NEWS / MSI zeigt neue CAD-Workstation-Notebooks
08.04.2014 12:15 Uhr    0 Kommentare

Auf der Hannover Messe zeigt MSI sein Angebot an leistungsfähigen CAD-Workstation-Notebooks. Die Serie wurde um sechs neue Modelle in der GT70- und GT60-Serie erweitert. Herzstück der mobilen Workstations sind die neuesten Grafikchips aus der Nvidia Quadro-Serie: Zur Auswahl stehen Quadro K2100M, K3100M und K4100M. Damit finden professionelle Anwender das jeweils passende Modell für ganz unterschiedliche Anforderungen in puncto Geschwindigkeit und Budget. Die neuen MSI Gaming-Notebooks sind darüber hinaus auch als Gesamtsysteme beispielsweise für Autodesk AutoCAD 2013 und 2014 und für SolidWorks von Dassault Systèmes zertifiziert.

Das GT70-2OLi716121B mit schneller Quadro-K4100-Grafikkarte ist das Top-Modell in der 17,3"-Reihe der Workstation-Notebooks mit reflexionsarmen Full-HD-Bildschirm (1.920 x 1.080 Pixel). Die Quadro-Grafik wird bei diesem Gerät wie bei allen neuen Workstation-Notebooks von einem Core i7 Quad-Core-Prozessor der vierten Generation (Haswell) unterstützt. Das GT60-2OKIPSi716251B mit Quadro-K3100M-Chip führt die GT60-Workstation-Serie mit 15,6"-Bilddiagonale an und setzt hier neue Standards: Der WQHD+-Bildschirm mit einer Auflösung von 2.880 x 1.620 Pixel und mit einer Punktdichte von 220 ppi bietet einen maximalen Detailgrad bei der Darstellung. IPS-Technik sorgt zudem für eine blickwinkelunabhängige Darstellung. Als weiteres Highlight ermöglicht die MSI Super RAID-Technik beim GT60-Top-Modell höchste Transferraten beim Datenzugriff und schnellste System- und Programmstarts: Die Kombination von zwei extra schnellen SSD-Festplatten im RAID0‑Verbund mit einer großen 1TB-Datenfestplatte liefert höchste Performance und stellt gleichzeitig umfangreichen Speicherplatz zur Verfügung.

MSI CAD-Workstation-Notebooks

MSI CAD-Workstation-Notebooks

Zu den weiteren MSI-exklusiven Merkmalen aller neuen Modelle gehört die Matrix Display-Technik: Über die Monitorausgänge nach HDMI- (v1.4), DisplayPort- und VGA-Standard lassen sich parallel zum Notebook-Display bis zu drei weitere Monitore ansteuern, dadurch bleiben Arbeitsbereich, Werkzeuge und Voransichten immer im Blick. Qualcomm Killer Netzwerkkarten für GBit-Ethernet und WLAN sorgen mit optimierter Bandbreitennutzung für mehr Stabilität und Geschwindigkeit beim Datentransfer. Drei Highspeed USB-3.0-Ports beschleunigen den schnellen Datenaustausch per USB-Datenträger. Als Betriebssystem ist Windows 8 Pro mit Downgraderechten auf Windows 7 Professional vorinstalliert.

Die neuen MSI-Workstation-Notebooks sind auf der Hannover Messe vom 7. bis 11. April bei ProGraphics24 in Halle 7, Stand A48 zu sehen. Die Notebooks sind über den spezialisierten Fachhandel erhältlich. Je nach Modell und Ausstattung liegen die unverbindlichen Preisempfehlungen für Endanwender bei 1.799 bis 2.999 Euro. Für die Workstation-Notebooks gibt MSI dabei eine erweiterte Herstellergarantie von 3 Jahren mit praktischem Pick-up & Return-Service.

Quelle: MSI PR – 07.04.2014, Autor: Patrick von Brunn
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.