ARTIKEL/TESTS / Die Zwischenlösung: Sapphire X800 GT
Allgemein

Produkt: Sapphire Hybrid Radeon X800 GT, 256 MB GDDR3, DVI, TV-Out, Full Retail
Hersteller: Sapphire
Verfügbarkeit: Erhätlich
Preis: ca. 170 EUR
Bereits Mitte des Jahres 2004 kamen erste Spekulationen zum Launch einer Radeon X800 GT Variante ans Tageslicht. Letztlich hat es dann doch noch ein ganzes Jahr gedauert, bis Entwickler ATi in der Tat eine Radeon X800 GT offiziell ins Rennen geschickt hat. Generell ist das GT-Modell eine herkömmliche Mainstream-Variante mit 8 Pixel-Pipelines, 6 Vertex-Shadern und recht ordentlichen Taktraten. Dennoch kann man beim Kauf durchaus unterschiedliche GPUs "untergejubelt" bekommen. So basierte unser Modell auf einem R423 Radeon X800 SE Grafikchip (original Aufdruck), wobei auch Karten mit R480 Chips in den Regalen liegen. Mehr dazu auf der folgenden Seite. Kommen wir nun erst zum Lieferumfang unserer Sapphire Hybrid Radeon X800 GT Full-Retail Edition.

Lieferumfang

Alles in Allem besteht der Inhalt des Kartons, abgesehen von der eigentlichen X800 GT Grafikkarte mit 256 MB GDDR3-Speicher, aus folgenden Komponenten: 3 CDs, 3 Kabel, 2 Adapter, Aufkleber und Handbuch.

Bei den genannten Datenträgern handelt es sich zum einen um die Treiber-CD, welche einen aktuellen ATi Catalyst Treiber zum Betrieb der Grafikkarte und das Sapphire-eigene Overclocking-Tool TriXX beherbergt. Des Weiteren finden wir noch CyberLinks PowerDVD 6 und Splinter Cell - Pandora Tomorrow. Bei dem erwähnten Handbuch handelt es sich besser gesagt um eine mehrsprachige Kurzanleitung, welche unter anderem die wichtigsten Schritte in deutscher Sprache enthält und dem Laien den Einbau erleichtert.

Das erwähnte Kabelset setzt sich aus einem Chinch- und einem S-Video-Verlängerungskabel und einem Anschlusskabeln für die TV-Out-Funktionalität der Platine zusammen - mit Chinch/S-Video Adapter. Als weiteren Adapter legt Sapphire der DVI Karte zudem ein Modell für die DVI/VGA-Wandlung bei. Ein kleiner aber schicker Case-Badge mit Sapphire-Logo wurde ebenfalls beigelegt. Folgend nun der komplette Lieferumfang der Sapphire Radeon X800 GT mit im Überblick.

  • Sapphire Hybrid Radeon X800 GT 256 MB
  • Treiber-CD (inkl. TriXX)
  • CyberLink PowerDVD 6
  • Splinter Cell - Pandora Tomorrow (Spiel)
  • Deutsche Kurzanleitung
  • S-Video-Verlängerung
  • Chinch-Verlängerung
  • TV-Out-Anschlusskabel
  • Chinch/S-Video-Adapter
  • DVI/VGA-Adapter

Autor: Patrick von Brunn
KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG

Mit der „Serious Gaming“ Edition bietet KFA2 eine GeForce RTX 3080 basierte Grafikkarte mit einfachem 1-Click OC und üppiger Ausstattung an. Wir haben den flotten Boliden im Test auf Herz und Nieren geprüft.

Inno3D RTX 3060 Ti iCHILL X3 Red Review
Inno3D RTX 3060 Ti iCHILL X3 Red Review
Inno3D RTX 3060 Ti iCHILL X3 Red

Mit der GeForce RTX 3060 Ti rollt Nvidia die Ampere-Architektur auch in niedrigeren Preissegmenten aus. Wir haben uns die brandneue iCHILL X3 Red von Hersteller Inno3D im Test zur Brust genommen!

Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 im Test
Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 im Test
Inno3D RTX 3090 iCHILL X3

Mit der Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 haben wir heute Nvidias neues Flaggschiff aus der GeForce-3000-Familie im Test. Der Bolide basiert auf der Ampere-Architektur, bietet 24 GB GDDR6X-Speicher und ist für 8K-Gaming gerüstet.

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.