NEWS / Sapphire präsentiert HD 6670 und HD 6570 Ultimate
30.05.2011 19:00 Uhr    0 Kommentare

Das für seine Sondereditionen und lüfterlos gekühlten Grafikkarten bekannte Unternehmen Sapphire Technology hat gerade die Ultimate-Edition der Sapphire HD 6670 vorgestellt. Die Sapphire HD 6670 Ultimate verfügt über 480 Stream-Prozessoren sowie 1 GB GDDR5-Speicher. Mit einem Takt von 800 MHz (Kern) bzw. 1000 MHz (Speicher) bietet sie die gleiche Performance wie die lüftergekühlten Modelle. Als Anschlussoptionen sind Dual-Link DVI, HDMI, DisplayPort sowie ein DVI-VGA-Adapter enthalten. Die Sapphire HD 6670 Ultimate unterstützt bis zu 3 Monitore im Eyefinity-Modus über einen geeigneten DisplayPort-Monitor oder aktiven DisplayPort-Adapter. Dank des nativen CrossFire-Supports lassen sich mit einem kompatiblen Mainboard wahlweise auch zwei oder mehr Karten gemeinsam verwenden.

Zusammen mit diesem Modell stellt Sapphire mit der HD 6570 Ultimate eine Single-Slot-Grafikkarte mit geräuschlosem Heatpipe-Kühler vor. Mit ihren 480 Stream-Prozessoren, einem Takt von 650 MHz (Kern) und 1 GB DDR3 Speicher bei 900 MHz soll sie die ideale Lösung für HTPCs oder Standard-PCs sein, bei denen es auf einen geräuschlosen Betrieb ankommt. Als Anschlussoptionen sind HDMI, DVI-D und VGA vorhanden.

Alle Modelle der Sapphire HD 6000 Serie verfügen über die integrierte AMD UVD (UVD - Universal Video Decoder) Hardware-Videodekodierung der 3. Generation sowie Support für MVC und die Dekodierung von Blu-ray 3D auf stereoskopischen 3D-Displays per HDMI 1.4a. Neben der vollständigen DirectX 11 und Windows 7 Kompatibilität bieten sie dazu noch APP (Accelerated Parallel Processing)-Support, mit dem sich bestimmte Anwendungen wie Video-Transcoding und Rendering-Aufgaben durch Ausführen von Anweisungen über die GPU- und nicht die CPU-Architektur beschleunigen lassen. Die Serie unterstützt den zertifizierten Catalyst DirectX 11 WHQL Grafiktreiber von AMD, der zusammen mit dieser Hardware-Generation Support für alle DirectX 11 Level-Funktionen wie DirectCompute 11 Anweisungen, Hardware-Tessellierung und Multithread-Kommunikation mit der System-CPU bietet.

Die Sapphire HD 6670 Ultimate ist bereits ab ca. 88 Euro gelistet, die HD 6570 Ultimate für 65 Euro (Quelle: Geizhals.at, Stand: 05/2011).

Quelle: Sapphire - 25.05.2011, Autor: Alexander Knogl
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.