ARTIKEL/TESTS / PCIe Grafikchips: ATi und Nvidia im Überblick
Nvidia

GeForce PCX


Nvidias GeForce PCX Grafikserie wird künftig den Einstiegs- bis Mainstream-Bereich abdecken und dabei auf den bekannten GeForce FX GPUs für AGP Systeme basieren. Somit handelt es sich hierbei also nur um entsprechende Portierungen der NV3x Chips auf den neuen PCI Express Bus, wobei eigentlich die gleichen GPUs zum Einsatz kommen, jedoch eine AGP-PCI-Bridge zwischengeschaltet wird. Folgend die insgesamt fünf verschiedenen GeForce PCX Grafikchips im Detail. Von einer Listung der AGP-Derivate haben wir an dieser Stelle verzichtet, da es keinerlei Unterschied zwischen den FX und den PCX Platinen gibt.

Chipset PCX 5950 PCX 5900 PCX 5750 PCX 5300 PCX 4300
Bussystem PCI Express (x16)
Codename NV38 NV35 NV36 U NV34 U NV18
Chiptakt 475 MHz 390 MHz 475 MHz 325 MHz 275 MHz
Speicher 256 MB 128 MB 128 / 256 MB 128 / 256 MB 64 / 128 MB
Speichertakt 950 MHz 700 MHz 900 MHz 650 MHz 500 MHz
Speichertyp DDR DDR DDR(-II) DDR DDR
Interface 256 Bit 256 Bit 128 Bit 128 Bit 64 Bit
Architektur (Pipes) 4x2 4x2 4x1 2x2 2x2
Pixel Fillrate (GP/sec) 1,90 1,56 1,90 1,30 1,10
Bandbreite (GB/sec) 30,40 22,40 14,40 8,80 3,40
Pixel Shader 2.0 2.0 2.0 2.0 -

GeForce 6


Die GeForce 6 Serie ist aktuell Nvidias Prunkstück und Spitzenmodell. Die vor einigen Wochen vorgestellte Serie unterteilt sich auf AGP-Basis in drei verschiedene Modell: Non-Ultra, GT und Ultra. Dabei unterscheiden sich die verschiedenen Modelle eigentlich nur durch ihre Taktraten und die Anzahl der Pixel-Pipelines - die grundlegende Architektur und die Features sind identisch. Die entsprechenden PCI Express Varianten werden auf Nvidias NV45 aufsetzen und keinerlei sonstige Veränderungen erfahren - Anbindung der GPU nicht via Bridge-Chip! Ob es neben der GT und der Ultra auch eine Non-Ultra für PCIe geben wird, ist leider noch nicht bekannt.

Chipset 6800 Ultra 6800 GT 6800 6800 Ultra 6800 GT
Bussystem AGP 8x PCI Express (x16)
Codename NV40 NV40 NV40 NV45 NV45
Chiptakt 400 MHz 350 MHz 375 MHz 400 MHz 350 MHz
Speicher 256 MB 256 MB 128 MB 256 MB 256 MB
Speichertakt 1.100 MHz 1.000 MHz 700 MHz 1.100 MHz 1.000 MHz
Speichertyp GDDR3 GDDR3 DDR GDDR3 GDDR3
Interface 256 Bit 256 Bit 256 Bit 256 Bit 256 Bit
Architektur (Pipes) 16x1 16x1 12x1 16x1 16x1
Pixel Fillrate (GP/sec) 6,40 5,60 4,50 6,40 5,60
Bandbreite (GB/sec) 35,20 32,00 22,40 35,20 32,00
Pixel Shader 3.0 3.0 3.0 3.0 3.0

Autor: Patrick von Brunn
KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG

Mit der „Serious Gaming“ Edition bietet KFA2 eine GeForce RTX 3080 basierte Grafikkarte mit einfachem 1-Click OC und üppiger Ausstattung an. Wir haben den flotten Boliden im Test auf Herz und Nieren geprüft.

Inno3D RTX 3060 Ti iCHILL X3 Red Review
Inno3D RTX 3060 Ti iCHILL X3 Red Review
Inno3D RTX 3060 Ti iCHILL X3 Red

Mit der GeForce RTX 3060 Ti rollt Nvidia die Ampere-Architektur auch in niedrigeren Preissegmenten aus. Wir haben uns die brandneue iCHILL X3 Red von Hersteller Inno3D im Test zur Brust genommen!

Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 im Test
Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 im Test
Inno3D RTX 3090 iCHILL X3

Mit der Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 haben wir heute Nvidias neues Flaggschiff aus der GeForce-3000-Familie im Test. Der Bolide basiert auf der Ampere-Architektur, bietet 24 GB GDDR6X-Speicher und ist für 8K-Gaming gerüstet.

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.