ARTIKEL/TESTS / KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
Fazit
Die KFA2 GeForce RTX 3080 SG mit 1-Click OC ist ein echtes Geschoss!

Die KFA2 GeForce RTX 3080 SG mit 1-Click OC ist ein echtes Geschoss!

Nachdem wir die GeForce RTX 3080 von Hersteller KFA2 auf den zurückliegenden Seiten ausführlich beleuchtet haben, kommen wir nun zu einem abschließenden Fazit des Tests.

Mit Ampere hebt Nvidia seine GeForce-RTX-Familie auf die zweite Generation und steigert nicht nur die klassische Shader-Performance, sondern auch Raytracing- und KI-Leistung. Zuletzt hatten wir mit der GeForce RTX 3060 Ti ein günstigeres Modell untersucht, mit dem der preiswerte Einstieg in die GeForce-3000-Familie möglich sein soll. Neben dem Flaggschiff alias GeForce RTX 3090, gesellt sich nun eine GeForce RTX 3080 zu unseren Testprobanden und rundet unseren bisherigen Eindruck zur Ampere-Generation ab.

Während die RTX 3090 vor allem für Enthusiasten mit dem nötigen Kleingeld und professionelle Anwender konzipiert wurde, bietet Nvidia mit der RTX 3080 ein weiteres Top-Modell an, das aber erschwinglich sein soll. Erschwinglich ist in diesem Fall gleichbedeutend mit einem UVP von 699 Euro, wofür man auch einiges geboten bekommt ‒ wenn man denn tatsächlich auch eine „bekommt“, doch dazu später mehr. Die GeForce RTX 3080 kann ihr volles Leistungspotenzial vor allem bei hohen Auflösungen zeigen, was durchweg flüssiges 4K-Gaming möglich macht. Als Kritikpunkt bleibt jedoch der verhältnismäßig magere Speicherausbau von lediglich 10 GB, der im Vergleich zu den 24 GB der RTX 3090 wenig zeitgemäß erscheint.

„Die GeForce RTX 3080 liefert mithilfe von Ampere, der RTX-Architektur der 2. Generation von Nvidia, die von Gamern langersehnte Superleistung. Sie ist mit verbesserten RT- und Tensor-Recheneinheiten, neuen Streaming-Multiprozessoren und einem superschnellen G6X-Speicher für ein überwältigendes Gaming-Erlebnis ausgerüstet.“

Nvidia über die GeForce RTX 3080

Das Custom-Modell von KFA2 hat uns im Test sehr gut gefallen. Die Karte wird zwar ab Werk mit den Referenz-Taktraten ausgeliefert, jedoch kann per 1-Click OC recht einfach auf einen leicht höheren Boost-Takt zurückgegriffen werden. Hinsichtlich der Temperaturen arbeitet die massive Kühlung auf der Grafikkarte äußerst souverän und hält die GPU auch unter Volllast bei maximal 68 °C. Das geht allerdings auf Kosten der Geräuschentwicklung, denn mit rund 45 dB(A) macht der KFA2-Sprössling schon deutlich auf sich aufmerksam. Gerade in Anbetracht der gemessenen GPU-Temperaturen, könnte man hier am Lüfterprofil noch weiter optimieren und die Lautstärke reduzieren. Zumal mit dem zusätzlichen 1-Clip Booster bei Bedarf ein vierter Lüfter montiert werden kann und die Kühlung noch weiter unterstützt.

Positiv: Im Desktop- bzw. 2D-Betrieb bleiben die Lüfter stehen. Die Bauhöhe von drei Slots will bei der Montage berücksichtigt werden, wobei NVLink bei der RTX 3080 kein Thema ist. Rein optisch macht die KFA2-Grafikkarte einen schicken Eindruck und wird von passender RGB-Beleuchtung untermalt. Entsprechendes Zubehör für den Anschluss liefert der Hersteller direkt mit.

