NEWS / Neue Ausstattung: Apple aktualisiert Mac mini
24.07.2011 21:30 Uhr    0 Kommentare

Apple hat den Mac mini mit der nächsten Generation an Intel Core Prozessoren, neuer dedizierter Grafik, Thunderbolt I/O-Technologie und Lion, dem neuen Betriebssystem aktualisiert. Der neue Mac mini bietet eine bis zu zweimal schnellere Prozessor- und Grafikleistung im Vergleich zur Vorgänger-Generation und kommt im selben, kompakten und effizienten Aluminiumdesign.

Mit gerade einmal 19,5 x 19,5 cm bei einer Höhe von 3,5 cm behält der neue Mac mini sein kompaktes Aluminiumdesign. Gleichzeitig bietet er hohe Leistung und Grafikfähigkeiten. Erhältlich in drei unterschiedlichen Konfigurationen können Kunden zwischen einem Mac mini mit den neuesten Dual-Core Intel Core i5 oder Core i7 Prozessoren und AMD Radeon HD 6630M dedizierter Grafik, oder einer Quad-Core Core i7 Server-Konfiguration wählen. Entwickelt ohne optisches Laufwerk kann Mac mini auf Laufwerke anderer PCs und Macs zugreifen und unterstützt das MacBook Air SuperDrive. Zu den Konfigurationsmöglichkeiten gehören bis zu 8 GB Arbeitsspeicher, eine schnellere 7200 RPM Festplatte und ein 256 GB Solid State Drive.

Der Mac mini verfügt nun außerdem über die Thunderbolt I/O-Technologie. Mit einem Thunderbolt-Port findet Mac mini Anschluss an Peripheriegeräte, darunter Speichergeräte, RAID-Arrays und das neue Thunderbolt Display. Mit Wi-Fi kann man kabellos Apps aus dem Mac App Store laden, Musik und Filme aus dem iTunes Store erhalten, Daten mit der Time Capsule sichern und Dateien mittels AirDrop teilen, was die Übertragung von Dateien ganz schnell und einfach gestaltet. Mac mini verfügt über Bluetooth für drahtlose Peripheriegeräte und vier USB-Anschlüsse für einfache Verbindungsmöglichkeiten mit kabelgebundenen und drahtlosen Endgeräten im Alltagsgebrauch.

Jeder neue Mac mini wird mit Mac OS X Lion, der achten großen Version des Betriebssystems und mit iLife, zum Erstellen und Teilen von Fotos, Filmen und Musik ausgeliefert. Lion bringt über 250 neue Funktionen auf den Mac und beinhaltet neue Multi-Touch-Gesten; systemweite Unterstützung für Vollbild-Apps; Mission Control, eine innovative neue Ansicht von allem was auf dem Mac läuft; Mac App Store, der beste Ort um Software zu entdecken, zu installieren und upzudaten mit direkter Integration in das Betriebssystem; Launchpad, ein neues Zuhause für alle Apps; und eine komplett überarbeitete Mail App.

Der 2,3 GHz Dual-Core Intel Core i5 Mac mini mit 2 GB Arbeitsspeicher und einer 500 GB Festplatte ist ab 599 Euro erhältlich, mit Erweiterungsoptionen von bis zu 8 GB Arbeitsspeicher und einer 750 GB Festplatte. Der 2,5 GHz Dual-Core Core i5 Mac mini mit 4 GB Arbeitsspeicher und einer 500 GB Festplatte ist ab 799 Euro erhältlich, mit der Option eines Upgrades auf einen 2,7 GHz Dual-Core Core i7 Prozessor, Erweiterung auf bis zu 8 GB Arbeitsspeicher und eine 750 GB Festplatte mit der Möglichkeit ein 256 GB Solid State Drive zusätzlich oder anstatt dessen nachzurüsten. Der 2,0 GHz Quad-Core Core i7 Mac mini mit Lion Server, 4 GB Arbeitsspeicher und zwei 500 GB Festplatten ist ab ab 999 Euro erhältlich. Konfigurationsmöglichkeiten umfassen zusätzlichen Arbeitsspeicher von bis zu 8 GB, zwei 750 GB Festplatten, oder bis zu zwei 256 GB Solid State Drives.

Quelle: Apple PR – 20.07.2011, Autor: Patrick von Brunn
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.

ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo

Mit der GeForce RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo bietet Hersteller ZOTAC eine wuchtige Grafikkarte mit 3,5-Slot-Kühler und AMP HoloBlack Design an. In unserem Praxistest erfahren Sie mehr über den Boliden.