Intel Core i5-2500K und Core i7-2600K im Test


Erschienen: 23.03.2011, Autor: Stefan Boller, Patrick von Brunn
Cinebench R11.5

Der Cinebench R11.5 ist ein Benchmark, der speziell für den Einsatz auf Multi-Core-Systeme entwickelt wurde und eine fotorealistische 3D-Szene rendert. Der Benchmark basiert auf der Animationssoftware Cinema 4D von Maxon, die unter anderem für namhafte Filme wie Spiderman oder Star Wars eingesetzt wurde. Die Software unterstützt bis zu 16 CPUs beziehungsweise parallele Threads. Die CPU-lastigen Berechnungen beinhalten korrekte Reflektionen, Flächenbeleuchtungen, sogenanntes "Ambient Occlusion" sowie "Procedural Shaders". Für diesen Test wurde der CPU-Benchmark ausgeführt.

CPU-Benchmark
Intel Core i7-2600K
6,7
Intel Core i5-2500K
5,3
Angaben in FPS (mehr ist besser)
POV-Ray 3.7

Bei POV-Ray handelt es sich um einen kostenlosen Raytracer, der mit unserem leicht modifiziertem Benchmark-Script befeuert wird. Wir testen die Gesamtlaufzeit der Bildberechnung in Sekunden, die Photon- und Trace-Zeit beinhaltet. Weitere Einstellungen sind eine Auflösung von 800 x 600, eine Antialiasing-Stufe von 6 und eine Berechnungsschwelle von 0,3.

Hardware-Mag eigener POV-Ray Benchmark
Intel Core i7-2600K
16:46
Intel Core i5-2500K
20:32
Angaben in Minuten (weniger ist besser)
ScienceMark 2.0

Hier wurde die Gesamtpunktezahl des Benchmarks aufgetragen. Diese setzt sich aus drei einzelnen Benchmarks zusammen, namentlich Molecular Dynamics, Primordia und Cryptographie. Somit sind wissenschaftliche Berechnungen Grundlage dieses Tests.

Gesamtpunkte
Intel Core i7-2600K
2.338
Intel Core i5-2500K
2.327
Angaben in Punkten (mehr ist besser)
TMPGEnc 4.0 XPress

Mit dem Video-Encoder TMPGEnc führten wir den nächsten Test unseres Parcours durch. Das Ergebnis beschreibt die Zeit, die für das Upscaling eines vollständigen Videos (.mov Video AVC1, Audio MP4A, 320 x 240, 29.9 FPS, 7.12 MB) mit 3 Minuten und 4 Sekunden Laufzeit auf Blu-ray Full-HD (Video MPGV, Audio A/52, 1920 x 1080, 25 FPS, 570 MB) benötigt wird.

Umrechnungszeit
Intel Core i7-2600K
3:29
Intel Core i5-2500K
4:29
Angaben in Minuten (weniger ist besser)
Truecrypt 7.0a

Truecrypt ist, wie der Name schon sagt, eine Verschlüsselungssoftware auf Open-Source-Basis. Hier wurde der durchschnittliche Datenfluss bei AES-Verschlüsselung getestet. AES beschreibt den Advanced Encryption Standard, einem symmetrischen Kryptosystem und basiert auf dem Rijndael-Algorithmus, welcher frei verfügbar ist. Des Weiteren testen wir den durchschnittlichen Datenfluss bei Dreifachverschlüsselung mittels AES-Twofish-Serpent Buffer. Der Puffer beträgt jeweils 100 MB.

AES
Intel Core i7-2600K
2.600,0
Intel Core i5-2500K
2.500,0
Angaben in MB/sec (mehr ist besser)
AES-Twofish-Serpent
Intel Core i7-2600K
190,0
Intel Core i5-2500K
138,0
Angaben in MB/sec (mehr ist besser)
WinRAR 3.93

Für diesen Test wurde das integrierte Benchmarktool von WinRAR, einem allseits bekannten Tool zur Datenkompression, ausgeführt. Das Ergebnis spiegelt entsprechend die Datenrate wider, mit der der Testproband die zu packenden Rohdaten verarbeiten und zu einem Archiv hinzufügen kann.

Integrierter Benchmark
Intel Core i7-2600K
3.801,0
Intel Core i5-2500K
3.554,0
Angaben in KB/sec (mehr ist besser)

Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie ProzessorenZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 1 (Ø 1,00)