Raytracing-Performance
Inno3D RTX 3090 iCHILL X3, 24 GB GDDR6X
100,0
KFA2 RTX 3080 SG (1-Click OC), 10 GB GDDR6X
89,0
KFA2 RTX 2080 Ti EX (1-Click OC), 11 GB GDDR6
64,4
Inno3D RTX 3060 Ti iCHILL X3 Red, 8 GB GDDR6
55,4
MSI RTX 2080 SUPER Gaming X Trio, 8 GB GDDR6
53,0
ZOTAC Gaming RTX 2080 AMP, 8 GB GDDR6
48,0
Gigabyte RTX 2070 Gaming 8G, 8 GB GDDR6
 
37,8
KFA2 RTX 2060 (1-Click OC), 6 GB GDDR6
 
29,9
Angaben in Prozent (mehr ist besser)
Hardware-Mag Award „Performance“

Üblicherweise kommen wir an dieser Stelle zum aktuellen Straßenpreis und einer abschließenden Empfehlung. Der Blick in einschlägige Preisvergleichs-Portale zeigt: Leider sind derzeit keinerlei GeForce RTX 3080 Grafikkarten, d.h. weder die Founders Edition von Nvidia, noch irgendein Custom-Design der zahlreichen Boardpartner, zu bekommen. Dazu zählt leider auch die KFA2 GeForce RTX 3080 SG (1-Click OC), deren Preis/Leistungs-Verhältnis daher nur schwer eingeordnet werden kann. Wir gehen derzeit von einem ungefähren Straßenpreis von rund 900 Euro aus, sofern die Karte dann auch endlich mal verfügbar ist.

Board-Partner und Händler hoffen auf eine Besserung der Verfügbarkeit noch im ersten Quartal des Jahres, haben aber leider keinerlei belastbare Informationen zu bieten. Nvidia wird sich selbst auch eine andere Situation wünschen, zumal man das lukraktive Weihnachtsgeschäft so nochmals hätte beleben können. Als Kunde bleibt nichts anderes übrig als ‒ wie man so schön sagt ‒ abzuwarten und Tee zu trinken oder eben nach Alternativen Auschau zu halten. Die zahlreichen Testberichte im Netz, die oftmals sehr positiv ausfallen, machen Lust auf Ampere. Tatsächlich sind die Karten aber so schwer zu bekommen wie Next-Gen-Konsolen.

Mit dem angenommenen Straßenpreis von 900 Euro bietet die KFA2-Karte bei hohen Auflösungen ein durchschnittliches Preis/Leistungs-Verhältnis, was in diesem Preissegment völlig normal ist. Ausstattung und Performance haben sehr gut gefallen, der Lieferumfang hat einige Spielereien zu bieten. Software für Tuning und Überwachung wird ebenso mit angeboten. Bleibt von unserer Seite abschließend nur noch eines zu sagen: Performance Award!

KFA2 RTX 3080 SG (1-Click OC), 10 GB GDDR6X
  • Hohe Performance in allen Bereichen
  • Hohe Raytracing- und KI-Leistung
  • Leistungsstarke Kühlung
  • RGB-Beleuchtung
  • Lieferumfang
  • Laustärke bei Volllast
  • Verfügbarkeit
  • Nur 10 GB VRAM

Performance-Ranking
Inno3D RTX 3090 iCHILL X3, 24 GB GDDR6X
100,0
KFA2 RTX 3080 SG (1-Click OC), 10 GB GDDR6X
94,4
Inno3D RTX 2080 Ti iCHILL Black, 11 GB GDDR6
80,1
Inno3D RTX 3060 Ti iCHILL X3 Red, 8 GB GDDR6
79,3
KFA2 RTX 2080 Ti EX (1-Click OC), 11 GB GDDR6
76,9
Inno3D RTX 2080 SUPER iCHILL Black, 8 GB GDDR6
72,0
MSI RTX 2080 SUPER Gaming X Trio, 8 GB GDDR6
71,8
ZOTAC Gaming RTX 2080 AMP, 8 GB GDDR6
68,3
KFA2 RTX 2080 EX (1-Click OC), 8 GB GDDR6
67,1
Inno3D RTX 2070 SUPER Twin X2 OC, 8 GB GDDR6
65,6
ZOTAC Gaming RTX 2070 AMP Extreme, 8 GB GDDR6
63,0
KFA2 RTX 2070 OC, 8 GB GDDR6
62,1
Gigabyte RTX 2070 Gaming 8G, 8 GB GDDR6
61,7
Sapphire NITRO+ RX 5700 XT 8G, 8 GB GDDR6
60,9
Sapphire PULSE RX 5700 XT 8G, 8 GB GDDR6
60,6
Sapphire PULSE RX 5700 8G, 8 GB GDDR6
56,8
ZOTAC Gaming RTX 2060 AMP, 6 GB GDDR6
55,8
KFA2 RTX 2060 (1-Click OC), 6 GB GDDR6
53,9
ZOTAC Gaming GTX 1660 SUPER Twin Fan, 6 GB GDDR6
49,2
KFA2 GTX 1660 SUPER EX (1-Click OC), 6 GB GDDR6
48,5
ZOTAC Gaming GTX 1660 Ti, 6 GB GDDR6
48,3
Sapphire NITRO+ RX 590 8GD5 SE, 8 GB GDDR5
41,8
KFA2 GTX 1650 EX PLUS (1-Click OC), 4 GB GDDR6
 
