ARTIKEL/TESTS / 5 externe USB-3.0-Festplatten im Test
Fazit

Nachdem wir die Testmuster auf den vorhergegangenen Seiten genauer betrachtet haben, kommen wir nun zu dem Fazit des Tests.

Wegen der unterschiedlichen Messungen, die durchgeführt wurden, können die Platten von verschiedenen Standpunkten aus betrachtet werden. Bei unseren Leistungs-Rankings ziehen wir deshalb unterschiedliche Szenarien in Betracht. Bei der Bewertung von externen Festpatten verwenden wir alle Benchmarks für ein abschließendes Gesamtranking, um einen Überblick über die Leistung der Probanden zu erhalten.

Als schnellstes Laufwerk zeigt sich die Western Digital My Passport Ultra in der Version mit 2 TB, während sie dicht gefolgt von dem kleineren Bruder mit 1 TB Speichervolumen ist. Allerdings liegt das gesamte Testfeld relativ nah beieinander – die Unterschiede liegen im einstelligen Prozentbereich. Dahinter plazieren sich in absteigender Reihenfolge die Toshiba-Laufwerke Stor.E Canvio Connect, Stor.E Basics und Stor.E Slim. Dieses Verhalten zieht sich im Großen und Ganzen durch die meisten Benchmarks. Die vorhandenen Ergebnisse zeigen aber, dass unterschiedliche Kapazitäten des gleichen Produktes zu unterschiedlichen Messwerten führen. Die Ergebnisse lassen sich wegen unterschiedlicher Platter-Konfigurationen daher schlecht bzw. nur eingeschränkt auf andere Versionen übertragen.

Im kapazitätsbereinigten Preis/Leistung-Ranking, bei dem wir die preislichen Differenzen aufgrund unterschiedlicher Speicherkapazitäten vernachlässigen, schneidet die Toshiba Stor.E Basics (2 TB) knapp vor Western Digitals My Passport Ultra (2 TB) am besten ab und wechselt bereits ab etwa 99 Euro (Quelle: Geizhals.de, Stand: 02/2014) den Besitzer – ein klarer Fall für unseren Preis/Leistungs-Award! Die größeren Platten dominieren hier allgemein das Testfeld und bieten das bessere Preis/Leisungs-Verhältnis. Ob die im Lieferumfang enthaltene Software ein zusätzliches Kaufkriterium ist, bleibt dem Endkunden überlassen. Abgesehen von Toshibas Stor.E Basics bringen alle Platten mindestens Backup-Lösungen mit. Die externen USB-Drives von Western Digital bieten zusätzlich eine Software für den Passwortschutz der eigenen, vertraulichen Daten. In Sachen Garantiezeit hat Western Digital (3 Jahre) knapp die Nase vor Toshiba (2 Jahre).

Kaufempfehlung
  • Schnellstes Laufwerk inkl. Backupsoftware: Western Digital My Passport Ultra, 2 TB
  • Preis/Leistungs-Sieger ohne viel Zubehör: Toshiba Stor.E Basics, 2 TB
Ranking: Performance
Performance-Ranking
Western Digital My Passport Ultra 2 TB, USB 3.0
100,0
Western Digital My Passport Ultra 1 TB, USB 3.0
98,5
Toshiba Stor.E Canvio Connect 1 TB, USB 3.0
93,2
Toshiba Stor.E Basics 2 TB, USB 3.0
92,5
Toshiba Stor.E Slim 500 GB, USB 3.0
92,5
Angaben in Prozent (mehr ist besser)
Autor: Rafael Schmid, Stefan Boller
Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB

Mit der X6 Portable SSD bietet Crucial bereits seit längerer Zeit eine Familie flinker USB-SSDs an. Seit Anfang März gesellt sich nun auch ein größeres 4-TB-Modell hinzu. Mehr zum Neuling der Familie lesen Sie in unserem Test.

Seagate IronWolf 510 480 GB NAS-SSD Test
Seagate IronWolf 510 480 GB NAS-SSD Test
Seagate IronWolf 510 480 GB

Die Seagate IronWolf SSDs sind speziell für NAS-Systeme ausgelegt und mit 240 GB bis 4 TB Speicherkapazität erhältlich. Wir haben uns ein M.2-Modell mit PCIe-Gen3-Interface, 3D-TLC-NAND und 480 GB im Test angesehen.

Crucial X6 und X8 Portable SSD 2 TB im Test
Crucial X6 und X8 Portable SSD 2 TB im Test
Crucial X6 und X8 Portable SSD

Mit den Familien X6 und X8 Portable SSD hat Hersteller Crucial zwei Serien externer USB-SSD-Laufwerke parat. Wir haben uns jeweils das 2-TB-Modell im Praxistest zur Brust genommen und ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.

PCIe Gen4: Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB
PCIe Gen4: Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB
Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB

Mit der AORUS NVMe Gen4 SSD bietet Gigabyte eine PCI Express 4.0 SSD mit satten 2.000 GB an. Wir haben den Boliden auf einem AMD Ryzen Threadripper System von den Ketten gelassen!