NEWS / Freecom stellt NAS-Lösung vor: DataTank Gateway
13.09.2007 07:45 Uhr    0 Kommentare

Mit dem DataTank Gateway präsentiert Freecom Technologies SOHO-Technologie auf dem neusten Stand. Das Produkt kombiniert eine mit Gigabit-Ethernet ausgestattete Netzwerklösung und ein auf maximale Datensicherheit ausgerichtetes RAID-Doppelfestplatten-System – inklusive Backup-Funktion. Es ist kompatibel mit allen gängigen Betriebssystemen und erlaubt den Anschluss von bis zu 30-50 Clients. Somit soll sich das DataTank Gateway für jedes kleinere bzw. viele mittlere Unternehmen als adäquate, variabel zu konfigurierende Datenzentrale eignen. Aber auch für die eigenen vier Wände soll sich die in einem kompakten Gehäuse untergebrachte Netzwerk- und Speicherlösung mit bis zu 2 TB Kapazität (2x 1 TB SATA) als leicht zu bedienender Allround-Datenmanager anbieten.

Die beiden integrierten S-ATA-Festplatten lassen sich wahlweise in den RAID-Varianten 0 und 1 oder als JBOD betreiben. Somit können die Anwender entscheiden, ob sie die zwei integrierten Laufwerke als eine Gesamt-Speicherkapazität nutzen möchten (RAID 0), die Daten der einen auf die andere Festplatte spiegeln wollen (RAID 1) oder auf beide Festplatten getrennt zugreifen möchten (JBOD). Neben dem Router, der den parallelen Netzwerk- und Internetzugang per WLAN oder LAN für alle angeschlossenen Netzwerk-User ermöglicht, garantieren u.a. ein HTTP-, FTP-, DHCP-, AV (TwonkyVision)- und Mailserver eine reibungslose Datenverwaltung. Zusätzlich sorgt ein Backup-Server für automatische, individuell konfigurierbare Datensicherheit. Der ebenfalls integrierte USB-Server (2 USB 2.0-Hosts) erlaubt den Anschluss externer Speicher wie mobile Festplatten oder USB Sticks.

Des Weiteren verwandelt sich somit ein stationärer USB Drucker ohne jegliches Zubehör in einen hochwertigen Netzwerkdrucker, der von allen Clients angesteuert werden kann. Das DataTank Gateway, das eine gelungene Symbiose des bisherigen Freecom NASFlaggschiffs Freecom Storage Gateway (FSG) und dem reinen RAID-Massenspeicher Freecom DataTank darstellt, ist ab sofort im Handel erhältlich. Die Preise (UVP) staffeln sich wie folgt: 579 Euro für 1 TB und 1.139 Euro für 2 TB. Zum Lieferumfang gehören ein Netzteil, ein Ethernet-Kabel, ein Handbuch auf CD und ein Quick Install Guide. Freecom gewährt zwei Jahre Herstellergarantie und unbegrenzten Helpdesk-Support.

Quelle: E-Mail, Autor: Alexander Knogl
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
Crucial MX500 4 TB

Die MX500 von Crucial zählt zu den SSD-Klassikern am Markt und wird seit Herbst letzten Jahres auch als 4-TB-Version angeboten. Wir haben uns die Neuauflage der SATA-SSD im Test ganz genau angesehen.

INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC

Mit der GeForce RTX 3090 Ti kündigte Nvidia bereits zur diesjährigen CES sein neues Flaggschiff an. Wir haben uns die brandneue INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC mit GA102-350 Grafikchip im Praxistest genau angesehen.

SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO, 64 GB

SanDisk ist für Speicherkarten im Profi-Segment bekannt und bietet mit der Extreme PRO SDXC eine UHS-II U3 Karte mit 300 MB/s lesend an. Wir haben das 64 GB Exemplar im Praxistest auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC)

Mit dem EX-Modell von Hersteller KFA2 folgt ein weiterer Bolide mit GeForce RTX 3050 in unser Testlab. Wie sich die Karte im Praxistest behaupten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Review.