MacBook Pro ... Gibt es Alternativen?

  • Hallo,


    ich will mir ein Lappi zulegen und bin auf das MacBook Pro gestoßen.


    - Hat jemand Erfahrungen damit?
    - Was haltet ihr davon?


    Danke für eure Antwort!

  • Ich hab mein erstes MacBook Pro seit 2 Wochen und bin total begeistert. Verarbeitung und Optik sind einfach klasse.


    Eines sollte einem aber doch klar sein wenn es um pure Leistung geht, dann gibt es mit Sicherheit schnellere in dem Preissegment. Aber man sollte nicht vergessen das es sich beim MBP um eine Businessgerät handelt und da sind selbst andere nahmenhaft Hersteller gleich teuer (und die sind nicht aus Alu ;) )


    Man hat halt das wunderbare OS X mit dem ich sehr gerne arbeite, auch wenn ich mich erst lange umgewöhnen musste. Wobei das auch schon ein bisschen her ist, davor hatte ich ein MacBook und das 2 Jahre bevor ich es weiter verkauft habe.
    Also wenn du dir ein MBP wegen Mac OS X kaufst kann ich nur empfehlen, wenn du aber eher spielen möchtest oder nur surfen, schreiben etc. auf Optik nicht so den Wert legst, dann rate ich dir davon ab :)


    Zum Surfen und Schreiben gibt es aber auch nen MacBook ;) also solltest du dir sicher sein, welches Betriebssystem du nutzen möchtest.

    Core 2 Duo E6750 | Asus P5N- E SLI | Team Elite 2x 2048MB DDR2 Ram PC800 | XFX GeForce 8800GTS 320MB | X-Fi Xtreme Gamer Fatal1ty @ Teufel Concept E Magnum | Lian Li PC70 | Samsung SyncMaster 215TW | Windows Vista 64bit


    MacBook Pro | Core 2 Duo 2.4 Ghz | 2048MB DDR2 Ram | 200 GB HDD | Mighty Mouse | Mac OS X Leopard

    3 Mal editiert, zuletzt von zoTa ()

  • ..:Richtig. Und mit ein bisschen Hand anlegen sieht es sogar so aus wie OSX und bedient sich auch so ;)

    SOLD:
    *C2D E6400 @ 2,13GHz *4GB Buffalo DDR2-800 *Intel DP35DP MoBo
    *2 x 160 ! GB WD Raptor *XFX 8800GTX XXX*
    *Benq FP222WH 22" Display* *Win7 Home Premium x64 *Centos EL 5.4*

  • also mac books sind auch nicht immer das wahre, kumpel von mir hat nen mac book (mit dem ersten intel dc) und da hat apple so viel wlp drauf gehauen das es die temps extrem verschlechtert hat. jetzt hat er neue draufgemacht und hat fast 10°weniger. ihm war die garantie egal, aber das kann ja trotzdem nicht angehen, nicht bei den apple preisen.

  • Zitat

    Original von Vectrafan
    also mac books sind auch nicht immer das wahre, kumpel von mir hat nen mac book (mit dem ersten intel dc) und da hat apple so viel wlp drauf gehauen das es die temps extrem verschlechtert hat. jetzt hat er neue draufgemacht und hat fast 10°weniger. ihm war die garantie egal, aber das kann ja trotzdem nicht angehen, nicht bei den apple preisen.


    Was interessiert einen die Temperatur bei den Macs, die war so oder so immer auf einem Level das erträglich war. An Wärmeleitpaste die Qualität eines Notenbooks auszumachen ist wohl etwas fehl am Platz.


    Wer das Geld hat und kein interesse hat jedes Spiel darauf zu spiele (gibt ja trotzdem einige) der bekommt ein ziemliches Highendgerät das durchdacht ist, daran sollte es keine Zweifel geben.


    @ Bigwhoop
    Bei welchem der namhaften Hersteller zahlt man denn den Namen nicht ?
    Wenns danach geht dürfte man sich nur noch bei Acer umschauen.

    Battles are won by slaughter and maneuver. The greater the General, the more he contributes in maneuver, the less he demands in slaughter. - Winston Churchill


    "You don´t burn out from going too fast. You burn out from going too slow and getting bored."
    - The late Cliff Burton


    software is like sex, it's better when its free

  • mein beitrag war auf den von zota bezogen, bei dem preis gehören solche kleinigkeiten einfach dazu finde ich. und es wird auch nicht zocker stören, wenn der lüfter anspringt ohne das er es eigentlich müsste.

  • Da kann ich dir aber auch andere Hersteller nennen bei den es dazu kommt das die Geräte anfangen zu stinken.


    Einfach mal Google Benutzen und schon findet man über sämtliche Hersteller solche Fehler. Im Endeffekt schreibt man ja auch nur was in ein Forum wenn man nicht zufrieden ist. Jedenfalls in den meisten Fällen.


    Wir haben bei uns im Haus MacBook Pros, ehamals MacBook, iPhone, iPod etc und keines der Produkte stinkt oder ist jemals kaputt gegangen.
    Andererseits hab ich ein Freund dessen MacBook in der ersten Monate ständig zur Reperatur war, aber das gibts halt überall, man kauft ein Nahmenhaftes Produkt und hat die Seuche am Hals mit dem Ding.
    Was über die Gesamtqualität 0 aussagt. Und er würde sich jederzeit wieder eins kaufen. Die Vorteile erkennt man erst wenn man länger mit OS X arbeitet und da die meisten wohl nur das OS vom Hören, Sagen kennen sollten diese sich nich zu sehr aus dem Fenster lehnen.


