NEWS / AOpen stellt neuen Barebone vor: XC Cube EU965
21.12.2006 19:00 Uhr    0 Kommentare

AOpen erweitert sein Portfolio der XC Cube Barebone Serie um den neuen XC Cube EU965. Weil der EU965 den Intel G965 Chipsatz unterstützt ist für den Barebone eine 64 Bit Prozessor Architektur kein Problem. Der G965 Chipsatz unterstützt neben Pentium D und Pentium 4 Prozessoren auch den neuen Core 2 Duo Prozessor. Für eine ansehnliche Grafik soll die integrierte Grafikkarte GMA X3000 sorgen. Einen FSB von 1066 MHz sowie DDR2-800/667 MHz Arbeitsspeicher bis zu 4 GB kann der G965 Chipsatz verarbeiten.

Den XC Cube EU965 versorgt ein 275 Watt Netzteil und ist mit dem Zertifikat "Windows Vista Capable" versehen. Das Mainboard verfügt über je einen PCI-Express x16 und x1 Slot, für den Audioklang sorgt ein HD Audio ALC888 7.1CH Chip. Anschlüssmöglichkeiten zum Datenaustausch können sowohl über einen PATA oder drei SATA2 Anschlüsse, vier USB 2.0 Anschlüsse und zwei IEEE 1394 erfolgen. Natürlich hat das 3,8 Kilogramm schwere Barebone auch noch einen Gigabit-Ethernet-Anschluss.

Der AOpen XC Cube EU965 ist ab sofort verfügbar, einige Händler listen ihn schon ab 365 Euro.

Quelle: E-Mail, Autor: Alexander Knogl
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.

INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 3070 iCHILL X3

Mit der GeForce RTX 3070 iCHILL X3 bietet Hersteller INNO3D eine RTX 3070 mit Triple-Fan-Kühlung, Overclocking ab Werk und programmierbarer RGB-LED-Beleuchtung an. Wir haben uns die Karte im Test näher angesehen.