NEWS / PA602: ASUS stellt erstes ProArt-Gehäuse vor
Ab Ende Dezember im Handel
07.12.2023 22:30 Uhr    0 Kommentare

ASUS kündigt heute das ProArt PA602-Gehäuse an, das eine außergewöhnliche Out-of-the-Box-Kühlung bietet und das erste von vielen zukünftigen ProArt-Gehäusen ist. Mit einer auf maximalen Lufteinlass ausgelegten Frontblende, einem dicken, vorinstallierten 140-mm-Lüfter an der Rückseite, zwei 200-mm-Lüftern an der Vorderseite und Unterstützung für einen 420-mm-Radiator bietet es hohe Kühlleistung. Das ProArt PA602 wurde auch entwickelt, um den PC-Zusammenbau mit einer ganzen Reihe innovativer Funktionen zu vereinfachen. Es ist zudem mit einer automatischen Stauberkennung, einer integrierten PWM-Steuerung und einem verriegelbarem Power-Taster am Front-I/O-Panels und einer großen Auswahl an leicht zugänglichen USB-Anschlüssen für den täglichen Gebrauch gerüstet. Und das alles ist in einem raffinierten, minimalistischen Stil verpackt, der sich nahtlos ins Studio, das Set oder den Arbeitsbereich eines jeden Kreativen einfügt.

Das ProArt PA602-Gehäuse bietet dem Benutzer die beste Kühlung und einen unauffälligen Betrieb. Die Kühlleistung beginnt bereits an der Vorderseite mit einer Frontblende mit offenem Gitter, die breite 15,5-mm-Lüftungsschlitze mit 45 % Luftdurchlässigkeit und zwei vorinstallierte 200-mm-ProArt-Frontlüfter aufweist, die einen ungehinderten Kühlstrom in das Gehäuse gewährleisten. Da diese Lüfter viel dicker sind als herkömmliche 120-mm- oder 140-mm-Gehäuselüfter, können sie eine ähnliche Luftmenge viel leiser bewegen und bieten dem Benutzer eine unglaubliche Balance aus Kühlleistung und Lautstärke. Diese robusten, großblättrigen Lüfter sind 38 mm dick und verfügen über einen weiten Drehzahlbereich von 300-1000 U/min mit PWM-Steuerung, so dass sie einen bemerkenswert hohen Airflow liefern können und dabei beeindruckend leise sind. Sie sind für einen Airflow von bis zu 190,2 CFM ausgelegt, das ist fast das Doppelte dessen, was typische 200 mm Gehäuselüfter bieten. Ein vorinstallierter 140-mm-Lüfter an der Rückseite des ProArt PA602-Gehäuses hilft bei der Wärmeabfuhr und kann für einen leisen Betrieb komplett abgeschaltet werden, wenn die Temperaturen es zulassen.

ASUS ProArt PA602

ASUS ProArt PA602 (Bildquelle: ASUS)

Im Inneren des Gehäuses helfen zwei Luftleitbleche dabei, die Kühlluft dorthin zu leiten, wo sie am meisten benötigt wird. Ein langgestrecktes Paneel entlang der Vorderkante des Mainboard-Trays leitet den Luftstrom sanft über die Oberkante des Mainboards, um Turbulenzen zu vermeiden und eine optimale Kühlung der CPU und der Spannungsversorgung zu gewährleisten. Die PSU-Abdeckung verfügt außerdem über eine abgewinkelte Vorderkante, um den Airflow auf die Grafikkarte zu lenken.

Das ProArt PA602-Gehäuse geht weit darüber hinaus, um den PC-Zusammenbau zu vereinfachen und zu rationalisieren. Erstens haben wir dieses PC-Gehäuse mit viel Spielraum ausgestattet, selbst für große Komponenten. Dieses Gehäuse ist bereit für Mainboards mit einer Länge von bis zu 12 Zoll (304mm) und einer Breite von 10,9 Zoll (276mm). Wenn Benutzer einen kräftigen Tower-Kühler für ihre CPU bevorzugen, werden sie feststellen, dass sie mit der maximalen CPU-Kühlerhöhe von 190 mm des PA602 aus fast allen auf dem Markt erhältlichen Modellen wählen können. Für diejenigen, die eine Wasserkühlung in Erwägung ziehen, unterstützt die obere Halterung Radiatoren bis zu 420 mm für eine echte High-End-Kühlung.

Abgeschlossene Projekte, hochauflösende Assets und große Datensätze können eine große Menge an Speicherplatz erfordern. Das geräumige Innere des ProArt PA602 bietet dem Benutzer viele Möglichkeiten, eine große Anzahl von Laufwerken zu installieren. Mit der Unterstützung von bis zu acht 2,5-Zoll-SSDs kann der Benutzer schnell ein ebenso großes wie schnelles Speicher-Array einrichten, und das Gehäuse verfügt auch über vier Laufwerksschächte, die mit 3,5-Zoll-HDDs kompatibel sind.

