NV43: Nvidia GeForce 6600 Serie im Test


Erschienen: 12.09.2004, Autor: Patrick von Brunn
Testsystem

Bevor wir nun mit den Benchmarks beginnen, wollen wir ihnen zuvor noch unser Testsystem näher bringen, mit welchem wir die zahlreichen Ergebnisse ermittelt haben. Im folgenden Abschnitt haben wir noch einmal die verschiedenen Programme aufgelistet, die in unserem Testlabor zum Einsatz kommen.

  • Prozessor
    • Intel Pentium 4 540 (3,2 GHz)
  • Motherboard
    • Intel D925XCV (i925X Alderwood)
  • Arbeitsspeicher
    • 2x 512 MB Micron DDR-II 533 (4.0-4-4-12)
  • Grafikkarte
    • ATi Radeon X600 XT
    • ATi Radeon X600 Pro
    • ATi Radeon X300 SE
    • Nvidia GeForce 6800 GT
    • Nvidia GeForce 6600 GT (500, 500 MHz)
    • Nvidia GeForce 6600 (300, 300 MHz)
    • Nvidia GeForce PCX 5900
  • Festplatte
    • Seagate SATA 120 GB (7.200 RPM)
  • Software
    • ATi Catalyst 4.7
    • Nvidia ForceWare 61.45
    • Nvidia ForceWare 65.76 (6600 Serie)
    • DirectX 9.0b
    • Windows XP Professional
Testverlauf

Die folgenden Applikationen und Spiele wurden insgesamt in vier verschiedenen Modi durchgeführt: 1.024 x 768 und 1.280 x 1.024, wobei je einmal mit und einmal ohne AntiAliasing und Anisotropic Filtering gemessen wurde (4x/8x).

  • Synthetisch
    • 3D Mark 2003
  • Spiele
    • UT 2003
    • UT 2004
    • Gun Metal 2
    • X² Rolling Demo
    • Quake 3
    • Serious Sam SE
    • Far Cry
    • Doom 3


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie GrafikkartenZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 290 (Ø 3,45)