NEWS / Monitore, Eingabegeräte und PC-Gehäuse richtig reinigen
Nützliche Tipps zum Reinigen von PC-Peripherie
06.12.2021 15:00 Uhr    0 Kommentare

Staub und Schmutz auf Ihrer Peripherie und Hardware ist nicht nur unschön, er kann auch Teile Ihres Computers beschädigen oder sogar zerstören (beispielsweise durch Überhitzung). Wenn Sie Ihren Computer regelmäßig reinigen, können Sie dafür sorgen, dass er ordnungsgemäß funktioniert, und teure Reparaturen oder defekte Komponenten vermeiden.

Neben der regelmäßigen Entfernung von Staub aus dem Inneren des Gehäuses, ist es ebenso wichtig, dass Eingabegeräte und Oberflächen regelmäßig gesäubert werden. In den folgenden Abschnitten haben wir ein paar Tipps zusammengefasst, die das Reinigen erleichtern sollen.

Monitore, Eingabegeräte und PC-Gehäuse wollen regelmäßig gereinigt werden.

Monitore, Eingabegeräte und PC-Gehäuse wollen regelmäßig gereinigt werden. (Bildquelle: Hardware-Mag)

Tastatur reinigen

Staub und andere Partikel können sich unter den Tasten der Tastatur festsetzen und so die einwandfreie Funktion verhindern. Die folgenden grundlegenden Reinigungstipps können Ihnen helfen, Ihre Tastatur sauber und frei von Schmutz zu halten.

  • Ziehen Sie den Stecker der Tastatur aus dem entsprechenden Anschluss an Ihrem Computer.
  • Drehen Sie die Tastatur auf den Kopf und schütteln Sie sie, um Schmutz, Staub und andere Rückstände zu entfernen.
  • Reinigen Sie die Zwischenräume zwischen den Tasten idealerweise mit Druckluft oder dem Staubsauger mit feiner Düse.
  • Für die Oberflächen der Tasten können Sie ein Baumwolltuch und Reinigungsalkohol verwenden.
  • Achten Sie darauf, keinen Alkohol oder andere Flüssigkeiten direkt auf die Tasten zu gießen.
  • Schließen Sie die Tastatur erst wieder an den Computer an, sobald sie vollständig getrocknet ist.
Maus reinigen

Eine funktionstüchtige Maus wird für nahezu alle Tätigkeiten am Computer benötigt – egal ob Sie gerade arbeiten, im Internet surfen, Action-Shooter spielen oder Browserspiele auf hellspin.de genießen. Wenn sich zu viel Schmutz an der Maus ansammelt, kann es passieren, dass sich der Mauszeiger unregelmäßig bewegt oder die Maus nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert. Es ist deshalb wichtig, die Maus regelmäßig zu reinigen, um sie vor Schäden durch Schmutz oder Staub zu bewahren.

Mit diesen praktischen Reinigungstipps können Sie Ihre Maus sauber halten:

  • Entfernen Sie den Stecker der Maus aus dem entsprechenden Anschluss.
  • Reinigen Sie die Maus gründlich mit einem Tuch und Reinigungsalkohol.
  • Für schwer zugängliche Bereiche, etwa zwischen den Tasten, können Sie auch vorsichtig Druckluft verwenden.
  • Falls Sie Alkoholrückstände sehen, sollte die Maus eine Zeit lang trocknen, bevor sie wieder an den PC angeschlossen wird.
  • Wenn Sie die Maus nur kurz reinigen wollen, können Sie sie auch auf einem Blatt Papier hin- und herbewegen, um zumindest einen Teil des Staubes und der Partikel zu lösen.
  • Achten Sie bei optischen Mäusen darauf, dass der Bereich des Sensors unterhalb der Maus frei von Staub ist.
Reinigen des Monitors

Schmutz, Fingerabdrücke und Staub können die Lesbarkeit des Bildschirms erschweren. Es gibt zwar Monitor-Reinigungssets zu kaufen, die einfachste Methode ist aber die Verwendung eines weichen, sauberen und mit Wasser angefeuchteten Tuchs. Verwenden Sie zum Reinigen eines Monitors aber keinen Glasreiniger, denn viele Bildschirme haben eine Antireflexionsbeschichtung, welche durch Glasreiniger beschädigt werden kann.

  • Schalten Sie den Computer aus.
  • Ziehen Sie den Netzstecker des Monitors aus der Steckdose.
  • Wenn Sie einen Laptop verwenden, ziehen Sie den Netzstecker des Laptops.
  • Wischen Sie den Bildschirm mit einem weichen, mit Wasser angefeuchteten Tuch ab.
  • Sprühen Sie keine Flüssigkeiten direkt auf den Bildschirm. Die Flüssigkeit könnte schnell in den Bildschirm eindringen und interne Komponenten beschädigen.
Tipps für die Reinigung anderer Computeroberflächen

Von Zeit zu Zeit sollten Sie Ihr Computergehäuse sowie die Seiten und die Rückseite des Monitors gründlich reinigen, um eine Ansammlung von Staub und Schmutz zu vermeiden. Im Folgenden finden Sie einige Tipps, die Sie bei der Reinigung dieser Oberflächen anwenden können.

  • Am besten eignet sich ein antistatisches Tuch, um Ihr Computergehäuse von Außen abzustauben.
  • Verwenden Sie keine Möbelreiniger oder starke Lösungsmittel, da sie Oberflächen beschädigen können.
  • Verwenden Sie Druckluft oder einen Staubsauger, um Verunreinigungen aus den Lufteinlassschlitzen zu blasen.
  • Achten Sie beim Reinigen von Lüftern darauf, dass Sie die Lüfterblätter festhalten, damit diese nicht durch die Druckluft oder den Staubsauger angetrieben und beschädigt werden.
  • Mit Wasser verdünnter Ammoniak, Glasreiniger oder Reinigungsalkohol sind sichere Reinigungslösungen für Ihren Computer.

Noch mehr Tipps zum Reinigen des PCs mit einem Staubsauger haben wir in einem separaten Beitrag zusammengefasst.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT

Mit der Radeon RX 6750 XT bietet AMD eine verbesserte Version der RX 6700 XT an. Die Navi 22 XTX GPU bekommt dabei höhere Taktraten verpasst und auch der VRAM arbeitet schneller als beim Vorgänger.

Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.