ARTIKEL/TESTS / ZOTAC GeForce GTX 580 AMP²! Edition 3 GB
Fazit

Nachdem wir die extravagante ZOTAC-Grafikkarte auf den zurückliegenden Seiten ausführlich unter die Lupe genommen haben, kommen wir nun zu einem abschließenden Fazit.

Da an den Frequenzen keine Änderungen vorgenommen wurden und der verdoppelte GDDR5-Speicher nur selten zum Tragen kommen würde, waren seitens der Performance durch die zweite Generation der GTX 580 AMP! Edition keine großen Sprünge zu erwarten. Dies haben unsere Messungen auf den zurückliegenden Seiten auch so bestätigt. Die drei Gigabyte Speicher machen sich nur in wenigen Applikationen bemerkbar und dann auch ausschließlich bei sehr hohen Auflösungen (min. Full-HD). Teilweise hat die AMP²! sogar das Nachsehen gegenüber der ersten Generation, da das größere Speichervolumen zu höheren Latenzen führt.

Alles in Allem kann sich die AMP²! Edition im direkten Vergleich mit der Konkurrenz aus eigenem Hause ein knappes Prozent Vorsprung sichern und verhält sich damit wie erwartet. Gut vier Prozentpunkte kann man die Standard-Version der GeForce GTX 580 übertreffen.

AMP! Edition vs. AMP²! Edition
ZOTAC GeForce GTX 580 AMP²! Edition, 3 GB GDDR5
100,0
ZOTAC GeForce GTX 580 AMP! Edition, 1536 MB GDDR5
99,1
ZOTAC GeForce GTX 580, 1536 MB GDDR5
95,9
Angaben in Prozent (mehr ist besser)

Vorab waren wir vielmehr auf die Leistung des massiven VF3000F von Zalman gespannt, der die GF110-GPU vor Überhitzung und den Benutzer vor zu hoher Geräuschbelastung schützen soll. Wie die Messungen gezeigt haben, konnte ZOTAC durch den neuen Kühler sowohl die Temperaturen als auch die Schallpegel senken. Mit 37°C im Idle-Betrieb bzw. mit 79°C unter Volllast kann man sich jeweils einen Platz im oberen Drittel des Rankings sichern. Im Vergleich zur AMP! Edition bedeutet dies eine Verbesserung von 3°C bzw. 5°C. Ein ähnliche gutes Bild gibt die Karte bei den Geräuschpegel-Messungen ab: Etwa 42 dB(A) im lastfreien Betrieb bzw. 44,5 dB(A) unter voller Belastung sprechen für sich. Damit kann die AMP²! ihren Vorgänger um circa 2,5 dB(A) bzw. sogar knapp 4 dB(A) übertreffen. Diese guten Leistungen gehen allerdings auf Kosten der Kompatibilität, denn mit drei Slots ist die Karte nicht gerade "sparsam im Verbrauch" und dürfte in gewisser Art und Weise die Mainboard-Auswahl etwas erleichtern.

Preislich liegt die ZOTAC GeForce GTX 580 AMP²! Edition mit 3 GB GDDR5-Speicher aktuell bei 530 Euro (Quelle: Geizhals.at, Stand: 01/2012) und damit etwa 70 Euro über der AMP! Edition mit Nvidia-Referenzkühler. Der Lieferumfang ist einer Karte in diesem preislichen Segment angemessen und beinhaltet mit dem Coupon für "Assassin's Creed: Brotherhood" (Download-Gutschein) auch das gewisse Etwas. Ob der Mehrpreis beim Kauf lohnt lässt sich pauschal nur schwer sagen. Sicher ist jedoch, dass die 3 GB GDDR5-Speicher kein Kaufgrund sein dürften.

In einem unserer nächsten Artikel werden wir unter anderem brandneue GeForce-Grafikkarte von Gigabyte und ZOTAC genauer beleuchten!

Performance-Rating
Performance-Rating
ZOTAC GeForce GTX 590, 2x 1536 MB GDDR5
100,0
Sapphire Radeon HD 6990 OC
98,4
Sapphire Radeon HD 6990, 2x 2 GB GDDR5
95,2
ZOTAC GeForce GTX 580 AMP²! Edition, 3 GB GDDR5
80,9
ZOTAC GeForce GTX 580 AMP! Edition, 1536 MB GDDR5
80,1
ASUS ENGTX580 DCII/2DIS/1536MD5, 1536 MB GDDR5
78,9
ZOTAC GeForce GTX 580, 1536 MB GDDR5
77,6
ZOTAC GeForce GTX 570, 1280 MB GDDR5
67,2
Sapphire Radeon HD 6970, 2 GB GDDR5
61,0
HIS Radeon HD 6950 IceQ X Turbo, 2 GB GDDR5
59,5
ZOTAC GeForce GTX 560 Ti, 1 GB GDDR5
57,1
Sapphire Radeon HD 6950, 2 GB GDDR5
54,6
Sapphire Radeon HD 6870, 1 GB GDDR5
47,6
Sapphire Radeon HD 6850, 1 GB GDDR5
 
40,7
Angaben in Prozent (mehr ist besser)
Autor: Stefan Boller, Patrick von Brunn
KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG

Mit der „Serious Gaming“ Edition bietet KFA2 eine GeForce RTX 3080 basierte Grafikkarte mit einfachem 1-Click OC und üppiger Ausstattung an. Wir haben den flotten Boliden im Test auf Herz und Nieren geprüft.

Inno3D RTX 3060 Ti iCHILL X3 Red Review
Inno3D RTX 3060 Ti iCHILL X3 Red Review
Inno3D RTX 3060 Ti iCHILL X3 Red

Mit der GeForce RTX 3060 Ti rollt Nvidia die Ampere-Architektur auch in niedrigeren Preissegmenten aus. Wir haben uns die brandneue iCHILL X3 Red von Hersteller Inno3D im Test zur Brust genommen!

Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 im Test
Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 im Test
Inno3D RTX 3090 iCHILL X3

Mit der Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 haben wir heute Nvidias neues Flaggschiff aus der GeForce-3000-Familie im Test. Der Bolide basiert auf der Ampere-Architektur, bietet 24 GB GDDR6X-Speicher und ist für 8K-Gaming gerüstet.

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.