    Das fängt mir der Arbeitsgeschwindigkeit an. Die Software ist nur auf Appleprodukte zugeschnitte und von daher ist das alles optimiert und ich konnte noch nie sagen das dies und jenes Programm aus irgenteinem beschissenen Grund nicht läuft.


    Jetzt kann man sagen ich wäre ein Apple Fanboy. Mag sein, würde mich aber eher als zufriedener Kunde bezeichnen.

    Core 2 Duo E6750 | Asus P5N- E SLI | Team Elite 2x 2048MB DDR2 Ram PC800 | XFX GeForce 8800GTS 320MB | X-Fi Xtreme Gamer Fatal1ty @ Teufel Concept E Magnum | Lian Li PC70 | Samsung SyncMaster 215TW | Windows Vista 64bit


    MacBook Pro | Core 2 Duo 2.4 Ghz | 2048MB DDR2 Ram | 200 GB HDD | Mighty Mouse | Mac OS X Leopard

  • Zitat

    Zahlen tut man den namen eigentlich nur bei Apple


    Und bei Asus, Sony, Samsung ?
    Da bekommt man das Notebook zum Teilepreis ?


    Man zahlt bei Apple schon ein gutes Stück mehr, aber man bekommt dafür auch ein OS das sauber und virenfrei seien Job tut. Bei den anderen bleibt einem nur die alternative Linux, wo noch immer das Problem mit den Energiesparmechanismen herscht. Vom seinen Kernel selber patchen mal abgesehen gibt es dafür (noch) keine Lösung.


    Die Bootzeit ist auch ein gewisses Problem bei Linux auf dem Laptop.

    Battles are won by slaughter and maneuver. The greater the General, the more he contributes in maneuver, the less he demands in slaughter. - Winston Churchill


    "You don´t burn out from going too fast. You burn out from going too slow and getting bored."
    - The late Cliff Burton


    software is like sex, it's better when its free

  • Nun bleibt aber mal bei Fakten smile Es höchstens einen kleinen bis garkeinen unterschied zwischen Linux und Mac OSX. Wenn du dein Linux ordentlich konfigurierst ist es von einem OSX nicht zu unterscheiden. Und das schliesst die "Bootzeit" lol mit ein!


    Zitat:

    Zitat

    Die Software ist nur auf Appleprodukte zugeschnitte


    Schade das Apple nicht mehr selbst produziert smile

  • Zitat

    Nun bleibt aber mal bei Fakten :) Es höchstens einen kleinen bis garkeinen unterschied zwischen Linux und Mac OSX. Wenn du dein Linux ordentlich konfigurierst ist es von einem OSX nicht zu unterscheiden. Und das schliesst die "Bootzeit" :lol: mit ein!


    Leider ist das so nicht richtig. Gerade bei Standby oder Hybernate in Verbindung mit langsamen Notebookfestplatten ist Linux meilenweit von Windows entfernt. Ich bin wenigstens so ehrlich und gebe das zu, das ist nämlich der springende Punkt weswegen ich auf meinem Laptop anstatt Linux die meiste Zeit Windows verwende und mir gerade vorhin einen saumäßig blöden Virus eingefangen habe ;). Deshalb hab ich auch gerade herausgefunden dass man mittlerweile nicht (wie oben von mir behauptet) jedes mal einen eigenen gepatchten Kernel kompilieren braucht...werde nachher mehr berichten.


    PS: Linux ist nicht MacOS auch wenn es die selben Ursprünge hat. Ein Mensch ist schließlich auch kein Neandertaler.

    Battles are won by slaughter and maneuver. The greater the General, the more he contributes in maneuver, the less he demands in slaughter. - Winston Churchill


    "You don´t burn out from going too fast. You burn out from going too slow and getting bored."
    - The late Cliff Burton


    software is like sex, it's better when its free

  • So wie versprochen meld ich mich nochmal.


    Mit Wut im Bauch hab ich also gestern aufgrund des befallenen Windows wieder auf Linux gebootet und den Kernelpath ausgeführt. Die Notebooklaufzeit hat sich ordentlich erhöht, sollte man einfach machen, auch wenns jedesmal nervig ist wenn man einen neuen Kernel benutzen möchte.


    @ Whoop


    Ich wüsste nicht was an Novell auszusetzen ist :finger:

    Battles are won by slaughter and maneuver. The greater the General, the more he contributes in maneuver, the less he demands in slaughter. - Winston Churchill


    "You don´t burn out from going too fast. You burn out from going too slow and getting bored."
    - The late Cliff Burton


    software is like sex, it's better when its free

  • Von welchen Bugs redest du ?


    Ich hab keine Bugs erwähnt. Es funktioniert einfach von Haus aus nicht die Spannung im Betrieb zu setzen. Speedstep bleibt also wirkungslos, wenn man nicht selbst Hand anlegt.

    Battles are won by slaughter and maneuver. The greater the General, the more he contributes in maneuver, the less he demands in slaughter. - Winston Churchill


    "You don´t burn out from going too fast. You burn out from going too slow and getting bored."
    - The late Cliff Burton


    software is like sex, it's better when its free

  • Centrino, also letzteres, auch wenn das damals noch nicht unter diesem Pseudonym gelaufen ist.

    Battles are won by slaughter and maneuver. The greater the General, the more he contributes in maneuver, the less he demands in slaughter. - Winston Churchill


    "You don´t burn out from going too fast. You burn out from going too slow and getting bored."
    - The late Cliff Burton


    software is like sex, it's better when its free