NEWS / Razer kündigt neuartigen Stream Controller an
Neues Level für Content Creator und Streamer
20.07. 13:30 Uhr    0 Kommentare

Razer kündigt den Stream Controller an, eine All-in-One-Lösung, die das Erstellen von Inhalten optimiert und Creatorn Zugriff auf alle wichtigen Funktionen bietet. Der Stream Controller verfügt über unendlich viele Shortcuts, bietet einfaches Multitasking und Zugriff auf alle Funktionen mit höchster Software-Kompatibilität dank einem anpassbaren Touchscreen, Aktionen, Drehregler und mehr.

Streamer und Content Creator können ihrer Kreativität mit dem Razer Stream Controller freien Lauf lassen. Die Benutzeroberfläche wurde für höchste Übersichtlichkeit entwickelt, bei der Multitasking und Individualisierung im Fokus stehen. Die 12 haptischen Switchblade-Tasten können mit einer unendlichen Anzahl von Aktionen und Makros definiert werden, während die anpassbaren Icons eine einfachere visuelle Navigation ermöglichen. Dank der Partnerschaft mit Loupedeck ist fast der gesamte Controller anpassbar, bis hin zum haptischen Feedback-Bereich für ein ideales Maß an Taktilität. Die 6 taktilen analogen Drehregler bieten On-the-Fly-Audioanpassungen, um die Pegel von Audio, Medien und anderen Kanälen zu optimieren, während Nutzer alles auf einen Blick über den dynamischen LCD-Touchscreen des Controllers verwalten. Mit den 8 programmierbaren Tasten können sie außerdem nahtlos zwischen mehreren Workspaces wechseln oder allgemeine Aktionen aktivieren.

Intuitive Bedienung im Stream und bei der Content-Produktion

Intuitive Bedienung im Stream und bei der Content-Produktion (Bildquelle: Razer)

„Beim Erstellen von Inhalten geht es darum, die Grenzen des Möglichen auszuloten. Genau darauf konzentriert sich Razer mit der Streaming-Suite an Tools. Durch unseren vollständig integrierten, hochmodernen Hardware- und Softwareansatz versetzt Razer Kreative in die Lage, nicht durch ihre Tools eingeschränkt zu werden, sondern nur durch die Grenzen ihrer Vorstellungskraft.“

Richard Hashim, Head of the Mobile & Console Division bei Razer

Nach dem Stream ist die Arbeit noch lange nicht vorbei. Livestreams müssen bearbeitet und auf sozialen Plattformen, wie YouTube und Facebook, veröffentlicht werden. Der Razer Stream Controller ermöglicht es Creatorn, alle ihre Aktionen in dedizierten Layouts, sogenannten Arbeitsbereichen, zu organisieren. Sie können 8 programmierbaren Tasten zugeordnet werden und lassen sich über den dynamischen Touchscreen per Fingerwischen wechseln.

Razer und Loupedeck haben zusammengearbeitet, um ihr Know-how in den Bereichen Streaming und Content Creation zu bündeln und Kreativen ein All-in-One-Softwareerlebnis zu bieten. Die neue Software des Razer Stream Controllers ermöglicht es Gamern, Content Creatorn und Live-Streamern, alle benötigten Tools auf einer einzigen Plattform zu vereinen – für einen optimalen Workflow.

Der Razer Stream Controller wird von einer benutzerfreundlichen, optimierten UX angetrieben, die es Creatorn ermöglicht, Aktionen per Drag-and-Drop anzupassen. Creator können alle benötigten Aktionen an einem Ort über den neuen Marktplatz finden, der eine ständig wachsende Auswahl an Plugins, Profilen und Icon-Paketen bietet und so den Anforderungen jedes Creators gerecht wird. Zusätzlich zu den Tools auf dem Marktplatz können Kreative eigene Aktionen erstellen und mit Makros, die auf Knopfdruck eine Reihe von Aktionen ausführen, ergänzen.

Der Razer Stream Controller (inkl. 2 m USB-A zu USB-C-Kabel und abnehmbarem Ständer) ist ab Herbst 2022 für 269,99 Euro (UVP) erhältlich.

Quelle: Razer PR - 14.07.2022, Autor: Patrick von Brunn
INNO3D GeForce RTX 4090 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 4090 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 4090 iCHILL X3

Nachdem wir die RTX 4090 SG (1-Click OC) von KFA2 bereits auf Herz und Nieren geprüft haben, folgt mit der INNO3D RTX 4090 iCHILL X3 ein weiterer Ada Lovelace Bolide mit Overclocking ab Werk ins Testlab.

Samsung SSD 990 PRO mit 2 TB im Test
Samsung SSD 990 PRO mit 2 TB im Test
Samsung SSD 990 PRO 2 TB

Auf der diesjährigen gamescom in Köln präsentierte Samsung seine neue SSD 990 PRO, die extreme sequentielle Performance bis zu 7.450 MB/s bietet. Wir haben uns im Praxistest das Modell mit 2 TB genau angesehen.

KFA2 GeForce RTX 4080 SG 16 GB im Test
KFA2 GeForce RTX 4080 SG 16 GB im Test
KFA2 RTX 4080 SG 16 GB

Nach dem Ada Lovelace Startschuss in Form der RTX 4090, baut Nvidia sein Portfolio an RTX-40-GPUs weiter aus. Wir haben pünktlich zum heutigen Launch die KFA2 GeForce RTX 4080 SG (1-Click OC) mit 16 GB VRAM im Test.

11 x UHS-II U3 SD-Karten im Vergleichstest
11 x UHS-II U3 SD-Karten im Vergleichstest
UHS-II U3 SD-Karten, 64/128 GB

Wir haben uns elf flotte UHS-II U3 SD-Karten mit 64 und 128 GB ins Testlab eingeladen und auf Herz und Nieren geprüft. Die Testprobanden bieten extreme Geschwindigkeiten von bis zu 300 MB/s lesend. Mehr in unserem Praxistest!