ASUS ProArt PA602

ASUS ProArt PA602 (Bildquelle: ASUS)

Um den Anschluss des Frontpanels an das Mainboard zu vereinfachen, haben wir die wichtigsten Funktionen in einem einzigen Header zusammengefasst. Schließlich minimiert das ProArt PA602-Gehäuse den Bedarf an Werkzeugen, wenn Benutzer ihre PCs zusammenbauen und instand halten. Beide Seitenteile lassen sich mit nur einem Tastendruck öffnen. Das PA602 markiert auch das Debüt des von ASUS patentierten und exklusiven Mechanismus zur Installation von PCIe-Zusatzkarten, einschließlich Grafikkarten, ohne Schraubenzieher.

Das ProArt PA602-Gehäuse geht über die Vereinfachung des Zusammenbaus hinaus und bietet durchdachte Details, die die alltäglichen Erfahrungen des Benutzers mit seinem PC vereinfachen. Grafiker müssen oft eine Vielzahl von Peripheriegeräten und externen Speichermedien an ihre Workstations anschließen, daher ist das Front-I/O-Panel mit zahlreichen USB-Anschlüssen ausgestattet. Die Liste wird angeführt von einem schnellen USB 20 Gbps Typ-C-Anschluss; kombinieren Sie dieses Gehäuse mit einem kompatiblen Mainboard, um das Beste aus ihm herauszuholen. Zwei USB 5 Gbps Type-A und zwei USB 2.0 Ports bieten dem Benutzer zahlreiche Optionen für den Anschluss anderer Geräte.

Jeder der schon einmal ein Projekt durch das versehentliche Betätigen der Power-Taste verzögert hat, wird die mechanische Verriegelung der Power-Taste des ProArt PA602 zu schätzen wissen. Dieser einfache Mechanismus verhindert, dass die Einschalttaste versehentlich gedrückt wird.

ASUS ProArt PA602

ASUS ProArt PA602 (Bildquelle: ASUS)

Um die Ansammlung von Staub im Inneren des Gehäuses zu verlangsamen, verfügt das ProArt PA602-Gehäuse über abnehmbare Staubfilter an der Vorder-, Ober- und Unterseite. Das PA602 verfügt außerdem über ein exklusives System, das automatisch erkennt, wie viel Staub, Mikrofasern und andere Partikel sich auf dem vorderen Filter angesammelt haben. Dieser Mechanismus lässt eine LED an der Seite des Gehäuses aufleuchten, wenn es an der Zeit ist, die Filter gründlich zu reinigen.

Mit seinem minimalistischen Design, das auf klaren Linien und einer angenehmen Symmetrie beruht, wirkt das ProArt PA602-Gehäuse nie deplatziert. Die Seitenwand aus gehärtetem Glas lädt zu einem genaueren Blick auf die Hardware im Inneren ein, ist aber gleichzeitig getönt, um jegliche Ablenkung zu minimieren, so dass der Benutzer sich ganz auf seinen Arbeitsablauf konzentrieren kann. Benutzer können das ProArt PA602 mit anderen ProArt-Komponenten kombinieren, z. B. mit ASUS ProArt Mainboards, dem ProArt LC 420 AIO-Flüssigkeitskühler und ProArt-Grafikkarten, die von dem integrierten Grafikkartenhalter profitieren, um einen PC mit einem einheitlichen Erscheinungsbild zu bauen.

Das ProArt PA602-Gehäuse ist ab Ende Dezember in Deutschland zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 229,90 Euro verfügbar.

Quelle: ASUS PR - 07.12.2023, Autor: Patrick von Brunn
KFA2 GeForce RTX 4080 SUPER SG im Test
KFA2 GeForce RTX 4080 SUPER SG im Test
KFA2 RTX 4080 SUPER SG

Die GeForce RTX 4080 SUPER SG von KFA2 kommt mit 1-Click OC und einer wuchtigen Kühlung im Quad-Slot-Design inkl. RGB-Beleuchtung. Wir haben uns den Boliden im Praxistest ausführlich zur Brust genommen.

ZOTAC RTX 4070 Ti SUPER Trinity Black Test
ZOTAC RTX 4070 Ti SUPER Trinity Black Test
Trinity Black Edition

ZOTAC bietet mit der Trinity Black Edition ein Custom-Design der GeForce RTX 4070 Ti SUPER an, die erst kürzlich von Nvidia vorgestellt wurde. Wie sich die extravagante Grafikkarte im Test schlägt, lesen Sie hier in unserem Review.

Kurzvorstellung: FLIR C5 Wärmebildkamera
Kurzvorstellung: FLIR C5 Wärmebildkamera
FLIR C5 Wärmebildkamera

Mit der C5 von FLIR werfen wir heute einen Blick auf eine mobile Wärmebildkamera. Das Gerät im praktischen Smartphone-Format dient für schnelle thermische Analysen und passt in jede Hosentasche.

INNO3D RTX 4080 SUPER iCHILL Frostbite
INNO3D RTX 4080 SUPER iCHILL Frostbite
INNO3D RTX 4080 SUPER iCHILL Frostbite

Mit der GeForce RTX 4080 SUPER iCHILL Frostbite von INNO3D haben wir heute ein Custom-Design für Systeme mit Wasserkühlung im Test. Der Hersteller arbeitet zu diesem Zweck mit Alphacool zusammen. Mehr in unserem Review.