NEWS / AMD Radeon HD 7950 offiziell vorgestellt
31.01.2012 14:00 Uhr    0 Kommentare

Heute hat AMD offiziell sein zweites Modell der Radeon HD 7000 Serie vorgestellt. Die AMD Radeon HD 7950 (Tahiti Pro) setzt ebenfalls auf die neue 28nm-Architektur und soll etwas günstiger als sein großer Bruder sein.

Anders als wie bei der AMD Radeon HD 7970, wo zunächst beinahe nur Referenzmodelle verfügbar waren, findet man bereits ein buntgemischtes Programm. So findet man Eigendesigns von XFX, Sapphire, Asus und Powercolor, welche sich nicht nur im optischen, sondern auch von den Taktraten unterscheiden.

Neben dem neuen Flaggschiff Radeon HD 7970, basiert auch die Radeon HD 7950 auf AMDs Graphics-Core-Next-Architektur. Der vormals höhere GPU-Takt von 925 MHz wurde gesenkt und liegt nun bei 800MHz. Ebenfalls geändert hat sich der Speichertakt, dieser liegt bei der Radeon HD 7970 bei 1375 MHz und wurde bei der Radeon HD 7950 auf 1250 MHz gesenkt.

Weiters unterscheiden sich die Pixelbeschleuniger noch bei den Stream-Prozessoren und den Shader-Einheiten (Texture-Units). Der „Tahiti Pro“ (AMD Radeon HD 7950) besitzt nun 1792 Stream-Prozessoren und 112 Shader-Einheiten, beim „Tahiti XT“ (AMD Radeon HD 7970) kommen 2048 Stream-Prozessoren und 128 Shader-Einheiten zum Einsatz.

Zu den Spezifikationen und Technischen Eckdaten der neuen AMD Radeon 7950 „Tahiti Pro“:

GPU Tahiti Pro
Fertigung 28 nm
Transistoren 4,3 Milliarden
Die-Größe 365 mm²
GPU-Takt 800 MHz
Speichertakt 1250 MHz
Speichertyp GDDR5
Speichergröße 3072 MB
Speicherinterface 384 Bit
Speicherbandbreite 240 GB/Sek.
Shader Model 5.0
DirectX 11.1
Shader-Einheiten 1792
Shader-Takt 800 MHz
Texture Units 112
ROPs 32
Max. Leistungsaufnahme 200 Watt
Min. Leistungsaufnahme 2,6 Watt
Multi-GPU CrossFireX

AMD gibt eine unverbindliche Preisempfehlung von rund 449 Euro an. In Österreich und Deutschland ist die Karte bereits in diversen Preisvergleichen gelistet und bereits ab 399 Euro erhältlich.

Quelle: Pressemitteilung, Autor: Christoph Allerstorfer
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.