NEWS / Neues für die FRITZ!App Smart Home und MyFRITZ!App

Funktionsumfang neu strukturiert
20.10.2023 18:00 Uhr    Kommentare

AVM strukturiert den Funktionsumfang der MyFRITZ!App neu. Der Bereich Smart Home zieht aus der MyFRITZ!App aus und wird komplett von der FRITZ!App Smart Home abgebildet. Damit erhalten beide Apps mehr Platz für zukünftige Funktionen und einen übersichtlicheren Aufbau: Die MyFRITZ!App ermöglicht einen schnellen Zugang zu alltäglichen FRITZ!Box-Funktionen wie WLAN per QR-Code mit Gästen teilen, Sprachnachrichten abhören und Zugriff auf USB-Speicher. Darüber hinaus informiert die App Anwender über verpasste Anrufe oder neue Ereignisse im Heimnetz. Mit der FRITZ!App Smart Home lässt sich das smarte Zuhause intuitiv steuern. Die Anwender werden in der MyFRITZ!App seit einigen Monaten auf den Auszug der Funktionen hingewiesen. Mit einem Update am 31. Oktober verschwindet der Smart-Home-Bereich aus der MyFRITZ!App, wodurch die FRITZ!App Smart Home zur zentralen App für die smarte Steuerung wird.

Alle von der MyFRITZ!App bekannten Smart-Home-Funktionen sind in der FRITZ!App Smart Home enthalten. Die FRITZ!App Smart Home ist zuhause und unterwegs die zentrale Fernbedienung für alle smarten FRITZ!-Geräte. Mal schnell die Stehlampe im Wohnzimmer ausschalten oder die Temperatur der Heizung anpassen oder nachsehen, ob das E-Bike schon aufgeladen ist? All das und mehr kann die FRITZ!App Smart Home. Auf einen Blick erhalten Anwender eine Übersicht über alle intelligenten FRITZ!-Geräte. Auch in der FRITZ!Box hinterlegte Szenarien wie „Nach Hause kommen“ sind über die FRITZ!App Smart Home steuerbar. Neue Smart-Home-Geräte melden Sie komfortabel direkt über die App an.

Die MyFRITZ!App behält ihre umfangreichen Komfortfunktionen und bietet Anwendern den leichten Einstieg in die FRITZ!-Welt. So können Nutzer auch schnell ihr Heimnetz überblicken, den Internetzugang für einzelne Geräte sperren oder entsperren (Kindersicherung) oder die FRITZ!Box-Bedienoberfläche aufrufen, um alle Einstellungen der FRITZ!Box zu erreichen. Außerdem können sie unerwünschte Anrufer sperren, schnell Informationen ihrer FRITZ!-Geräte abrufen oder Rufumleitungen ein- und ausschalten. Die intuitive Benutzeroberfläche wird durch den Auszug des Smart-Home-Bereichs noch übersichtlicher.

Quelle: AVM PR - 19.10.2023, Autor: Patrick von Brunn

#Apps  #WLAN 

TEAMGROUP T-FORCE DELTA RGB DDR5-6000
TEAMGROUP T-FORCE DELTA RGB DDR5-6000
DELTA RGB DDR5-6000

Mit dem T-FORCE DELTA RGB bietet TEAMGROUP eine Familie von extravaganten DDR5-DIMMs an. Wir haben ein 32 KB Kit mit zwei 6.000 MHz Modulen in einem Praxistest genau unter die Lupe genommen.

AMD Ryzen 5 8600G Desktop-CPU im Test
AMD Ryzen 5 8600G Desktop-CPU im Test
AMD Ryzen 5 8600G

Mit dem Ryzen 5 8600G haben wir heute einen Desktop-Prozessor im Test, der inklusive Grafikeinheit kommt. Integriert in den Prozessor ist eine iGPU vom Typ Radeon 760M. Mehr zur AM5-CPU in unserem Test.

FlexiSpot E8 Schreibtisch im Test
FlexiSpot E8 Schreibtisch im Test
FlexiSpot Desk E8

Das E8 Tischgestell bietet Stabilität und Tragkraft mit einer erweiterten Höhenverstellung über einen großen Bereich und ist dank des einstellbaren Rahmens sehr flexibel. Wir haben in der Praxis einen Blick darauf geworfen.

Seagate FireCuda 520N SSD mit 1 TB im Test
Seagate FireCuda 520N SSD mit 1 TB im Test
FireCuda 520N SSD 1 TB

Mit der FireCuda 520N bietet Seagate eine Upgrade-SSD für Gaming-Handhelds wie Valve Steam Decks, ASUS ROG Ally, Lenovo Legion Go, Microsoft Surface und andere an. Wir haben die kompakte M.2 2230 SSD getestet.