NEWS / RP650: Großformatige Touch-Displays von BenQ
02.11.2013 00:45 Uhr    0 Kommentare

BenQ präsentiert zwei großformatige Touch-Displays RP650 und RP650+ mit einer Bildschirmdiagonale von 165,1-cm-/65 Zoll, die sich besonders für Präsentationszwecke in Konferenzräumen, Bildungszentren oder Klassenzimmern eignen. Mit einer Full-HD-Auflösung von 1920 x 1080p im 16:9 Format und einer Farbtiefe von 16,7 Millionen erreichen die Displays eine Helligkeit von 360 cd/m². Beide Modelle unterscheiden sich lediglich durch die zusätzliche Anti-Glare-Beschichtung des RP650+, die für ein blendfreies Bild bei der Präsentation sorgt.

Die Multi-Touch-Technologie verwandelt die großformatigen Displays in innovative Touchscreens. Herkömmliche Displays mit Single-Touch können lediglich einzelne Berührungen verarbeiten. Die neuen Displays mit der Multi-Touch-Technologie – ausgestattet mit einer optischen Touchoberfläche, die mit 4 Kameras arbeitet – ermöglicht eine genaue und schnelle Erkennung in Echtzeit. Dank der 5-Punkt-Touch-Funktionalität können dabei mehrere Personen gleichzeitig auf das Display zugreifen und die Präsentationen gemeinsam gestalten. Computer können einfach und bequem via USB angeschlossen und direkt über das Display gesteuert werden. Durch die simple Bedienung mit dem Finger oder mit den zum Lieferumfang gehörenden Touch-Stiften wird das Präsentieren schneller, einfacher und anschaulicher.

RP650

RP650

Dank des internen Temperatur-Sensors sind die Multi-Touch-Displays für den Dauerbetrieb ausgelegt und zeichnen sich durch eine hohe Bildqualität aus. Des Weiteren unterstützt der automatische Umgebungslicht-Sensor den visuellen Komfort, indem er die Helligkeit des Bildschirms automatisch an das Umgebungslicht anpasst. Zwei integrierte Lautsprecher mit jeweils 12 Watt sind mit an Bord. Zusätzlich verfügen der RP650 und der RP650+ über vielfältige Anschlussmöglichkeiten, wie Line in, Audio L/R, zwei HDMI-Anschlüsse, DisplayPort, VGA, RS232, RCA, Composite Video, USB, RJ45 und Mikrofon.

Der BenQ RP650 und RP650+ sind kompatibel zu den Betriebssystemen Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8, Linux und Mac. Zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von jeweils 6.999 Euro sind der RP650 und der RP650+ ab November erhältlich.

Quelle: BenQ PR – 31.10.2013, Autor: Patrick von Brunn
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.

Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Base Model 2020

Razer statt das aufpolierte Blade 15 als Modellvariante 2020 mit neuen Intel Core-Prozessoren der 10. Generation aus. Ob das flinke Gamer-Notebook mit GeForce-RTX-Grafik im Test überzeugen kann, lesen Sie in unserem Review!

Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset

Creative, langjähriger Hersteller von PC-Audio-Lösungen, hat mit SXFI eine Lösung für holografischen Klang im Angebot. Doch wie schlägt sich die Lösung in der Praxis? Wir haben uns das Headset von Creative im Test zur Brust genommen.