Krankenversicherung Beitragserhöhung

  • Hallo,


    ich habe vor ein par Tage ein Brief von meiner gesetzliche Krankenkasse bekommen darin steht das die Beiträge für das Jahr 2010
    ab Februar um 8 Euro Monatlich steigen werden. Diesen Betrag soll ich laut meiner Krankenkasse per Einzugsermächtigung Monatlich, halbjährlich oder Jährlich von meinem Konto einziehen lassen.
    Nun weiß ich nicht so genau was ich da machen soll da ich in den letzten vier Jahren sogut wie nie sowas wie Krank gewesen bin
    oder Ähnliches hat jemand von euch auch so eine
    Beitragserhöhung bekommen?

  • bislang nicht.

    Mein System:

    Gigabyte BRIX GB-BRi7-8550, Intel Core i7-8550U, 16 GB DDR4-2666, Samsung SSD 970 PRO (512 GB), Windows 10 Pro 64 Bit, 2x Samsung SyncMaster 2494HM, Sharkoon PureWriter TKL, Roccat Kone AIMO

  • Ich soll das auch zahlen. Am 5.2. bekommen den Brief, daß ich ab 1.2. zahlen soll. Ende vom Lied: Krankenkassenwechsel! Diesen Monat noch, Verbrecher!

    All die Ordnung in dem Chaos verwirrt mich...
    _____________________________
    Intel Q9550 + Noctua NH-C12P
    Gigabyte GA-EPP45 DS5
    4x2048MB 800 DDR2 SDRAM
    Samsung HD103UJ 1 TB
    Tagan Pipe Rock 600 Watt
    Gigabyte GTX670

  • Wechsel zu einer anderen Kasse ! Du hast durch den Zusatzbeitrag ohnehin ein Sonderkündigungsrecht !


    Ich bin bei der IKK Classic. Die erhebt zur Zeit keinen Zusatzbeitrag,
    die beraten dich auch gerne wie du kündigst & wechselst !


    Tel. 0800 455 1111


    Ist sogar kostenlos.


    Gruss

    SOLD:
    *C2D E6400 @ 2,13GHz *4GB Buffalo DDR2-800 *Intel DP35DP MoBo
    *2 x 160 ! GB WD Raptor *XFX 8800GTX XXX*
    *Benq FP222WH 22" Display* *Win7 Home Premium x64 *Centos EL 5.4*

  • Ich habe auch eine Beitragserhöhung bekommen und habe die Versicherung in den letzten Jahren auch kaum genutzt, weil ich gottseidank wenig gesundheitliche Probleme hatte. Deshalb macht mich die Erhöhung umso wütender, weil ich weiß, dass ich eigentlich die Behandlungskoten für andere damit trage. Ich möchte jetzt vielleicht in die private Kranken Versicherung wechseln, da bekomme ich dann wenigstens auch Zusatzservices meiner Wahl für die höheren Beiträge. Man sollte sich einfach nicht alles von Behörden oder den Kassen gefallen lassen.

  • Wenn man sich die privaten leisten will/kann sind die sicher ne gute Sache.
    War bis letztes Jahr bei der Allianz privat, kann nicht klagen, alles ohne eine Nachfrage übernommen.


    Jetzt muss ich ein bisschen gesetzliche machen, da man sonst nie mehr wechseln kann oder so ähnlich^^


    Ich verstehe auch nicht, warum Frau Ulla Schmidt oder die SPD im Allgemeinen die privaten abschaffen will, ohne die sähe es ganz anders aus in vielen Krankenhäusern x(
    Und nur, weils dann einigen Leuten nichtmehr so gut geht, gehts nicht allen Leuten besser, sondern nur allen gleich schlecht..
    Warscheinlich wollte die SPD nur an die Milliarden Rücklagen der privaten Krankenkassen rankommen..
    Ich schweife ab..

    Der, der seine Freiheit für Sicherheit aufgibt, wird beides verlieren.


    i5 3570k @4100 | EVGA 980Ti @1240 | G7 & MX518 | Iiyama ProLite 26" | Wasserkühlung


    Dieser Beitrag wurde 138 mal editiert, zum letzten Mal von Woflgang Schäuble am 05.10.2046 17:16.

  • Tja, mit den privaten ist das allerdings so ne Sache... Günstig sind
    die nur solange du jung bist. Meine Eltern bezahlen im Moment rund
    1150,00 € pro Monat. (Vater 66, Mutter 56 Jahre alt).


    Ich war bis vor zwei Jahren auch noch privat versichert, gehöre jetzt aber zu den sog. "freiwillig" versicherten.... Mit zwei Kindern lohnt sich die private nicht mehr, da ist selbst die Gesetzliche günstiger...

    SOLD:
    *C2D E6400 @ 2,13GHz *4GB Buffalo DDR2-800 *Intel DP35DP MoBo
    *2 x 160 ! GB WD Raptor *XFX 8800GTX XXX*
    *Benq FP222WH 22" Display* *Win7 Home Premium x64 *Centos EL 5.4*