ARTIKEL/TESTS / KFA2 GeForce GTX 1050 Ti OC im Test
Fazit
Die abgespeckte GP107-GPU bietet volle Pascal-Features und fungiert als Basis für die GeForce GTX 1050 Ti.

Die abgespeckte GP107-GPU bietet volle Pascal-Features und fungiert als Basis für die GeForce GTX 1050 Ti.

Nachdem wir die KFA2-Grafikkarte auf den zurückliegenden Seiten ausführlich unter die Lupe genommen haben, kommen wir nun zu einem abschließenden Fazit unseres Tests.

Die abgespeckte GP107-GPU kann auf alle Funktionen der Pascal-Architektur zurückgreifen und steht der Ur-Pascal-Variante namens GP104 (GTX 1080 und GTX 1070) somit in Nichts nach. Neben der Features der Vorgängergenerationen, wie DirectX 12 (Feature-Level 12_1), unterstützt die GTX-10-Serie beispielsweise GPU Boost 3, Fast Sync, GameWorks und Simultaneous Multi-Projection. Dank optimiertem FinFET-Fertigungsverfahren können entsprechende Grafikkarten auch im Bereich Energieeffizienz ihre Stärken zeigen.

Die KFA2 GeForce GTX 1050 Ti OC kommt zwar nur mit einem minimalen Overclocking, kann dadurch aber das eine oder andere FPS aus den Spielen herauskitzeln. Einen guten Eindruck hinterlässt die verbaute Kühlung. Bei einer GPU-Temperatur von 59 °C unter voller Belastung verrichtet die Kühlung ihre Aufgabe hervorragend. Hier macht sich auch die hohe Performance pro Watt von Pascal positiv bemerkbar.

Was die Geräuschentwicklung betrifft, konnten wir unter Volllast durchschnittlich rund 41,3 dB(A) messen, was in Anbetracht der Temperaturwerte eigentlich zu hoch ist – das Lüfterprofil bietet hier sicherlich Potenzial für Verbesserung. Beeindruckend sind die Ergebnisse der Messung der Leistungsaufnahme, denn mit 187 Watt (Last) und 92 Watt (Idle) ist die Karte durchaus sparsam im Verbrauch. Mit einer Bauhöhe von zwei Slots dürfte es keine Probleme bei der Montage im Gehäuse geben, zumal SLI bei der GTX 1050 (Ti) sowieso kein Thema ist. Eine Version mit Single-Slot-Kühlung wäre in vielen Einsatzgebieten sicherlich noch interessanter.

Zur Zeit wandert die KFA2 GeForce GTX 1050 Ti OC mit 4 GB GDDR5-Speicher ab etwa 160 Euro (Quelle: Geizhals.de, Stand: 09/2018) über die Ladentheke (zwei Jahre Garantie). In unserem Preis/Leistungs-Ranking erreicht derTestkandidat damit einen Platz an der Spitze. Bei ausschließlicher Betrachtung von UHD-Auflösung kann sich die Karte ebenfalls einen Platz im oberen Drittel der Tabelle sichern, verliert aber aufgrund des Speicherausbaus etwas an Boden. Wer noch auf der Suche nach einer preisgünstigen Grafikkarte für moderates Full-HD-Gaming ist, könnte an der KFA2 GeForce GTX 1050 Ti OC Gefallen finden. Die GTX 1050 Ti rundet auch in Zeiten von Turing und GeForce RTX weiterhin Nvidias Portfolio nach unten hin ab. Bleibt von unserer Seite nur noch eines zu sagen: Preis/Leistungs-Award!

KFA2 GeForce GTX 1050 Ti OC, 4 GB GDDR5
  • Ausreichende Performance für Full-HD
  • Hohe Energieeffizienz
  • Gutes Preis/Leistungs-Verhältnis
  • (Overclocking ab Werk)
  • Magerer Lieferumfang
  • Lüfterprofil nicht optimal

Performance-Ranking
ZOTAC GTX 1080 Ti AMP Extreme, 11 GB GDDR5X
100,0
Inno3D GTX 1080 Ti iChill X3 Ultra, 11 GB GDDR5X
99,5
ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP, 11 GB GDDR5X
97,6
EVGA GTX 1080 Ti SC BE Gaming, 11 GB GDDR5X
96,9
KFA2 GeForce GTX 1080 Ti EXOC, 11 GB GDDR5X
96,7
Gainward GeForce GTX 1080 Ti FE, 11 GB GDDR5X
96,2
ZOTAC GTX 1080 AMP! Extreme, 8 GB GDDR5X
85,9
Gigabyte AORUS GTX 1080 8G Rev2, 8 GB GDDR5X
83,6
KFA2 GeForce GTX 1080 EXOC, 8 GB GDDR5X
83,0
EVGA GTX 1080 SC Gaming ACX 3.0, 8 GB GDDR5X
82,5
ZOTAC GeForce GTX 1080 Mini, 8 GB GDDR5X
82,1
XFX Radeon RX Vega 64 Black Fan, 8 GB HBM2
79,4
Inno3D GeForce GTX 1070 Ti iChill X3, 8 GB GDDR5
79,1
KFA2 GTX 1070 Ti EX-SNPR White, 8 GB GDDR5
77,8
ZOTAC GTX 1070 AMP! Extreme, 8 GB GDDR5
75,6
KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC, 8 GB GDDR5
73,2
KFA2 GeForce GTX 1060 EXOC, 6 GB GDDR5
57,7
ZOTAC GTX 1060 AMP! Edition, 6 GB GDDR5
57,5
Sapphire NITRO+ RX 580 8GD5 Limited, 8 GB GDDR5
56,1
ASUS ROG STRIX RX 580 OC, 8 GB GDDR5
55,6
HIS RX 480 IceQ X² Roaring Turbo, 8 GB GDDR5
54,5
ZOTAC GTX 1060 AMP! Edition, 3 GB GDDR5
54,5
Sapphire NITRO+ RX 480 8G D5 OC, 8 GB GDDR5
53,9
Gigabyte RX 480 G1 Gaming 4G, 4 GB GDDR5
51,4
Sapphire NITRO+ RX 470 8G D5 OC, 8 GB GDDR5
50,6
ASUS ROG STRIX RX 470 OC, 4 GB GDDR5
46,1
Gigabyte GTX 1050 Ti Windforce OC, 4 GB GDDR5
 
