ARTIKEL/TESTS / Gut und günstig? Point of View 7900 GS
Allgemein

Produkt: Point of View GeForce 7900 GS, 256 MB GDDR3, 2x Dual-Link-DVI, TV-Out
Hersteller: Point of View
Verfügbarkeit: Erhältlich
Preis: ca. 190 EUR
Grundsätzlich bietet Hersteller Point of View seine GeForce 7900 GS in zwei verschiedenen Varianten an. Dazu zählt eine herkömmliche Version mit Standardtaktraten und eine so genannte Gamers-Edition. Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen das Referenzmodell etwas näher bringen - unsere Verpackung trägt zwar die Aufschrift Gamers-Edition, enthielt aber das Standardmodell. Die Gamers-Edition, die aktuell nur noch sehr vereinzelt erhältlich ist, kommt mit deutlich gesteigerten Frequenzen für Chip und Speicher daher: 550 bzw. 700 MHz statt 450 bzw. 660 MHz. Ansonsten unterscheiden sich die beiden Grafikkarten nicht und setzen jeweils auf den von Nvidia entwickelten Single-Slot-Kühler. Kommen wir nun zum Lieferumfang der Point of View GeForce 7900 GS mit 256 MB GDDR3-Speicher und schickem, blauem PCB.

Lieferumfang

Der Lieferumfang der Karte setzt sich aus einer Reihe sehr nützlicher Beigaben zusammen. So finden wir neben der Treiber-CD noch zwei weitere Datenträger innerhalb der Verpackung. Zu diesen gehört neben "Prince of Persia: The two Thrones" auch das Game "Splinter Cell: Chaos Theory", jeweils als Vollversion. Da es sich bei der 7900 GS von PoV um eine Karte mit TV-Ausgang handelt, finden wir auch passende Kabel vor: S-Video-Kabel, S-Video-RGB-Kabel. Ergänzt wird das ganze durch einen DVI-Adapter zum Anschluss analoger Monitorsysteme und dem PCI Express Stromkabel. Alles in allem ein befriedigender Anblick beim Öffnen der Verpackung, auch wenn er an Umfang noch etwas hätte zulegen können.

  • Point of View GeForce 7900 GS
  • Treiber-CD
  • Prince of Persia: The two Thrones (Spiele-Vollversion)
  • Splinter Cell: Chaos Theory (Spiele-Vollversion)
  • Handbuch (mehrsprachig)
  • DVI/VGA-Adapter
  • S-Video-Kabel
  • S-Video-RGB-Kabel


Zwei Spiele-Vollversionen versüßen dem Käufer seine Errungenschaft.

Autor: Patrick von Brunn
INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3080 Ti X3 OC

Nvidia bezeichnet die GeForce RTX 3800 Ti als seine neue Flaggschiff-Gaming-GPU, die erst kürzlich auf der Computex vorgestellt wurde. Wir haben die GeForce RTX 3080 Ti X3 OC von INNO3D ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 3070 iCHILL X3

Mit der GeForce RTX 3070 iCHILL X3 bietet Hersteller INNO3D eine RTX 3070 mit Triple-Fan-Kühlung, Overclocking ab Werk und programmierbarer RGB-LED-Beleuchtung an. Wir haben uns die Karte im Test näher angesehen.

INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red

Mit der iCHILL X3 Red bietet INNO3D eine GeForce RTX 3060 im extravaganten Design an. Die Karte kommt mit einer starken Triple-Fan-Kühlung, Heatpipe-Technologie und LED-Beleuchtung. Mehr dazu in unserem Praxistest.