NEWS / Apple stellt Apple Watch Series 2 vor
08.09.2016 12:15 Uhr    0 Kommentare

Apple hat die neue Watch Series 2 vorgestellt, die nächste Generation seiner Smartwatch. Das neue Modell verfügt über ein deutlich helleres Display und einen leistungsstarken Dual-Core Prozessor. In Verbindung mit den Leistungsverbesserungen von watchOS 3 ist es mit Watch Series 2 noch einfacher, auf Drittanbieter-Apps zuzugreifen, Benachrichtigungen zu erhalten und zu beantworten und bequem Apple Pay zu nutzen.

Apple Watch Series 2 ist als wasserdicht bis 50 Meter zum Schwimmen, Surfen oder einfach zum Planschen im Pool eingestuft. Für Schwimmer hat Apple völlig neue Algorithmen basierend auf hunderten Stunden Forschung für zwei neue Workout-Optionen entwickelt, Pool und offenes Gewässer. Apple Watch Series 2 kann Bahnen zählen, die Durchschnittsgeschwindigkeit pro Bahn aufzeichnen und automatisch die Art des Schwimmstils erkennen, um die aktiv verbrannten Kalorien genau zu messen.

Mit eingebautem GPS zeichnet das Gerät die genaue Distanz, Strecke und Geschwindigkeit bei Trainings im Freien auf, wie zum Beispiel Gehen, Laufen oder Radfahren, ohne dass man das iPhone mitnehmen muss. Nutzer können ihr Training im Freien sofort starten, da Apple Watch Series 2 WLAN, GPS und lokal gespeicherte Satelliten-Daten nutzt, um schnellstmöglich den Standort zu bestimmen. Nach Abschluss eines Trainings im Freien, kann man eine Streckenkarte einsehen, die Veränderungen der Geschwindigkeit in der Aktivitätsapp auf dem iPhone anzeigt. Die Aktivitätsapp von Apple Watch Series 2 rechnet alle Aktivitäten in die Ringe für Stehen, Bewegen und Training ein.

Apple leistete mit dem speziell für Apple Watch zugeschnittenen System in Package (SiP) Pionierarbeit und entwickelt diese Technologie mit dem S2 Chip der zweiten Generation weiter. Mit einem Dual-Core Prozessor bringt der S2 Chip die Leistung auf ein neues Niveau und macht Apple Watch bis zu 50 Prozent schneller. Zudem wurde eine neue GPU verbaut, die eine bis zu doppelt so hohe Grafikleistung bietet. Watch Series 2 verfügt außerdem über ein deutlich helleres Display – bei einer Leuchtdichte von 1.000 Nits ist es mehr als doppelt so hell. Damit ist es das hellste Display, das Apple jemals ausgeliefert hat und so ist es sogar noch einfacher selbst draußen in der Sonne wichtige Informationen auf einen Blick zu erkennen.

watchOS 3 verfügt über eine deutlich verbesserte Leistung, sodass es nun noch einfacher ist, beliebte Apps sofort zu starten. Dies ist entweder vom Zifferblatt oder dem neuen Dock aus möglich, welches aktuelle Informationen bereits aktualisiert im Hintergrund anzeigt. Neue Fitness- und Gesundheits-Funktionen beinhalten die bahnbrechende Breathe App, die entwickelt wurde um Nutzer dazu zu ermutigen, sich während des Tages einen Moment Zeit zu nehmen, um Atemübungen zur Entspannung und Stressreduktion einzulegen. Die Aktivitätsapp beinhaltet jetzt die Möglichkeit zum Teilen, Vergleichen und Wetteifern, um Freunde und Familie zu motivieren. Außerdem gibt es jetzt zusätzlich zu den speziell auf sie zugeschnittenen Trainings ein speziell entwickeltes Erlebnis für Rollstuhlfahrer, um die Aktivitätsringe zu schließen. Apple Watch ist mit neuen Zifferblättern noch persönlicher, darunter Minnie Mouse, Aktivität und die schlichten und eleganten Numerals.

Apple Watch Series 2 ist mit all den neuen Fitness- und Gesundheits-Funktionen in einem leichten Aluminium- oder Edelstahlgehäuse in Kombination mit einer großen Auswahl wunderschöner neuer Armband-Farben erhältlich. Die Apple Watch ist in zwei verschiedenen Gehäusegrößen erhältlich, 38 mm und 42 mm. Die zweite Generation der Apple Watch wird mit Aluminiumgehäuse in Gold, Roségold, Silber oder Space Grau oder mit Edelstahlgehäuse in Silber oder Space Schwarz in Kombination mit einer großen Auswahl an Armbändern ab 419 Euro erhältlich sein; und die neue Keramik Apple Watch Edition beginnt ab 1.449 Euro. Apple Watch Nike+ beginnt ab 419 Euro und Apple Watch Hermes ab 1.349 Euro. Kunden können Apple Watch Series 1, Apple Watch Series 2 und Apple Watch Edition ab Freitag, 9. September mit Verfügbarkeit ab Freitag, 16. September in folgenden Ländern bestellen: Deutschland, Australien, Belgien, China, Dänemark, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Hongkong, Irland, Italien, Japan, Kanada, Luxemburg, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Puerto Rico, Schweden, Schweiz, Singapur, Spanien, Taiwan, USA und Vereinigte Arabische Emirate. Weitere Länder folgen später.

Quelle: Apple PR – 07.09.2016, Autor: Patrick von Brunn
INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 3070 iCHILL X3

Mit der GeForce RTX 3070 iCHILL X3 bietet Hersteller INNO3D eine RTX 3070 mit Triple-Fan-Kühlung, Overclocking ab Werk und programmierbarer RGB-LED-Beleuchtung an. Wir haben uns die Karte im Test näher angesehen.

Razer Book 13 mit Intel Evo im Test
Razer Book 13 mit Intel Evo im Test
Razer Book 13

Das Razer Book 13 basiert auf Intels Evo-Plattform und kommt mit Full-HD-Touchscreen, 11. Gen Core-CPU, Iris Xe Graphics, Thunderbolt 4 und üppiger Ausstattung zum Käufer. Mehr zum schlanken Ultrabook in unserem Test.

ZOTAC ZBOX Magnus One ECM73070C Test
ZOTAC ZBOX Magnus One ECM73070C Test
ZBOX Magnus One ECM73070C

ZOTAC bietet mit der neuen ZBOX Magnus One ECM73070C einen kompakten Gamer-Barebone-PC mit GeForce RTX 3070 Grafik und Intel Comet Lake-S CPU an. Wir haben uns den Powerzwerg im Praxistest zur Brust genommen.

INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red

Mit der iCHILL X3 Red bietet INNO3D eine GeForce RTX 3060 im extravaganten Design an. Die Karte kommt mit einer starken Triple-Fan-Kühlung, Heatpipe-Technologie und LED-Beleuchtung. Mehr dazu in unserem Praxistest.