ARTIKEL/TESTS / 5 externe USB-3.0-Festplatten im Test
Testkandidaten / Technische Daten

Bevor wir auf den folgenden Seiten ausführliche Benchmarks und weiteren Messungen vorstellen, wollen wir die Testkandidat in einer kleinen Übersicht abermals vorstellen.

Beim Zubehör gibt es durchaus größere Unterschiede zwischen den uns vorliegenden Festplatten. Gemeinsam haben sie, dass sowohl die Festplatte als auch ein passendes USB-3.0-Kabel im Lieferumfang enthalten sind. Die Stor.E Basics besitzt kein weiteres Zubehör und setzt stattdessen auf einen niedrigen Einstiegspreis. Die Stor.E Canvio Connect hat die NTI Backup Now EZ Software (automatische Datensicherung von Dateien, Ordnern oder dem ganzen System), den Tuxera-NTFS-Treiber für MAC und die Pogoplug-Software (Remote Access plus 10 GB cloud space) bereits auf der Festplatte und bietet einen entsprechend aufpolierten Lieferumfang. Die Stor.E Slim bietet zusätzlich zum Zubehör der Stor.E Canvio Connect noch die Password Lock Software, mit der das Laufwerk mit einem Passwortschutz versehen werden kann und daher auch sensible Daten geschützt sind. Bemerkenswert an dem Zubehör ist außerdem, dass das USB-Kabel mit Abstand das längste ist.

Die beiden My Passport Ultra von Western Digital bieten eine ähnliche Funktionalität. Die Backup Software WD Smartware Pro ermöglicht eine automatische Datensicherung, auch in der Cloud; Hardware-Verschlüsselung und ein Passwortschutz sind ebenfalls möglich. Außerdem ist eine schützende Stoffhülle im Lieferumfang enthalten, mit der man die Drives auch problemlos unterwegs mitführen kann. Toshiba bietet zwei Jahre Garantie auf die Festplatten; bei Western Digital beträgt die Garantiezeit drei Jahre. Mehr Informationen zur Leistungsfähigkeit der Laufwerke erfahren Sie auf den nun folgenden Seiten.

Informationen zu den Straßenpreisen und den resultierenden Preisen pro Gigabyte finden Sie auf Seite 11.

Hersteller Toshiba Western Digital
Modell Stor.E Basics
schwarz
Stor.E Canvio
Connect weiß
Stor.E Slim
schwarz
My Passport
Ultra schwarz
My Passport
Ultra schwarz
Formfaktor 2,5 Zoll 2,5 Zoll 2,5 Zoll 2,5 Zoll 2,5 Zoll
Interface USB 3.0 USB 3.0 USB 3.0 USB 3.0 USB 3.0
Kapazität 2.000 GB 1.000 GB 500 GB 2.000 GB 1.000 GB
Umdrehungen 5.400 RPM 5.400 RPM 5.400 RPM 5.400 RPM 5.400 RPM
Pufferspeicher 8 MB 8 MB 8 MB 16 MB 16 MB
Toshiba Stor.E Basics (HDTB120EK3BA) in der Verpackung (links) und ohne Verpackung (rechts).

Toshiba Stor.E Basics (HDTB120EK3BA) in der Verpackung (links) und ohne Verpackung (rechts).

Toshiba Stor.E Canvio Connect (HDTC710EW3AA) in der Verpackung (links) und ohne Verpackung (rechts).

Toshiba Stor.E Canvio Connect (HDTC710EW3AA) in der Verpackung (links) und ohne Verpackung (rechts).

Toshiba Stor.E Slim (HDTD105EK3D1) in der Verpackung (links) und ohne Verpackung (rechts).

Toshiba Stor.E Slim (HDTD105EK3D1) in der Verpackung (links) und ohne Verpackung (rechts).

Western Digital My Passport Ultra (WDBZFP0010BBK-EESN mit 1 TB und WDBMWV0020BBK-EESN mit 2 TB) vor der Verpackung (links) und ohne Verpackung (rechts).

Western Digital My Passport Ultra (WDBZFP0010BBK-EESN mit 1 TB und WDBMWV0020BBK-EESN mit 2 TB) vor der Verpackung (links) und ohne Verpackung (rechts).

Autor: Rafael Schmid, Stefan Boller
Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB

Mit der X6 Portable SSD bietet Crucial bereits seit längerer Zeit eine Familie flinker USB-SSDs an. Seit Anfang März gesellt sich nun auch ein größeres 4-TB-Modell hinzu. Mehr zum Neuling der Familie lesen Sie in unserem Test.

Seagate IronWolf 510 480 GB NAS-SSD Test
Seagate IronWolf 510 480 GB NAS-SSD Test
Seagate IronWolf 510 480 GB

Die Seagate IronWolf SSDs sind speziell für NAS-Systeme ausgelegt und mit 240 GB bis 4 TB Speicherkapazität erhältlich. Wir haben uns ein M.2-Modell mit PCIe-Gen3-Interface, 3D-TLC-NAND und 480 GB im Test angesehen.

Crucial X6 und X8 Portable SSD 2 TB im Test
Crucial X6 und X8 Portable SSD 2 TB im Test
Crucial X6 und X8 Portable SSD

Mit den Familien X6 und X8 Portable SSD hat Hersteller Crucial zwei Serien externer USB-SSD-Laufwerke parat. Wir haben uns jeweils das 2-TB-Modell im Praxistest zur Brust genommen und ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.

PCIe Gen4: Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB
PCIe Gen4: Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB
Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB

Mit der AORUS NVMe Gen4 SSD bietet Gigabyte eine PCI Express 4.0 SSD mit satten 2.000 GB an. Wir haben den Boliden auf einem AMD Ryzen Threadripper System von den Ketten gelassen!