NEWS / CeBIT 2007: Intel Bearlake-Mainboards vor der Linse

17.03.2007 14:45 Uhr    Kommentare

Wie zu erwarten war, hatten viele namhafte Board-Partner von Intel bereits eigene Bearlake-basierte Mainboards zu präsentieren. Dabei handelte es sich überwiegend um die anstehenden Modelle Bearlake-P (Intel P35) bzw. Bearlake-G (Intel G33). Diese Varianten sollen bereits kommenden Mai in den Handel gelangen und unter anderem bis zu 1333 MHz Front Side Bus unterstützen, sowie dank einer neuen Southbridge-Revision (ICH9) weitere Features bieten.

Die G-Ausführung wird dabei wie gehabt über eine integrierte Grafik verfügen, die ihren Videospeicher aus dem Systemspeicher adressiert. Im weiteren Verlauf des Jahres will Intel zudem noch zusätzliche Chipsätze auf den Markt bringen, die namentlich G31, G35, Q33, Q35 und X38 heißen werden. Der X38 (Bearlake-X) soll dabei die obere Spitze der Serie darstellen und speziell Enthusiasten ansprechen. Bearlake-Q soll überwiegend für den Office-Bereich interessant sein. Alle neuen Bearlake-Chipsätze werden zudem natürlich Intels kommenden 45 nm Penryn-Multi-Core-Prozessor unterstützen.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
TEAMGROUP T-FORCE DELTA RGB DDR5-6000
TEAMGROUP T-FORCE DELTA RGB DDR5-6000
DELTA RGB DDR5-6000

Mit dem T-FORCE DELTA RGB bietet TEAMGROUP eine Familie von extravaganten DDR5-DIMMs an. Wir haben ein 32 KB Kit mit zwei 6.000 MHz Modulen in einem Praxistest genau unter die Lupe genommen.

AMD Ryzen 5 8600G Desktop-CPU im Test
AMD Ryzen 5 8600G Desktop-CPU im Test
AMD Ryzen 5 8600G

Mit dem Ryzen 5 8600G haben wir heute einen Desktop-Prozessor im Test, der inklusive Grafikeinheit kommt. Integriert in den Prozessor ist eine iGPU vom Typ Radeon 760M. Mehr zur AM5-CPU in unserem Test.

FlexiSpot E8 Schreibtisch im Test
FlexiSpot E8 Schreibtisch im Test
FlexiSpot Desk E8

Das E8 Tischgestell bietet Stabilität und Tragkraft mit einer erweiterten Höhenverstellung über einen großen Bereich und ist dank des einstellbaren Rahmens sehr flexibel. Wir haben in der Praxis einen Blick darauf geworfen.

Seagate FireCuda 520N SSD mit 1 TB im Test
Seagate FireCuda 520N SSD mit 1 TB im Test
FireCuda 520N SSD 1 TB

Mit der FireCuda 520N bietet Seagate eine Upgrade-SSD für Gaming-Handhelds wie Valve Steam Decks, ASUS ROG Ally, Lenovo Legion Go, Microsoft Surface und andere an. Wir haben die kompakte M.2 2230 SSD getestet.