32,4
KFA2 GTX 1650 EX (1-Click OC), 4 GB GDDR5
 
27,5
Angaben in Prozent (mehr ist besser)
Performance-Ranking (UHD)
Inno3D RTX 3090 iCHILL X3, 24 GB GDDR6X
100,0
KFA2 RTX 3080 SG (1-Click OC), 10 GB GDDR6X
91,2
Inno3D RTX 2080 Ti iCHILL Black, 11 GB GDDR6
74,8
KFA2 RTX 2080 Ti EX (1-Click OC), 11 GB GDDR6
71,0
Inno3D RTX 3060 Ti iCHILL X3 Red, 8 GB GDDR6
68,8
Inno3D RTX 2080 SUPER iCHILL Black, 8 GB GDDR6
65,1
MSI RTX 2080 SUPER Gaming X Trio, 8 GB GDDR6
63,9
ZOTAC Gaming RTX 2080 AMP, 8 GB GDDR6
58,6
KFA2 RTX 2080 EX (1-Click OC), 8 GB GDDR6
58,0
Sapphire NITRO+ RX 5700 XT 8G, 8 GB GDDR6
56,5
Sapphire PULSE RX 5700 XT 8G, 8 GB GDDR6
55,8
Inno3D RTX 2070 SUPER Twin X2 OC, 8 GB GDDR6
55,0
ZOTAC Gaming RTX 2070 AMP Extreme, 8 GB GDDR6
52,2
Sapphire PULSE RX 5700 8G, 8 GB GDDR6
51,0
KFA2 RTX 2070 OC, 8 GB GDDR6
50,9
Gigabyte RTX 2070 Gaming 8G, 8 GB GDDR6
50,6
ZOTAC Gaming RTX 2060 AMP, 6 GB GDDR6
44,5
KFA2 RTX 2060 (1-Click OC), 6 GB GDDR6
42,7
KFA2 GTX 1660 SUPER EX (1-Click OC), 6 GB GDDR6
 
38,7
ZOTAC Gaming GTX 1660 SUPER Twin Fan, 6 GB GDDR6
 
38,4
ZOTAC Gaming GTX 1660 Ti, 6 GB GDDR6
 
38,0
Sapphire NITRO+ RX 590 8GD5 SE, 8 GB GDDR5
 
32,5
KFA2 GTX 1650 EX PLUS (1-Click OC), 4 GB GDDR6
 
23,4
KFA2 GTX 1650 EX (1-Click OC), 4 GB GDDR5
 
19,6
Angaben in Prozent (mehr ist besser)
Autor: Patrick von Brunn, Stefan Boller
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red

Mit der iCHILL X3 Red bietet INNO3D eine GeForce RTX 3060 im extravaganten Design an. Die Karte kommt mit einer starken Triple-Fan-Kühlung, Heatpipe-Technologie und LED-Beleuchtung. Mehr dazu in unserem Praxistest.

KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3060 EX (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) bietet Hersteller KFA2 eine Grafikkarte auf Basis der neuen GA106-GPU von Nvidia an. Was die Karten neben satten 12 GB GDDR6-Speicher noch zu bieten hat, lesen Sie in diesem Praxistest.

KFA2 GeForce RTX 3070 SG (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3070 SG (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3070 SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3070 Serious Gaming bietet KFA2 eine Ampere-Grafikkarte im Custom-Design und mit praktischem 1-Click OC an. Wir haben den Boliden im Test beleuchtet und mit anderen GeForce RTX 3000 Modellen verglichen.

ZOTAC RTX 3070 Twin Edge OC White Edition
ZOTAC RTX 3070 Twin Edge OC White Edition
ZOTAC RTX 3070 Twin Edge OC White Edition

Mit der Twin Edge OC White Edition haben wir eine GeForce RTX 3070 von Hersteller ZOTAC im Test. Wie sich das ab Werk übertaktete Custom-Design in der Praxis gegen die Konkurrenz schlägt, lesen Sie in unserem Artikel zum Test.