NEWS / MSI stellt Mini-PC Cubi in drei Varianten vor
20.03.2015 09:00 Uhr    0 Kommentare

Mit nur 0,45 Liter Volumen ist der neue MSI Cubi einer der kleinsten Mini-PCs überhaupt. Die Hardware ist auf Leistung und Ergonomie gleichermaßen ausgelegt. MSI greift beim Cubi auf die brandneuen Intel Broadwell-U-Prozessoren der fünften Generation zurück: Ob als Celeron, Pentium oder Core i3. Dank HDMI- und DisplayPort-Ausgang mit 4K-UHD-Unterstützung ist der Cubi ein idealer Video-Zuspieler für den Fernseher im Wohnzimmer oder steuert Großdisplays im Digital Signage Bereich an.

MSI Mini-PC Cubi

MSI Mini-PC Cubi

Eine 128 GB große SSD im mSATA-Format arbeitet als schnelles Systemlaufwerk. Im Lieferumfang befindet sich ein Erweiterungsmodul, mit dem eine zusätzliche 2,5"-Notebook-Festplatte nachgerüstet werden kann. Zum Aufrüsten wird einfach die flache Bodenplatte gegen den Festplatte-Halterrahmen getauscht. Das Gehäuse wird dabei nur 1 Zentimeter höher. Gleich vier schnelle USB 3.0-Anschlüsse stehen für externe Geräte bereit, einer davon mit der MSI Super Charger-Technik, die das das Laden von iPhone oder iPad stark beschleunigt. Netzwerkanschluss, ac‑WLAN und Kartenleser sind beim dem Mini-PC ebenfalls bereits integriert. Mit dem mitgelieferten Vesa-Mount-Adapter lässt sich der Cubi an Standard-Vesa-Halterungen befestigen.

Zum Start wird der Cubi in Deutschland in drei unterschiedlichen Prozessor-, Speicher- und Betriebssystem-Konfigurationen ab April im Handel verfügbar sein. Je nach Ausstattungsvariante liegen die unverbindlichen Preisempfehlungen zwischen 319 und 469 Euro. Die ersten Cubi erscheinen in Weiß, im Mai folgen weitere Modelle mit schwarzem Gehäuse. Inklusive bei allen Geräten sind zwei Jahre Garantie mit praktischem Pick-up-&-Return-Service.

Quelle: MSI PR – 19.03.2015, Autor: Patrick von Brunn
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.

INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 3070 iCHILL X3

Mit der GeForce RTX 3070 iCHILL X3 bietet Hersteller INNO3D eine RTX 3070 mit Triple-Fan-Kühlung, Overclocking ab Werk und programmierbarer RGB-LED-Beleuchtung an. Wir haben uns die Karte im Test näher angesehen.