ARTIKEL/TESTS / Seagate SkyHawk HDD mit 10 TB im Test
Technische Daten

Wie bereits im Vorwort des Reviews angeklungen, feierte Seagate in diesem Jahr mit der Vorstellung der 10 TB großen SkyHawk sein zehnjähriges Jubiläum bei der Auslieferung von Festplatten für Überwachungssysteme, die Speicherlösungen mit hohen Kapazitäten für Network Video Recording (NVR) benötigen. Die SkyHawk Modelle verfügen über RV-Sensoren, die Lese- und Schreibfehler minimieren und speichern zuverlässig hochauflösendes Bildmaterial von bis zu 64 Kameras. Damit eignen sie sich für Überwachungssysteme, die rund um die Uhr hochauflösende Videos aufzeichnen. Darüber hinaus können sie optional mit Data Recovery Services bestellt werden, die für zusätzliche Sicherheit sorgen. SkyHawk-HDDs verfügen über die erweiterte ImagePerfect-Firmware zur Verringerung des Abfalls der Bildwiederholrate und von Ausfallzeiten bei einer dreimal so hohen Workload-Rate wie bei einer Desktop-Festplatte. Zudem ist die Festplatte darauf ausgelegt, 90 Prozent der Zeit aufzuzeichnen und 10 Prozent der Zeit das Videomaterial wiederzugeben. Sie arbeitet dabei schnell genug, um bis zu 64 HD-Kameras verarbeiten zu können (Herstellerangabe).

Mehr als acht SkyHawk-Laufwerke können zu einem RAID verschaltet werden.

Mehr als acht SkyHawk-Laufwerke können zu einem RAID verschaltet werden.

Die maximale Sustained-Transferrate wird in den offiziellen Datenblättern mit 210 MB/s angegeben und durch eine Umdrehungsgeschwindigkeit von 7200 UPM sowie satte 256 MB Cache erreicht. Die Anzahl der Platter beträgt vermutlich sieben, ist jedoch nicht offiziell bestätigt. Die Arbeitslastspezifikation beträgt 180 TB pro Jahr (1 Mio. Stunden MTBF), die Garantiezeit drei Jahre. Seit der Produktpräsentation im Sommer, sind mittlerweile auch Modelle mit 1, 2, 3, 4, 6 und 8 TB erhältlich. Folgend die technischen Daten der SkyHawk-Familie im Vergleich.

Hersteller und Modell Kapazität Drehzahl Cache Transferrate Drive-Bays
Seagate SkyHawk HDD 10 TB 7200 RPM 256 MB 210 MB/s 8+
8 TB 7200 RPM 256 MB 210 MB/s 8+
6 TB 7200 RPM 256 MB 195 MB/s 8+
4 TB 7200 RPM 64 MB 190 MB/s 8+
3 TB 7200 RPM 64 MB 180 MB/s 1-8
2 TB 7200 RPM 64 MB 180 MB/s 1-8
1 TB 7200 RPM 64 MB 180 MB/s 1-8
Ein Blick auf die Unterseite der SkyHawk-Festplatte.

Ein Blick auf die Unterseite der SkyHawk-Festplatte.

Autor: Patrick von Brunn, Stefan Boller

 #AMD   #ASUS   #Audio   #Display   #Festplatte   #Gamer   #Gaming   #Grafikkarte   #Hardware   #Intel   #Lüfter   #Netzteil   #Notebook   #Prozessor   #Ryzen   #Smartphone   #Software   #SSD   #USB 

PCIe Gen4: Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB
PCIe Gen4: Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB
Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB

Mit der AORUS NVMe Gen4 SSD bietet Gigabyte eine PCI Express 4.0 SSD mit satten 2.000 GB an. Wir haben den Boliden auf einem AMD Ryzen Threadripper System von den Ketten gelassen!

Thunderbolt: Samsung Portable SSD X5 1 TB
Thunderbolt: Samsung Portable SSD X5 1 TB
Samsung Portable SSD X5 1 TB

Die Portable SSD X5 von Samsung erreicht dank Thunderbolt 3 sehr hohe Transferraten und ist mit bis zu 2 TB erhältlich. Wir haben sie im Test beleuchtet und mit der Konkurrenz verglichen.

Seagate BarraCuda Fast SSD 1 TB Review
Seagate BarraCuda Fast SSD 1 TB Review
Seagate BarraCuda Fast SSD 1 TB

Erst auf der diesjährigen CES in Las Vegas stellte Seagate die neue BarraCuda Fast SSD vor. Wir haben das 1-TB-Exemplar in der Praxis durchleuchtet. Mehr dazu hier in unserem Test.

Crucial X8 Portable SSD 1 TB im Test
Crucial X8 Portable SSD 1 TB im Test
Crucial X8 Portable SSD 1 TB

Mit der X8 Portable SSD hat Crucial erst kürzlich eine flotte externe SSD mit USB 3.1 Gen2 Interface vorgestellt. Der Hersteller verspricht Transferraten von über 1 GB/s. Mehr dazu im Test!