reaktionszeit von 1 ms und ein Gorilla Glass-Panel für hohe Langlebigkeit.

Razer Blade 15 Studio Edition 2020

Razer Blade 15 Studio Edition 2020

Die neue Razer Blade 15 Studio Edition kostet 4.599,99 Euro (UVP) und ist ab sofort auf Razer.com und bei ausgewählten Händlern in den Vereinigten Staaten und Kanada erhältlich. Die Verfügbarkeit bei ausgewählten Händlern in Europa, China, Asien-Pazifik und dem Mittleren Osten folgt in Kürze.

Quelle: Razer PR - 28.05.2020, Autor: Patrick von Brunn
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT

Mit der Radeon RX 6750 XT bietet AMD eine verbesserte Version der RX 6700 XT an. Die Navi 22 XTX GPU bekommt dabei höhere Taktraten verpasst und auch der VRAM arbeitet schneller als beim Vorgänger.

Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.