ARTIKEL/TESTS / Die Zwischenlösung: Sapphire X800 GT
Software und Treiber

Als Treiber haben wir den offiziellen ATi Catalyst verwendet, welcher die Versionsnummer 5.6 trägt. Wer nähere Details über den neuen Treiber bzw. die darin enthaltenen Veränderungen erfahren will, sollte sich die offiziellen Release Notes etwas genauer ansehen. Für das Steuern von Anti-Aliasing und Anisotropic Filtering kam der bekannte und hilfreiche aTuner von 3DCenter zum Einsatz. Alle weiteren Einstellungen lassen sich mit den gewohnten Tools bzw. Control Panel und Control Center steuern, aus welchem Grund wir auch, abgesehen vom genannten aTuner, keinerlei zusätzliche Software eingesetzt haben.


Download: ATi Catalyst 5.6 Komplettpaket (2000/XP)

Download: ATi Catalyst 5.6 Komplettpaket (CC) (2000/XP)

Download: ATi Catalyst 5.6 Treiber (2000/XP)

Download: ATi Catalyst 5.6 Treiber (x64)

Download: ATi Catalyst 5.6 Control Panel (2000/XP)

Download: ATi Catalyst 5.6 Control Center (2000/XP)


Overclocking

Das Overclocking schien schon im Vorfeld, aufgrund der verschiedenen GPUs, ein sehr brisantes Thema zu werden. Die folgenden Ergebnisse bestätigen dies und bescheinigen der R423-Variante ein sehr gutes OC-Ergebnis! Immerhin konnten wir lediglich mit schrittweisem Erhöhen der Frequenz und ohne zusätzliche Kühlung oder sonstige Modifikationen einen finalen, stabilen Chiptakt von 574 MHz ermitteln. Dies entspricht einer Steigerung von satten 99 MHz bzw. 21 Prozent! Da wollte der verbaute GDDR3-Speicher von Samsung in nichts nachstehen und lies sich ebenfalls noch deutlich mehr MHz entlocken: 1.164 MHz entsprechen einem Zugewinn von 92 MHz (184 DDR) bzw. 19 Prozent. In der Praxis bedeutet dies einen Leistungszuwachs von gut 18 Prozent - ein beachtliches Ergebnis!


3DMark05, Default Benchmark
Sapphire X800 GT (574 MHz/1.164 MHz)
4.871
Sapphire X800 GT (475 MHz/980 MHz)
4.112
Angaben in Punkten (mehr ist besser)

Autor: Patrick von Brunn
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red

Mit der iCHILL X3 Red bietet INNO3D eine GeForce RTX 3060 im extravaganten Design an. Die Karte kommt mit einer starken Triple-Fan-Kühlung, Heatpipe-Technologie und LED-Beleuchtung. Mehr dazu in unserem Praxistest.

KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3060 EX (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) bietet Hersteller KFA2 eine Grafikkarte auf Basis der neuen GA106-GPU von Nvidia an. Was die Karten neben satten 12 GB GDDR6-Speicher noch zu bieten hat, lesen Sie in diesem Praxistest.

KFA2 GeForce RTX 3070 SG (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3070 SG (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3070 SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3070 Serious Gaming bietet KFA2 eine Ampere-Grafikkarte im Custom-Design und mit praktischem 1-Click OC an. Wir haben den Boliden im Test beleuchtet und mit anderen GeForce RTX 3000 Modellen verglichen.

ZOTAC RTX 3070 Twin Edge OC White Edition
ZOTAC RTX 3070 Twin Edge OC White Edition
ZOTAC RTX 3070 Twin Edge OC White Edition

Mit der Twin Edge OC White Edition haben wir eine GeForce RTX 3070 von Hersteller ZOTAC im Test. Wie sich das ab Werk übertaktete Custom-Design in der Praxis gegen die Konkurrenz schlägt, lesen Sie in unserem Artikel zum Test.