NEWS / Noch besser: Apple stellt iPhone 4 vor
09.06.2010 23:30 Uhr    0 Kommentare

Apple hat das neue iPhone 4 vorgestellt, das dank FaceTime den Traum von Videotelefonie wahr werden lässt. Apples neues Retina Display ermöglicht kristallklare Text-, Foto- und Videodarstellung. Zudem bietet iPhone 4 eine 5 Megapixel Kamera mit LED-Blitz, HD Video-Aufnahme, den Apple A4 Prozessor, einen 3-Achsen-Gyrosensor und eine um bis zu 40 Prozent längere Sprechzeit - und das alles in einem komplett neuen Design aus Glas und Edelstahl. iPhone 4 kommt mit iOS 4, der neuesten Version des mobilen Betriebssystems, welches über 100 neue Funktionen und 1.500 neue Programmierschnittstellen (APIs) für Entwickler bietet. iOS 4 beinhaltet Multitasking, Ordner, Verbesserungen in Mail, weiterführenden Unternehmens-Support und Apples iAd, eine neue Plattform für mobile Werbung.

Das 3,5 Zoll Retina Display von Apple hat eine Auflösung von 960 x 640 Pixeln - viermal so viele Pixel wie das iPhone 3GS und 78 Prozent der Pixel eines iPad. Die daraus resultierenden 326 Pixel pro Zoll sind so dicht, dass das menschliche Auge keine einzelnen Pixel unterscheiden kann, wenn das Telefon bei einer normalen Entfernung gehalten wird, so dass Texte, Bilder und Video schärfer aussehen, glatter und realistischer als je zuvor auf einem elektronischen Display. iPhone 4 ist mit 9,3 Millimetern das dünnste Smartphone aller Zeiten, in einem komplett neuen Design und von so hoher Qualität gefertigt wie kein anderes mobiles Gerät. Die Vorder- und Rückseite bestehen aus Aluminosilikat-Glas, dank chemischer Verstärkung um 30 Prozent härter als Plastik, unempfindlicher gegenüber Kratzern und haltbarer als jemals zuvor. Die Glasoberfläche der Vorder- und Rückseite haben eine fettabweisende Beschichtung die dabei hilft es sauber zu halten - das iPhone 4 ist umrandet von einem Edelstahlrahmen aus einer Legierung, die geschmiedet wurde, um 5 Mal stärker zu sein als Standard-Stahl.

Apple iPhone 4

Apple iPhone 4

iPhone 4 bietet eine 5 Megapixel Autofokus Kamera mit 5-fach digitalem Zoom, einem Sensor für die rückwärtige Belichtung und einen eingebauten LED-Blitz, der es ermöglicht, tolle Fotos auch bei schlechteren Lichtverhältnissen und in dunkler Umgebung zu machen. Mit iPhone 4 kann man HD-Videoaufnahmen machen und bearbeiten und das beliebte "Fokussieren per Fingertipp-Feature" funktioniert nun auch während der Videoaufnahme. Den LED-Blitz des iPhone 4 kann man sowohl für Standbildaufnahmen als auch Videoaufnahmen verwenden. Die neue iMovie App für das iPhone erlaubt es nun Videoclips zu kombinieren, dynamische Übergänge und Themen sowie Fotos und Musik hinzuzufügen - Nutzer können diese App für nur 4,99 US-Dollar im App Store direkt mit dem iPhone kaufen.

iPhone 4 bietet sieben Stunden Sprechzeit in 3G-Netzen, bis zu zehn Stunden Surfen im Internet mit Wi-Fi, bis zu sechs Stunden über 3G-Netze und bis zu 10 Stunden Videowiedergabe sowie bis zu 40 Stunden Audiowiedergabe. iPhone 4 verfügt über Apples neuen A4 Prozessor, der eine außergewöhnliche Prozessor- und Grafikleistung sowie eine lange Batterielaufzeit liefert und bietet ein zweites Mikrofon und Software um unerwünschte Hintergrundgeräusche für eine verbesserte Gesprächsqualität in lauten Umgebungen zu unterdrücken. Außerdem bietet das iPhone 4 über den 802.11n Wi-Fi-Standard und zusätzliches Quadband HSUPA bis zu 7,2 Mbps Download- und 5,8 Mbps Upload-Fähigkeit.

Das neue iPhone 4 gibt es in den Farben schwarz und weiß. Es wird in den USA für einen empfohlenen Verkaufspreis von 199 US-Dollar für das 16 GB-Modell und 299 US-Dollar für das 32 GB-Modell sowohl in den Apple und AT&T Retail Stores, deren Online Stores sowie bei Best Buy und Wal-Mart erhältlich sein. Das iPhone 4 wird in den USA, Frankreich, Deutschland, Japan und England ab dem 24. Juni verfügbar sein. Kunden können iPhone 4 ab Dienstag den 15. Juni im Apple Online Store vorbestellen oder eines zur persönlichen Abholung in einem Apple Retail Store reservieren. Am 24. Juni wird außerdem ein neues iPhone 3GS 8 GB-Modell für nur 99 US-Dollar erhältlich sein. iOS 4 Software wird ab dem 21. Juni als kostenloses Software-Update über iTunes 9.2 oder neuer für iPhone- und iPod touch-Kunden erhältlich sein.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.