38,2
MSI GeForce GTX 1050 Ti 4GT OC, 4 GB GDDR5
 
38,1
KFA2 GeForce GTX 1050 Ti OC, 4 GB GDDR5
 
37,1
ASUS ROG STRIX RX 460 OC, 4 GB GDDR5
 
25,4
Angaben in Prozent (mehr ist besser)
Performance-Ranking (UHD)
ZOTAC GTX 1080 Ti AMP Extreme, 11 GB GDDR5X
100,0
Inno3D GTX 1080 Ti iChill X3 Ultra, 11 GB GDDR5X
99,4
EVGA GTX 1080 Ti SC BE Gaming, 11 GB GDDR5X
96,4
ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP, 11 GB GDDR5X
96,3
KFA2 GeForce GTX 1080 Ti EXOC, 11 GB GDDR5X
95,8
Gainward GeForce GTX 1080 Ti FE, 11 GB GDDR5X
93,4
ZOTAC GTX 1080 AMP! Extreme, 8 GB GDDR5X
77,5
Gigabyte AORUS GTX 1080 8G Rev2, 8 GB GDDR5X
74,3
KFA2 GeForce GTX 1080 EXOC, 8 GB GDDR5X
73,5
EVGA GTX 1080 SC Gaming ACX 3.0, 8 GB GDDR5X
72,9
ZOTAC GeForce GTX 1080 Mini, 8 GB GDDR5X
71,5
XFX Radeon RX Vega 64 Black Fan, 8 GB HBM2
70,4
Inno3D GeForce GTX 1070 Ti iChill X3, 8 GB GDDR5
67,4
KFA2 GTX 1070 Ti EX-SNPR White, 8 GB GDDR5
67,2
ZOTAC GTX 1070 AMP! Extreme, 8 GB GDDR5
64,0
KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC, 8 GB GDDR5
60,4
ZOTAC GTX 1060 AMP! Edition, 6 GB GDDR5
43,8
KFA2 GeForce GTX 1060 EXOC, 6 GB GDDR5
43,2
Sapphire NITRO+ RX 580 8GD5 Limited, 8 GB GDDR5
 
40,8
ASUS ROG STRIX RX 580 OC, 8 GB GDDR5
 
40,4
HIS RX 480 IceQ X² Roaring Turbo, 8 GB GDDR5
 
39,9
Sapphire NITRO+ RX 480 8G D5 OC, 8 GB GDDR5
 
39,6
ZOTAC GTX 1060 AMP! Edition, 3 GB GDDR5
 
37,9
Sapphire NITRO+ RX 470 8G D5 OC, 8 GB GDDR5
 
36,4
Gigabyte RX 480 G1 Gaming 4G, 4 GB GDDR5
 
36,4
ASUS ROG STRIX RX 470 OC, 4 GB GDDR5
 
31,3
Gigabyte GTX 1050 Ti Windforce OC, 4 GB GDDR5
 
25,6
MSI GeForce GTX 1050 Ti 4GT OC, 4 GB GDDR5
 
24,7
KFA2 GeForce GTX 1050 Ti OC, 4 GB GDDR5
 
24,1
ASUS ROG STRIX RX 460 OC, 4 GB GDDR5
 
16,4
Angaben in Prozent (mehr ist besser)
Autor: Stefan Boller, Matthias Schubert

 #AMD   #Apple   #Display   #Gamer   #Gaming   #Gehäuse   #Headset   #Intel   #Kühlung   #Lüfter   #Mainboard   #Netzteil   #Notebook   #NVMe   #PCIe   #Prozessor   #Smartphone   #Software   #SSD 

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti Review
ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti Review
ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti

Nvidias GTX-16-Familie umfasst mittlerweile mehrere Grafikchips. Wir haben uns die GTX 1660 Ti von ZOTAC im Test genauer angesehen und mit den neuen SUPER-Modellen verglichen.

KFA2 GeForce GTX 1660 SUPER EX im Test
KFA2 GeForce GTX 1660 SUPER EX im Test
KFA2 GeForce GTX 1660 SUPER EX

Die GeForce GTX 1660 SUPER EX von KFA2 bietet einfaches 1-Click-OC und basiert auf der Turing-Architektur. Wie sich der Sprössling im Praxistest schlagen kann, lesen Sie hier im Review.

KFA2 RTX 2080 Ti EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 2080 Ti EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 2080 Ti EX (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 2080 Ti EX bietet KFA2 einen Boliden mit 1-Click OC Features an. Wir haben uns den flotten 3D-Beschleuniger im Test zur Brust genommen und auf Herz und Nieren geprüft.