NEWS / Smartphone kaufen mit oder ohne Vertrag?
Vor- und Nachteile beider Optionen
07.01. 10:00 Uhr    0 Kommentare

Nicht nur für Technikfreaks sind die kleinen Geräte mit ihrer erstaunlichen Technologie mittlerweile unverzichtbar: Smartphones. Wer sich ein brandaktuelles, hochpreisiges Smartphone gönnen möchte, muss aber schon recht tief in die Tasche greifen. Denn die neueste Technik, was Prozessor, Arbeitsspeicher und Kameraauflösung angeht, hat eben ihren Preis.

Diejenigen, die nicht gleich in finanzielle Schieflagen geraten möchten, wenn sie sich ein hochpreisiges Handy kaufen, greifen gerne auf Smartphones mit Vertragsbindung zurück. Denn so kann das neue Teil Monat für Monat abbezahlt werden. Doch kommt man als Kunde mit einem Vertragshandy wirklich günstiger weg? Wir klären die Vor- und Nachteile für die Anschaffung von Handys mit und ohne Vertrag.

Ist ein Smartphone ohne Vertrag im Endeffekt günstiger?

Eines schon mal vorneweg: Wer sich mit seinem hochpreisigen Samsung oder iPhone nicht vertraglich an ein Mobilfunkunternehmen binden möchte, hat für eine Ratenzahlung noch eine andere Option: Handys ohne Vertrag können nämlich auch anderweitig auf Raten abbezahlt werden, beispielsweise hier: https://www.handyratenkauf.com/samsung/. Diese Option bietet sich vor allem für diejenigen an, die unbedingt ein aktuelles Top-Modell eines Herstellers kaufen möchten, die komplette Summe aber nicht auf einmal aufbringen können oder möchten.

Wer sich auch mit einem Vorgängermodell zufrieden gibt, kann im Rahmen von Sonderaktionen in Geschäften oder Online-Shops gute Schnäppchen machen. Geräte, die fast neu sind, oder aus der letzten Modellreihe stammen, sind oft stark vergünstigt.

Beim Kauf eines Smartphones steht man immer vor der Wahl, ob mit oder ohne Vertrag.

Beim Kauf eines Smartphones steht man immer vor der Wahl, ob mit oder ohne Vertrag. (Bildquelle: Pexels)

Vor - und Nachteile bei einem Prepaid-Handy ohne Vertrag

Im Folgenden möchten wir die Option eines Prepaid-Handys – ob in Raten oder in einem Stück erworben – genauer unter die Lupe nehmen. Dabei gibt es verschiedene Argumente die für einen Kauf ohne Vertrag sprechen, wie auch Argumente dagegen.

Argumente für einen Handykauf ohne Vertrag:

  • Niedrige monatliche Kosten: Beim Sim-Only-Vertrag entstehen nur Kosten für das Telefonieren beziehungsweise für die mobilen Daten. Es gibt keine sogenannte Hardwarerate. Diejenigen, die sehr wenig über das Handy-Netz telefonieren, sparen sich unter Umständen sogar die Kosten für einen Sim-Only-Vertrag und laden ihre Karte nach Bedarf auf.
  • Günstige Smartphone-Modelle zur Auswahl: Wie schon oben erwähnt, gibt es oft Schnäppchenaktionen, bei denen man bei nicht mehr brandaktuellen Modellen richtig sparen kann. Meist sinkt der Preis eines Flagschiff-Modells beispielsweise von Apple oder Samsung drastisch, wenn ein neues Modell auf den Markt kommt.
  • Flexible Tarifwahl: Bei einem Handy ohne Vertragsbindung ist man flexibler, wenn man zu einem anderen Mobilfunkunternehmen wechseln möchte. Oft ändern sich Gewohnheiten oder Lebensumstände: mit einem Handy ohne Bindung ist man freier, dementsprechend zu reagieren und Kosten zu sparen.

