NEWS / Neuer All-in-One-PC Dell XPS One mit 24 Zoll-Display
29.01.2009 16:45 Uhr    0 Kommentare

Mit dem neuen XPS One stellt das Unternehmen Dell einen All-in-One-PC mit großem 24 Zoll-Display vor. Multimedia-PC, HDTV-Gerät mit 24-Zoll-Display, DVD-Player und -Recorder, Gaming-Konsole und Stereoanlage, das vereint der neue XPS One 24 in einem Gerät, so Dell. Die Highlights im Überblick: großes Glasdisplay bis an den schmalen Rand, digitaler Videorecorder, integrierter TV-Tuner und JBL-Premiumlautsprecher. Auch durch sein außergewöhnliches Design im edlen Mitternachtsgrau oder zeitlosen, reinen Weiß wird der Lifestyle-PC schnell zum Blickfang und vom reinen technischen Gerät zum ansprechenden Accessoire. Der neue XPS One 24 kombiniert Display und PC in einem platzsparenden Gehäuse, das sich dadurch harmonisch in jede Wohnumgebung integriert. Auch das lästige Kabelwirrwarr gehört damit endgültig der Vergangenheit an. Die Liebe zum Detail beim Design zeigt sich auch in der Bedienung: Die Bedienelemente sind ausgeblendet und leuchten erst bei der Annäherung einer Hand auf.

Dell XPS One 24

Dell XPS One 24

Rein technisch gesehen basiert das System auf einem 24 Zoll-WUXGA-Display, Intel Core 2 Duo E7200 oder Core 2 Quad Q8200 Prozessor mit Nvidia GeForce 9600M GT mit 512 MB Speicher, 2 GB DDR2-800 Arbeitsspeicher, 320 oder 500 GB Serial-ATA Festplatte, integrierter TV-Tuner, 2 Megapixel-Webcam und Lautsprecher mit internem Subwoofer. Umfangreiche Kommunikationsmöglichkeiten gibt es dank integriertem Gigabit-Ethernet und Wireless mit 802.11a/b/g/n-Standard. Neben einem TV-Tuner (analog/digital) ist auch ein Blu-ray-Laufwerk vorhanden. Als Betriebssystem ist Windows Vista Home Premium vorinstalliert. Bestandteil des Lieferumfangs ist darüber hinaus eine Wireless-Tastatur mit Touchpad und Bedienelementen für die Mediensteuerung.

Der Dell XPS One 24 ist auch in einer (PRODUCT)-RED-Edition in edlem Weiß mit Quad-Core-Prozessor, 500 GB Festplatte und Blu-ray-Laufwerk erhältlich. Die Marke (RED) wurde 2006 ins Leben gerufen, um Unternehmen und Verbraucher für den Kampf gegen AIDS in Afrika zu mobilisieren. Bei jedem verkauften XPS One 24 mit (PRODUCT)-RED-Konfiguration unterstützt Dell diese Initiative mit 50 bis 80 US-Dollar. Das neue Multimedia-Power-Paket XPS One 24 ist zu Preisen ab 1.749 Euro (E7200, 320 GB, DVD-Brenner) erhältlich. Die erweiterte Ausführung (Q8200, 500 GB, Blu-ray) wechselt ab 2.299 Euro den Besitzer.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
Crucial MX500 4 TB

Die MX500 von Crucial zählt zu den SSD-Klassikern am Markt und wird seit Herbst letzten Jahres auch als 4-TB-Version angeboten. Wir haben uns die Neuauflage der SATA-SSD im Test ganz genau angesehen.

INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC

Mit der GeForce RTX 3090 Ti kündigte Nvidia bereits zur diesjährigen CES sein neues Flaggschiff an. Wir haben uns die brandneue INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC mit GA102-350 Grafikchip im Praxistest genau angesehen.

SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO, 64 GB

SanDisk ist für Speicherkarten im Profi-Segment bekannt und bietet mit der Extreme PRO SDXC eine UHS-II U3 Karte mit 300 MB/s lesend an. Wir haben das 64 GB Exemplar im Praxistest auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC)

Mit dem EX-Modell von Hersteller KFA2 folgt ein weiterer Bolide mit GeForce RTX 3050 in unser Testlab. Wie sich die Karte im Praxistest behaupten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Review.