ARTIKEL/TESTS / Crucial RealSSD C300 mit 128 GB im Test
Crucial RealSSD C300 128 GB

Die RealSSD C300-Serie von Crucial wurde in einem 2,5 Zoll Gehäuse untergebracht und ist die Premium-SSD-Familie des Unternehmens. Das Laufwerk basiert auf 34 nm Micron-MLC-NAND-Flash, der für die Gesamtkapazität von wahlweise 128 (8 Chips) bzw. 256 GB (16 Chips) sorgt. Die Verwendung von Micron-Speicherchips liegt nahe, da Crucial ein Tochterunternehmen des Chipgiganten ist. Als Controller kommt ein Marvell 88SS9174-BJP2 zum Einsatz, der über 8 Kanäle mit den NAND-Chips kommunizieren kann und über ein schnelles SATA3-Interface verfügt. Ein weiterer Micron-IC stellt die 128 MB Cache für einen rasanten Datenaustausch zur Verfügung. TRIM gehört ebenso zum Repertoire der RealSSD C300.

Der TRIM-Befehl ermöglicht es einem Betriebssystem der SSD mitzuteilen, dass gelöschte oder anderweitig freigewordene Blöcke nicht mehr benutzt werden. Im Normalfall vermerkt das Betriebssystem in den Verwaltungsstrukturen des Dateisystems, dass die entsprechenden Bereiche wieder für neue Daten zur Verfügung stehen; der Controller des Solid State-Laufwerks erhält diese Informationen in der Regel jedoch nicht. Durch den ATA-Befehl TRIM wird dem Laufwerk beim Löschen von Dateien mitgeteilt, dass es die davon betroffenen Blöcke als ungültig markieren kann, anstelle deren Daten weiter vorzuhalten. Die Inhalte werden nicht mehr weiter mitgeschrieben, wodurch die Schreibzugriffe auf das Laufwerk beschleunigt und zudem die Abnutzungseffekte verringert werden.

Aktuell ist die RealSSD C300-Serie mit 128 (CTFDDAC128MAG-1G1) oder 256 GB (CTFDDAC256MAG-1G1) erhältlich und wechselt ab etwa 300 respektive 575 Euro den Besitzer. Daraus ergibt sich ein Preis pro Gigabyte von 2,34 bzw. 2,96 Euro. Leistungsmäßig unterscheiden sich die beiden Modelle in der Schreibgeschwindigkeit, die Crucial beim 128 GB-Modell mit 140 MB/s angibt. Die C300 mit 256 GB Kapazität bringt es laut Datenblatt auf 215 MB/s. Mehr zum 128 GB-Modell auf den folgenden Seiten.

Autor: Patrick von Brunn
Crucial X6 und X8 Portable SSD 2 TB im Test
Crucial X6 und X8 Portable SSD 2 TB im Test
Crucial X6 und X8 Portable SSD

Mit den Familien X6 und X8 Portable SSD hat Hersteller Crucial zwei Serien externer USB-SSD-Laufwerke parat. Wir haben uns jeweils das 2-TB-Modell im Praxistest zur Brust genommen und ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.

PCIe Gen4: Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB
PCIe Gen4: Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB
Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB

Mit der AORUS NVMe Gen4 SSD bietet Gigabyte eine PCI Express 4.0 SSD mit satten 2.000 GB an. Wir haben den Boliden auf einem AMD Ryzen Threadripper System von den Ketten gelassen!

Thunderbolt: Samsung Portable SSD X5 1 TB
Thunderbolt: Samsung Portable SSD X5 1 TB
Samsung Portable SSD X5 1 TB

Die Portable SSD X5 von Samsung erreicht dank Thunderbolt 3 sehr hohe Transferraten und ist mit bis zu 2 TB erhältlich. Wir haben sie im Test beleuchtet und mit der Konkurrenz verglichen.

Seagate BarraCuda Fast SSD 1 TB Review
Seagate BarraCuda Fast SSD 1 TB Review
Seagate BarraCuda Fast SSD 1 TB

Erst auf der diesjährigen CES in Las Vegas stellte Seagate die neue BarraCuda Fast SSD vor. Wir haben das 1-TB-Exemplar in der Praxis durchleuchtet. Mehr dazu hier in unserem Test.