ARTIKEL/TESTS / Couchmaster Cycon von nerdytec im Test
24.07.2017 21:00 Uhr    0 Kommentare
Lieferumfang

nerdytec hat aktuell vier Versionen des Couchmasters im Angebot: Das Lapboard, welches ohne Polster ausgeliefert wird und – wie der Name schon sagt – beispielsweise auf dem Schoß verwendet wird; die Basic-Variante, welche sich eher für kabellose Eingabegeräte oder auch Laptops eignet, aber auch mit den seitlichen Polstern ausgeliefert wird; die Cycon-Version, welche zusätzlich mit USB-3.0-Hub ausgeliefert wird und bei der auch Kabelmanagement möglich ist; und die Cycon-Titan-Edition, welche aus Nappaleder ist und Designelemente aus Titan besitzt. Die letzte Version des Couchmasters ist eine auf 333 Stück limitierte Version. Hier ist die Nummer eingraviert und ein nerdytec-Mauspad beigelegt. Zusätzlich wird für alle Couchmaster-Varianten auch noch Zubehör angeboten. Dazu jedoch später mehr.

Polster und Auflagefläche des Couchmasters.

Polster und Auflagefläche des Couchmasters.

nerdytec hat für unseren Test den Couchmaster Cycon zur Verfügung gestellt. Der Lieferumfang bietet alles Wichtige für die Grundausstattung eines Spielers: eine 5 m lange USB-3.0-Verlängerung, einen passenden 4-Port-USB-3.0-Hub, die zwei seitlichen Polster mit Kunstlederüberzug und die Auflagefläche mit integrierten Handballenauflagen. Alternativ sind auch andere Farben oder ein Mikrofaserüberzug möglich. Weiters sind noch ein Schraubenzieher (Schraubendreher) zum Öffnen der Auflage, selbstklebende Klettbänder zur Fixierung der Tastatur und sogar ein Mauspad in unserem Paket enthalten gewesen. Der mitgelieferte USB-3.0-Signalweg ist für maximal 900 mA ausgelegt. Darüber hinaus wird ein separat erhältliches Netzteil empfohlen. Weiteres erhältliches Zubehör sind eine weitere USB-Verlängerung auf getestete 10 m, ein Tablethalter, ein Smartphonehalter und ein Aschenbecher. Bereits mitgeliefert sind zudem noch eine Maustasche, die an der Seiten befestigt werden kann. Folgend unser Lieferumfang im Überblick:

  • Seitenpolster (2 Stück)
  • Auflagefläche
  • USB-3.0-Hub inkl. Anschlusskabel
  • 5 m USB-3.0-Verlängerung
  • Schraubenzieher (Schraubendreher)
  • Maustasche
  • Klettband
  • Mauspad
Der Lieferumfang des Couchmasters im Überblick.

Der Lieferumfang des Couchmasters im Überblick.

Autor: Stefan Boller, Rafael Schmid

 #AMD   #ASUS   #Audio   #Display   #Festplatte   #Gamer   #Gaming   #Grafikchip   #Grafikkarte   #Intel   #Lüfter   #MSI   #Notebook   #Nvidia   #Prozessor   #Radeon   #Software   #SSD   #USB 

Im Praxistest: Nuki Smart Lock 2.0
Im Praxistest: Nuki Smart Lock 2.0
Nuki Smart Lock 2.0

Nuki hat sich einen Namen mit smarten Türschlosssystemen gemacht. Wir klären, wie leicht sich eine Tür damit nachrüsten lässt und wie sich das System in der Praxis schlägt.

ROCCAT Vulcan 120 AIMO vs. Wooting two
ROCCAT Vulcan 120 AIMO vs. Wooting two
ROCCAT Vulcan 120, Wooting two

In diesem Test vergleichen wir zwei mechanische Tastaturen mit Schaltern, wie sie unterschiedlicher nicht sein können: Die ROCCAT Vulcan 120 AIMO gegen die Wooting two.

„Analoge“ Schalter: Die Wooting one Tastatur
„Analoge“ Schalter: Die Wooting one Tastatur
Wooting one

Mit der Wooting one haben wir heute eine mechanische Tastatur mit „analogen“ Schaltern im Test. Doch warum die Anführungszeichen und die Bedeutung für Spiele? Mehr dazu im Test!

Loupedeck+ die zweite Generation
Loupedeck+ die zweite Generation
Loupedeck+

Das Loupedeck+ soll durch individuell einstellbare Tasten die Arbeit mit Programmen wie Aurora HDR oder Premiere Pro CC erleichtern.