NEWS / KFA2 präsentiert GeForce GTX 1080 Hall of Fame
30.06.2016 09:30 Uhr    0 Kommentare

Mit der neuen GTX 1080 Hall of Fame bringt KFA2 sein bisher stärkstes OC-Modell aus der GeForce GTX 1080-Reihe auf den Markt. Die KFA2 GTX 1080 Hall of Fame kommt mit einer werkseitigen GPU-Übertaktung daher (Core: 1.733 MHz / Boost: 1.873 MHz). Ebenfalls besitzt die Karte 8 GB GDDR5X-Grafikspeicher, der über ein 320-Bit breites Speicherinterface angebunden ist. Die KFA2 GTX 1080 Hall of Fame verfügt außerdem über alle Merkmale der Pascal-Reihe, wie Simultaneous Multi-Projection, Fast Sync, DirectX 12 und G-SYNC. Wie für die Hall of Fame-Serie üblich, kommt auch das GTX 1080 Modell mit einer weißen Kühllösung und PCB daher. Darüber hinaus dürfen sich Overclocker erneut über den beliebten OC-Knopf freuen, mit dem man zwischen zwei BIOS-Versionen wechseln kann.

GeForce GTX 1080 Hall of Fame

GeForce GTX 1080 Hall of Fame

Zur ausreichenden Stromversorgung benötigt die Karte zwei 8-Pin-PCIe-Stromstecker. Stark übertaktete Grafikkarten benötigen eine effiziente und leise Kühlung – daher verbaut KFA2 auf der GTX 1080 Hall of Fame eine hauseigene Lösung. Diese basiert auf drei 90-mm-Lüftern, einem großen Aluminium-Kühlkörper sowie mehreren Kupfer-Heatpipes. Darüber hinaus sorgen die speziell gefertigten Rotorblätter für einen leisen Betrieb. Über eine Tuner-Software kann man zudem nicht nur die Overclocking-Einstellungen regeln, sondern auch mit wenigen Handgriffen auf die Lüftergeschwindigkeit Einfluss nehmen.

Die KFA2 GTX 1080 Hall of Fame besitzt DVI-D, HDMI 2.0b sowie 3x DisplayPort 1.4 (HDR-kompatibel). Die Karte ist mit Custom-Kühler ist ab sofort für 749 Euro im Handel erhältlich.

Quelle: KFA2 PR – 28.06.2016, Autor: Patrick von Brunn
PocketBook Color im Test
PocketBook Color im Test
PocketBook Color

Mit dem PocketBook Color ist nun endlich ein E-Book-Reader mit Farbdarstellung auf dem hiesigen Markt erschienen. Wir klären in unserem ausführlichen Test die Vor- und Nachteile der Technik und des neuen Produktes.

Seagate IronWolf 510 480 GB NAS-SSD Test
Seagate IronWolf 510 480 GB NAS-SSD Test
Seagate IronWolf 510 480 GB

Die Seagate IronWolf SSDs sind speziell für NAS-Systeme ausgelegt und mit 240 GB bis 4 TB Speicherkapazität erhältlich. Wir haben uns ein M.2-Modell mit PCIe-Gen3-Interface, 3D-TLC-NAND und 480 GB im Test angesehen.

KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG

Mit der „Serious Gaming“ Edition bietet KFA2 eine GeForce RTX 3080 basierte Grafikkarte mit einfachem 1-Click OC und üppiger Ausstattung an. Wir haben den flotten Boliden im Test auf Herz und Nieren geprüft.

Crucial X6 und X8 Portable SSD 2 TB im Test
Crucial X6 und X8 Portable SSD 2 TB im Test
Crucial X6 und X8 Portable SSD

Mit den Familien X6 und X8 Portable SSD hat Hersteller Crucial zwei Serien externer USB-SSD-Laufwerke parat. Wir haben uns jeweils das 2-TB-Modell im Praxistest zur Brust genommen und ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.