NEWS / Over the Air-Update für Toshiba Excite Tablets Pro und Write
24.12.2013 11:45 Uhr    0 Kommentare

Toshiba bietet für die Tablet-Modelle Excite Pro und Write ein Update via OTA (Over the Air) an, mit dem sich die Bedienfreundlichkeit und das Nutzererlebnis weiter verbessern lassen. Neben dem neuen Android Betriebssystem in der Version 4.3 (Jelly Bean) liefert das Update Neuerungen für die Toshiba Anwendungen TruNote und TruCapture. Darüber hinaus wurden die Wireless Display Funktion integriert sowie die Kamerafunktionalitäten optimiert. Sobald Anwender in der Servicestation ihres Tablets eine Benachrichtigung erhalten, dass ein Update zur Verfügung steht, können sie die Installation manuell starten.

Update für Excite Pro und Write – neue Funktionen im Überblick

  • Videostabilisierung: Der 3D Sensor und die GPU ermitteln Bewegungen, vergleichen aufeinander folgende Videoframes und korrigieren die Position auf ein einheitliches Level, so dass verwackelte Aufnahmen und „Rolling-shutter“-Effekte vermieden werden.
  • Nachtmodus: Foto- und Videoaufnahmen in dunklen Umgebungen werden optimiert.
  • Wireless Display: Die Funktion ermöglicht die kabellose Übertragung von Bildschirminhalten auf kompatible Geräte. So können ab sofort beispielsweise Video-on-Demand Angebote empfangen, mittels Wireless Display auf einem Fernseher abgespielt und dabei über das Tablet gesteuert werden. Auch lokal gespeicherte Fotos und Videos lassen sich so bequem mit Freunden auf einem großen Bildschirm betrachten. Eine weitere Nutzungsmöglichkeit für Gamer: Auf zwei Tablets kann gegeneinander gespielt werden.
  • Toshiba TruNote: Hinter Toshiba TruNote verbirgt sich ein virtueller Desktop für handschriftliche Notizen und Skizzen, die in Office-kompatible Formate konvertiert und anschließend weiter verarbeitet werden können. Durch das Update funktioniert die Anwendung nicht nur im Hoch-, sondern auch im Querformat.
  • Toshiba TruCapture: Die Kamera-Applikation zum Abfotografieren und Digitalisieren von handschriftlich angefertigten Notizen und Zeichnungen unterstützt ab sofort auch das Querformat, was sich besonders bei Charts als nützlich erweist.

Quelle: Toshiba PR – 20.12.2013, Autor: Patrick von Brunn
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.