NEWS / Neues Asus P750 Smartphone mit GPS-Modul
07.12.2007 14:00 Uhr    0 Kommentare

Asus nimmt ein neues Smartphone in sein Portfolio auf, welches mit einem integriertem SIRF-III GPS-Modul und einem 520 MHz Marvel PXA270M Prozessor ausgestattet ist. Das P750 unterstützt via HSDPA (High Speed Downlink Data Access) eine Datenübertragungsrate von bis zu 3,6 MB pro Sekunde. Darüber über WLAN seine Emails empfangen oder bequem im Internet surfen. Für den Datenaustausch mit anderen bluetoothfähigen Geräten steht dem Nutzer eine Bluetooth V2.0+ EDR Schnittstelle zur Verfügung. Der USB Port ermöglicht den Anschluss von Peripheriegeräten wie Drucker oder externe Tastatur. Mit der „Ur Time“ Funktion ist die Abbildung von bis zu vier Ortszeiten verschiedener Weltstädte auf dem Display möglich. Diese Funktion ist in den Meeting Time Planner eingebunden, so wird das Umrechnen von Ortszeiten überflüssig. Die „Newstation“ liefert zudem über RSS-Feeds neueste Nachrichten und Informationen. Die „AutoCleaner Funktion“ soll das Smartphone immer optimal leistungsfähig halten, da unerwünschte Autostarteinträge durch die automatische Löschfunktion sofort eliminiert werden. Besonders komfortabel soll auch die Visitenkarten-Lese-Funktion sein. Sie nutzt die integrierte 3-Megapixel-Kamera mit Autofokus in Kombination mit der mitgelieferten OCR Software, um Daten von Visitenkarten ohne Eintippen in die Kontakteliste zu übertragen.

Dank Unterstützung des Google Earth Satellitenkarten-Formats können die Nutzer mit Travelog ein Reisetagebuch zusammen mit Schnappschüssen und anderen interessanten Ereignissen in ihre Blogs stellen. Die integrierte GPS-Antenne ergänzt sich mit der vorinstallierten neuen Navigationssoftware Destinator 7. Sie überzeugt durch eine neue 3D Anzeige und unterstützt ein optional erhältliches TMC in Echtzeit, so dass der Nutzer aktuelle Verkehrsmeldungen erhält und Staus umfahren kann. Mit der GPS Catcher Funktion soll das P750 Satellitendaten sehr schnell aktualisieren und so präzise Anhaltspunkte für die Navigation unterwegs liefern können. Darüber hinaus bietet das Asus P750 eine grenzüberschreitende Navigation, da im Lieferumfang bereits eine 1 GB Micro-SD Karte mit umfangreichen Kartenmaterial (DE, AT, CH) integriert ist. Die „Location Courier“-Funktion soll durch präzise und regelmäßige Meldungen des aktuellen Standorts an einen zuvor festgelegten Empfänger dafür sorgen, so dass sein Besitzer niemals verloren geht.

130 Gramm ist das Asus P750 schwer bei einer Abmessung von 113 x 58 x 17.4 mm. Das 2,6 Zoll große TFT Touchscreen Farbdisplay liefert eine Auflösung von 240 x 320 Bildpunkten, bei einfacher Bedienung, numerischer Tastatur und Menüführung. So können beispielsweise Anwender Eingaben parallel über Tastatur oder Display vornehmen. Das Umschalten zwischen Text- und Zahleneingabe entfällt. Intelligente Wortvervollständigung und automatische Korrekturen sollen die Eingabe von Mitteilungen nochmals beschleunigen.

Spezifikationen Asus P750

  • Prozessor: Marvell PXA270M, 520 MHz
  • Betriebssystem: Microsoft Windows Mobile 6
  • Netze: HSDPA 3,6 Mbps, UMTS 2100, GSM 900/1800/1900, EGPRS Klasse B
  • Speicher: 256 MB Flash + 64 MB SDRAM
  • Display: 2,6 Zoll Touch Screen Bildschirm, Auflösung 240 x 320 Bildpunkte, Farben: 65.000
  • Konnektivität: GPS, UMTS (HSDPA 3,6Mbps), WiFi 802.11b/g, Bluetooth 2.0+EDR
  • GPS SirfIII Modul
  • Akku: Li-Ion 1300mAh
  • Stand By Time: bis zu 240 Stunden 3G, bis zu 220 Stunden 2G
  • Gesprächsdauer: bis zu 5 Stunden 3G, bis zu 6 Stunden 2G
  • Integrierte 3 Megapixel Autofokuskamera
  • Utilities: Kontakte, Notizen, Kalender, Alarm, Taschenrechner, File Manager, Windows Live Messenger
  • Musik: MP3, WMA, AAC, AAC+, 3GP
  • Browsing: HTML 4.01, WAP 2.0
  • Im Lieferumfang: 1GB MicroSD Karte, Navigationssoftware Destinator 7.0 mit bereits vorinstalliertem Kartenmaterial aus Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • Abmessungen: 113 x 58 x 17.4 mm
  • Gewicht: 130 g mit Akku

Das P750 ist ab sofort bei den Asus Fachhändlern für 649 Euro verfügbar. Die Garantie für Deutschland und Österreich beträgt zwei Jahre inklusive Pick-Up & Return.

Quelle: E-Mail, Autor: Alexander Knogl
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.