ARTIKEL/TESTS / Sapphire Radeon X800 XL Ultimate im Test
Hardware und Ausstattung

Sapphires neue Ultimate Grafikkarte basiert auf neuster Technik aus dem Hause ATi Technologies. Der verbaute Radeon X800 XL Grafikchip (Codename: R430) ist mit 400 MHz getaktet und verfügt über 16 Pixel-Pipelines. Daraus resultiert eine Pixel Fillrate von 6,4 GigaPixel pro Sekunde - damit liegt die XL zwischen der X800 Pro und XT, welche 5,7 bzw. 8,0 GPixel/sec erreichen. Mehr zu den Benchmarks erfahren Sie ab Seite 6.

Die passiv gekühlten Speicherchips stammen wie gewohnt aus dem Hause Samsung und verfügen über eine Latenz von 2,0 Nanosekunden (ns). Dank dieser 2,0 ns liegt der (theoretisch) maximale Speichertakt (1000 / Latenz = max. Frequenz) bei 500 MHz, was genau den Spezifikationen von ATi entspricht - unser Muster der X800 XL von Sapphire wurde mit etwa 490 MHz betrieben, was nicht den Spezifikationen entspricht und wir noch genauer klären werden. Ob die passive Kühlung dennoch höhere Taktraten ermöglicht, sehen Sie auf der folgenden Seite des Artikels. Zur Kühlung, welche wiederum in Kooperation mit Hersteller Zalman entwickelt wurde, sei noch gesagt, dass Sapphires Ultimate X800 XL sehr laufruhig agiert und dank TriXX Utility zusätzlich noch bei Drehzahl und Lautstärke gedrosselt werden kann - TriXX liegt dem Lieferumfang (noch) nicht bei. Natürlich haben wir auch die Temperaturen der Karte genaustens protokolliert - Seite 14. Abschließend die gesamten technischen Spezifikationen der Sapphire Radeon X800 XL Ultimate mit 256 MB GDDR3 Speicher im Überblick.

  • ATi R430 GPU (X800 Serie)
  • 110 nm Fertigung
  • 400 MHz Chiptakt
  • 16 Pixel-Pipelines
  • 256 MB GDDR3 Speicher
  • 2,0 ns Samsung-Module
  • 256 Bit Speicheranbindung
  • 500 MHz Speichertakt
  • 32,0 GB/sec Bandbreite
  • DVI Anschluss
  • 15-Pin VGA Ausgang
  • TV Ausgang
  • PCI Express x16 Interface

Autor: Patrick von Brunn
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red

Mit der iCHILL X3 Red bietet INNO3D eine GeForce RTX 3060 im extravaganten Design an. Die Karte kommt mit einer starken Triple-Fan-Kühlung, Heatpipe-Technologie und LED-Beleuchtung. Mehr dazu in unserem Praxistest.

KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3060 EX (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) bietet Hersteller KFA2 eine Grafikkarte auf Basis der neuen GA106-GPU von Nvidia an. Was die Karten neben satten 12 GB GDDR6-Speicher noch zu bieten hat, lesen Sie in diesem Praxistest.

KFA2 GeForce RTX 3070 SG (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3070 SG (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3070 SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3070 Serious Gaming bietet KFA2 eine Ampere-Grafikkarte im Custom-Design und mit praktischem 1-Click OC an. Wir haben den Boliden im Test beleuchtet und mit anderen GeForce RTX 3000 Modellen verglichen.

ZOTAC RTX 3070 Twin Edge OC White Edition
ZOTAC RTX 3070 Twin Edge OC White Edition
ZOTAC RTX 3070 Twin Edge OC White Edition

Mit der Twin Edge OC White Edition haben wir eine GeForce RTX 3070 von Hersteller ZOTAC im Test. Wie sich das ab Werk übertaktete Custom-Design in der Praxis gegen die Konkurrenz schlägt, lesen Sie in unserem Artikel zum Test.