CM Storm Sentinel Advance II und Trigger


Erschienen: 15.09.2012, Autor: Rafael Schmid
Lieferumfang

Der Lieferumfang der CM Storm Trigger

Die Verpackung der Tastatur ist CM-Storm-typisch, Schwarz und Rot dominieren auch hier wieder. Auf den ersten Blick wird aber hier groß angepriesen, dass es sich um eine Tastatur mit mechanischen Schaltern handelt. Ein kleines Sichtfenster bietet die Möglichkeit, einen Blick auf die Tastatur zu werfen. Neben der Tastatur liegen eine Schnellstartanleitung, das abnehmbare Kabel und die abnehmbare Handballenauflage, und ein Garantiehinweis bei. Eine Software-CD sucht man auch hier vergebens, sie muss, wie die der Maus, aus dem Internet heruntergeladen werden.

  • CM Storm Trigger
  • Handballenauflage
  • USB-Kabel
  • Schnellstartanleitung
Ersteindruck

USB-Hub, USB-Anschluss und Netzteilanschluss der Trigger

Auch die CM Storm Trigger macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck, liefert bei genauem Hinsehen aber Grund zur Kritik. Die Farbgestaltung ist wieder schwarz und grau und harmoniert mit dem der Maus. Das Design ist schlicht, was uns aber gefällt. Hie und da findet man an der Tastatur kleine Qualitätsmängel, im Großen und Ganzen ist die Qualität der Tastatur aber gut. Negativ fallen allerdings die gummierten Füße der Tastatur auf, die sich alle bei unserem Modell lösten. Steht die Tastatur aber mal darauf, ist dies kein Problem mehr. Auch das Anschlusskabel zeigte einen Mangel, die Ummantelung löste sich bereits beim Auspacken leicht.

Durch das schlichte Aussehen vermag man anfangs gar nicht zu vermuten, dass man es hier mit einem hochkomplexen Produkt zu tun hat. Die ganze Tastatur inklusive Handballenauflage ist in einem angenehmen Soft-touch-Finish gehalten, und fühlt sich sehr hochwertig an. Lediglich fünf Makrotasten auf der linken Seite unterscheiden die Tastatur vom Standardlayout. Mittels Umschalttaste lassen sich aber die F-Tasten für die Mediensteuerung und die Steuerung der Beleuchtung verwenden. Die Beleuchtung, komplett rot, aber in unterschiedlichen Modi, beleuchtet hauptsächlich die oberen Hälften der Tasten und ist bei unserem Modell sogar fehlerhaft. Die Taste für den Bindestrich ist unbeleuchtet. Mit der Handballenauflage liegen die Hände gut auf der Tastatur, man sollte meinen, das einem ausgiebigen Spiele- oder Schreibabend nichts mehr im Wege liegt.

Die Trigger mit Handballenauflage und aufgestellten Füßen

Aber das Tippgefühl unterscheidet sich deutlich von herkömmlichen Tastaturen mit beispielsweise Rubberdome-Technik. Es ist klar definiert und die mechanischen Schalter versprechen eine lange Haltbarkeit. Bei der CM Storm Trigger hat man es mit Cherry MX Black switches zu tun. Diese mechanischen Schalter haben einen linearen Schalter ohne spürbaren Umschaltpunkt und eine relativ hohe Betätigungskraft. Die Taste wird nach der Hälfte des Hubes von 4 mm ausgelöst. Für eine ausführliche Abhandlung der verschiedenen Schaltertechniken empfehlen wir Ihnen den Artikel Mechanische Tastaturen: Marketinghype oder Wunderwaffe? Theorie, Praxis und 5 Tastaturen im Härtetest von unseren Kollegen von Tom's Hardware.

Neben den mechanischen Schaltern bietet die Tastatur noch 6-Key-Roll-Over, es können also beliebige sechs Tasten zugleich gedrückt werden und die Information wird immer noch fehlerlos an den PC übertragen. 1000 Hz Polling Rate und ein Onboard-Speicher für Einstellungen und Makros runden das Paket ab. Zusätzlich gibt es noch einen USB-2.0-Hub an der Tastatur, der zwei Buchsen bietet. Da das dafür nötige Netzteil allerdings kaum im Handel erhältlich ist, ist die Funktion des Hubs sehr eingeschränkt und bei uns auf beispielsweise einen USB-Stick limitiert.


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie EingabegeräteZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 0