NEWS / Ab 399 Euro: Apple stellt neues 9,7 Zoll iPad vor
23.03.2017 23:45 Uhr    0 Kommentare

Apple hat das iPad aktualisiert und mit einem helleren 9,7" Retina Display und verbesserter Leistung ausgestattet – das alles zu dem bisher günstigsten Preis, beginnend ab 399 Euro. Das überarbeitete iPad bietet ein Display mit über 3,1 Millionen Pixeln (Auflösung von 2048 x 1536 bei 264 ppi), eingebettet in einem robusten, dünnen Aluminium-Unibody-Gehäuse für Mobilität und Widerstandsfähigkeit bei einem Gewicht von weniger als 500 Gramm. Der von Apple entwickelte A9-Chip mit 64-Bit-Architektur (Integrierter M9-Coprozessor) sorgt für schnelle Datenverarbeitung und Grafik-Performance bei Apps und Spielen, und das mit der gleichen ganztägigen Akkulaufzeit.

Die Front- und Rückseitenkameras (8 bzw. 1,2 Megapixel) ermöglichen Low-Light- und HD-Videoaufnahmen, FaceTime-Anrufe usw. Das Verbinden mit dem iPad funktioniert dank drahtloser Verbindungsmöglichkeiten (WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Dualband 2,4 GHz und 5 GHz, HT80 mit MIMO, Bluetooth 4.2) einfach und schnell und die Unterstützung von LTE-Mobilfunkbändern auf der ganzen Welt hilft Anwendern auch auf Reisen immer verbunden zu bleiben. Apple SIM macht es noch einfacher, unterwegs spezifische Datentarife für mehr als 140 Länder direkt auf das Gerät zu laden. Touch ID gibt iPad-Anwendern eine einfache und sichere Möglichkeit das iPad zu entsperren, persönliche Informationen sicher in Apps zu behalten und Käufe aus dem App Store, iTunes Store und iBooks Store per Fingerabdruck zu erlauben. Mit Apple Pay werden Zahlungen auf dem iPad für Waren und Dienstleistungen innerhalb von Apps oder auf einer Website in Safari einfacher.

iPad

iPad

Das iPad wird in Silber, Gold und Space Grau ab 399 Euro für das 32 GB WiFi-Modell und ab 559 Euro für das 32 GB WiFi + Cellular-Modell erhältlich sein. Das neue iPad kann ab Freitag, 24. März online bestellt werden und die Auslieferung an Kunden sowie die Verfügbarkeit in Apple Stores, bei ausgewählten Mobilfunkanbietern und autorisierten Apple Händlern (Preise können variieren) beginnt nächste Woche in mehr als 20 Ländern – darunter Deutschland, Australien, China, Frankreich, Großbritannien, Hongkong, Italien, Japan, Kanada, Niederlande, Schweden, Schweiz, Spanien und in den USA.

Quelle: Apple PR – 21.03.2017, Autor: Patrick von Brunn
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.

Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Base Model 2020

Razer statt das aufpolierte Blade 15 als Modellvariante 2020 mit neuen Intel Core-Prozessoren der 10. Generation aus. Ob das flinke Gamer-Notebook mit GeForce-RTX-Grafik im Test überzeugen kann, lesen Sie in unserem Review!

Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset

Creative, langjähriger Hersteller von PC-Audio-Lösungen, hat mit SXFI eine Lösung für holografischen Klang im Angebot. Doch wie schlägt sich die Lösung in der Praxis? Wir haben uns das Headset von Creative im Test zur Brust genommen.