Argumente gegen einen Handykauf mit Vertrag:

  • Unter Umständen hohe Kosten für die Anschaffung: vor allem für Fans von neuester Technik ist die Anschaffung des Top-Smartphones normalerweise mit einer hohen Einmalzahlung verbunden. Es gibt jedoch – wie schon oben erwähnt – auch die Möglichkeit, solche Handys auf Raten zu zahlen, ohne sich an ein Mobilfunkunternehmen zu binden. Die Rückzahlung lässt sich oftmals flexibler gestalten als bei einem Handyvertrag.
Die Vor - und Nachteile beim Handy mit Vertrag

Auch bei der Anschaffung eines neuen Smartphones mit Vertrag bei einem Mobilfunkunternehmen gibt es verschiedene Vor- und Nachteile zu beachten, die wir in den folgenden Abschnitten zusammenfassen möchten.

Argumente für einen Handykauf mit Vertrag:

  • Keine oder geringe Einmalzahlung: Viele Mobilfunkanbieter bieten sogenannte Flaggschiffe, wie die neuesten Modelle von Apple oder Samsung, für 0 oder 1 Euro an, wenn man einen zweijährigen Vertrag abschließt. Den hohen Anschaffungspreis für ein neues Top-Smartphone muss man also zunächst nicht leisten.
  • Monatliche Ratenzahlung: Die monatliche Ratenzahlung ist vor allem bei Geräten für mehr als 1.000 Euro Anschaffungspreis attraktiv.

Argumente gegen einen Handykauf mit Vertrag:

  • Bindung an ein Mobilfunkunternehmen: Die Verträge mit Inklusiv-Gerät für 1 Euro hören sich oftmals verlockend an. Doch sollte man immer das Kleingedruckte lesen und sich über eines im Klaren sein: die Unternehmen haben nichts zu verschenken und möchten Gewinn machen. Der Vertrag läuft deshalb mindestens 24 Monate und ist in dieser Zeit nicht kündbar.
Fazit

Wer sich ein brandaktuelles Smartphone-Modell im Hochpreis-Bereich zulegen möchte, hat die Wahl zwischen einem Handykauf mit Vertrag oder ohne Vertrag. Für beide Varianten gibt es Vor- und Nachteile. Als dritte Option gibt es aber auch die Möglichkeit, ein Top-Handy auf Raten zu kaufen – ohne Vertragsbindung an ein Mobilfunkunternehmen und ohne die sonst üblichen, hohen Einmalkosten direkt beim Kauf des Geräts.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
INNO3D GeForce RTX 4090 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 4090 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 4090 iCHILL X3

Nachdem wir die RTX 4090 SG (1-Click OC) von KFA2 bereits auf Herz und Nieren geprüft haben, folgt mit der INNO3D RTX 4090 iCHILL X3 ein weiterer Ada Lovelace Bolide mit Overclocking ab Werk ins Testlab.

Samsung SSD 990 PRO mit 2 TB im Test
Samsung SSD 990 PRO mit 2 TB im Test
Samsung SSD 990 PRO 2 TB

Auf der diesjährigen gamescom in Köln präsentierte Samsung seine neue SSD 990 PRO, die extreme sequentielle Performance bis zu 7.450 MB/s bietet. Wir haben uns im Praxistest das Modell mit 2 TB genau angesehen.

KFA2 GeForce RTX 4080 SG 16 GB im Test
KFA2 GeForce RTX 4080 SG 16 GB im Test
KFA2 RTX 4080 SG 16 GB

Nach dem Ada Lovelace Startschuss in Form der RTX 4090, baut Nvidia sein Portfolio an RTX-40-GPUs weiter aus. Wir haben pünktlich zum heutigen Launch die KFA2 GeForce RTX 4080 SG (1-Click OC) mit 16 GB VRAM im Test.

11 x UHS-II U3 SD-Karten im Vergleichstest
11 x UHS-II U3 SD-Karten im Vergleichstest
UHS-II U3 SD-Karten, 64/128 GB

Wir haben uns elf flotte UHS-II U3 SD-Karten mit 64 und 128 GB ins Testlab eingeladen und auf Herz und Nieren geprüft. Die Testprobanden bieten extreme Geschwindigkeiten von bis zu 300 MB/s lesend. Mehr in unserem Praxistest!