NEWS / Alleskönner-Multimedia-Notebook: Asus M50 mit Blu-ray
17.04.2008 19:45 Uhr    0 Kommentare

Die neue M50 Multimedia Notebookserie aus dem Hause Asus präsentiert sich im komplett neuen Design und lehnt sich optisch wie auch im Inneren an eine klassische Multimediakonsole an, so Asus in seiner Pressemitteilung. Das M50SA-AK013C ist dabei das erste Asus-Notebook mit Blu-ray Combo Laufwerk und verfügt über eine Ausstattung mit ATi Mobility Radeon HD 3650 Grafik inklusive 1 GB Speicher, 3 GB Arbeitsspeicher, 320 GB Festplattenkapazität und Core 2 Duo T9300 Prozessor. In Kombination mit der Unterstützung für Dolby Home Theater sowie kraftvollen Altec Lansing Lautsprechern und Dolby Surround Sound, will das 2,8 Kilogramm Notebook mobilen Multimedia Genuss in nahezu allen Bereich bieten.

Asus M50 aus der Ferne

Asus M50 aus der Ferne

Für ein erstklassiges visuelles Erlebnis sorgt das 15,4 Zoll Color Shine Glare Type WSXGA+ Display mit einer hohen Auflösung von 1.680 x 1.050 Bildpunkten. Ein zusätzlicher Lichtsensor sorgt für eine automatische LCD-Helligkeitsregulierung, der die Bildschirmhelligkeit automatisch an das Umgebungslicht anpasst und somit die Akkulaufzeit verbessert. Im Design einer Multimediakonsole gehalten integriert das schwarze M50SA eine ergonomische Tastatur in Standardgröße sowie einen separaten Ziffernblock. Multimediainhalte lassen sich schnell und komfortabel per einfachem „Fingertipp“ über das Dual-Mode Touchpad steuern. Für Datensicherheit sorgen das integrierte TPM Modul sowie der Fingerprint Sensor.

Spezifikationen Asus M50SA-AK013C

  • 15,4 Zoll TFT WSXGA+ Color Shine Glare Type LCD Panel (1.680 x 1.050 Pixel)
  • Intel Core 2 Duo Prozessor T9300 (2,50 GHz, 800 MHz FSB, 6 MB L2 Cache)
  • 3 GB DDR2-667 (1x 2 GB und 1x 1 GB)
  • 1 GB Intel Turbo Memory
  • ATi Mobility Radeon HD 3650 mit 1 GB Speicher (GDDR2)
  • 320 GB SATA-Festplatte (5.400 UPM)
  • Blu-ray Combo Laufwerk mit DVD-Brenner
  • Intel Next-Generation Wireless-N Technologie WLAN 802.11a/b/g/n
  • Gigabit-Ethernet und Bluetooth 2.0
  • 1,3 Megapixel Web-/Videokamera (drehbar)
  • Schnittstellen: HDMI, 56-KBit/s Modem, Express Card Slot, VGA, Audio in/Mic, Kopfhörer + SPDIF, 4x USB 2.0 (1x E-SATA), IEEE1394, TV Out, 8-in-1 Card Reader
  • Sicherheitsfeatures: TPM, Fingerprint
  • Abmessungen: 375 x 265 x 34,3-40,6 mm
  • Gewicht: 2,8 kg (mit 6 Zellen Li-Ionen Akku)
  • Windows Vista Home Premium (OEM)

Das M50SA-AK013C ist ab sofort im Fachhandel verfügbar. Der empfohlene Verkaufspreis inklusive Tasche und Maus im Standard Lieferumfang beträgt 1.649 Euro. Die Garantie für Deutschland und Österreich beträgt zwei Jahre inklusive Pick-Up & Return Service und kann mit dem optionalen Garantie Erweiterungspaket auf drei Jahre verlängert werden.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red

Mit der iCHILL X3 Red bietet INNO3D eine GeForce RTX 3060 im extravaganten Design an. Die Karte kommt mit einer starken Triple-Fan-Kühlung, Heatpipe-Technologie und LED-Beleuchtung. Mehr dazu in unserem Praxistest.

Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB

Mit der X6 Portable SSD bietet Crucial bereits seit längerer Zeit eine Familie flinker USB-SSDs an. Seit Anfang März gesellt sich nun auch ein größeres 4-TB-Modell hinzu. Mehr zum Neuling der Familie lesen Sie in unserem Test.

KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3060 EX (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) bietet Hersteller KFA2 eine Grafikkarte auf Basis der neuen GA106-GPU von Nvidia an. Was die Karten neben satten 12 GB GDDR6-Speicher noch zu bieten hat, lesen Sie in diesem Praxistest.

KFA2 GeForce RTX 3070 SG (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3070 SG (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3070 SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3070 Serious Gaming bietet KFA2 eine Ampere-Grafikkarte im Custom-Design und mit praktischem 1-Click OC an. Wir haben den Boliden im Test beleuchtet und mit anderen GeForce RTX 3000 Modellen verglichen.