NEWS / Samsung startet Massenproduktion von 64-Layer V-NAND
17.06.2017 10:45 Uhr    0 Kommentare

Samsung Electronics hat mit der Massenproduktion von 256Gb V-NAND Flash Memory mit 64 Lagen für die Nutzung mit einem erweiterten Angebot an Speicherlösungen für Server, PC und Mobilgeräte-Applikationen begonnen. Seit Samsung im Januar dieses Jahres mit der Herstellung der ersten SSD auf Basis der 64-Layer 256Gb V-NAND Chips begann, arbeitet das Unternehmen an einem großen Spektrum an V-NAND-basierten Mobile- und Consumer-Speicherlösungen. Darunter befinden sich Embedded UFS Memory, SSDs und eine externe Speicherkarte, die das Unternehmen im Laufe des Jahres auf den Markt bringen wird.

Samsung beabsichtigt für die Massenproduktion des 64-Layer V-NAND Chips, der vielfach als V-NAND der vierten Generation bezeichnet wird, mehr als 50 Prozent seiner monatlichen NAND-Flash-Produktion bis Jahresende abzudecken. Das 3-bit-256Gb-V-NAND mit 64-Layern von Samsung bietet eine Datenübertragungsrate von 1Gbit/s und ist damit der schnellste derzeit verfügbare NAND-Flash-Speicher. Darüber hinaus erreicht das V-NAND von allen NAND-Flash-Speichern die kürzeste Page Program Time (tPROG) von 500µs. Dies ist etwa vier Mal kürzer als bei typischem Planar NAND Flash Memory mit 10-nm-Strukturen und etwa 1,5 Mal schneller als Samsungs schnellstes 3-bit-256Gb-V-NAND-Flash Memory mit 48-Layern. Darüber hinaus wird das 64-Layer V-NAND mit 2,5V versorgt, was zu einer etwa 30 Prozent höheren Energieeffizienz gegenüber den 3,3V, die das 48-Layer V-NAND nutzte, führt.

64-Layer V-NAND Memory

64-Layer V-NAND Memory

Auf Grundlage der 64-Layer-V-NAND hat sich Samsung die entscheidende Technologie gesichert, die das Unternehmen in Zukunft braucht, um V-NAND-Chips mit Speicherkapazitäten von einem Terabit und mehr zu produzieren, indem es über 90 Lagen mit Cell Arrays stapelt.

Quelle: Samsung PR – 16.06.2017, Autor: Patrick von Brunn

 #AMD   #ASUS   #Audio   #Display   #Festplatte   #Gamer   #Gaming   #Grafikkarte   #Hardware   #Intel   #Lüfter   #Notebook   #NVMe   #Prozessor   #Radeon   #Ryzen   #Smartphone   #Software   #SSD 

ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T

Mit dem VivoBook S14 (S433) will Hersteller ASUS mehr Abwechslung in den Alltag bringen. Die schlanken Notebooks basieren auf Intels Comet-Lake-Plattform und bieten beachtliche Rechenpower in einem kompakten Gehäuse.

Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Intel Core i9-10980XE

Mit Cascade Lake-X schickt Intel unter anderem den Core i9-10980XE mit 18 Kernen in den Kampf gegen AMDs Threadripper und die Zen-2-Architektur. Mehr zu Intels HEDT-Flaggschiff lesen Sie in unserem Praxistest.

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.