ARTIKEL/TESTS / ZOTAC GTX 980 AMP! Omega Edition
Temperatur

Für die Ermittlung der GPU-Temperatur wird Unigine Heaven 4.0 (Extreme Einstellungen) herangezogen. Hiermit betreiben wir das System bzw. die Grafikkarte 30 Minuten unter Volllast und notieren die gemessene Temperatur in GPU-Z. Nach Beendigung von Unigine Heaven und einer erneuten Wartezeit von 15 Minuten, notieren wir den entsprechenden Idle-Messwert.

GPU-Temperatur (Idle)
KFA2 GeForce GTX 770 EX OC, 2 GB GDDR5
33,0
ZOTAC GTX 980 AMP! Omega Edition, 4 GB GDDR5
34,0
ZOTAC GeForce GTX 780 Ti OC, 3 GB GDDR5
34,0
Sapphire Radeon R9 290X Tri-X OC, 4 GB GDDR5
37,0
Sapphire Radeon R9 290X Tri-X OC, CrossFire
37,0
ZOTAC GeForce GTX 780 Ti OC, SLI
38,0
Angaben in Grad Celsius (weniger ist besser)
GPU-Temperatur (Last)
KFA2 GeForce GTX 770 EX OC, 2 GB GDDR5
71,0
Sapphire Radeon R9 290X Tri-X OC, 4 GB GDDR5
75,0
ZOTAC GTX 980 AMP! Omega Edition, 4 GB GDDR5
75,0
ZOTAC GeForce GTX 780 Ti OC, 3 GB GDDR5
77,0
ZOTAC GeForce GTX 780 Ti OC, SLI
83,0
Sapphire Radeon R9 290X Tri-X OC, CrossFire
84,0
Angaben in Grad Celsius (weniger ist besser)
Leistungsaufnahme

Auch für die Bestimmung der Leistungsaufnahme wird Unigine Heaven 4.0 (Extreme Einstellungen) verwendet. Hiermit betreiben wir das System bzw. die Grafikkarte 30 Minuten unter Volllast und messen per Energy Check 3000 von Voltcraft den Verbrauch des Gesamtsystems. Nach Beendigung von Unigine Heaven und einer erneuten Wartezeit von 15 Minuten, lesen wir den dazugehörigen Idle-Messwert ab.

Leistungsaufnahme des kompletten Systems (Idle)
KFA2 GeForce GTX 770 EX OC, 2 GB GDDR5
114,6
ZOTAC GeForce GTX 780 Ti OC, 3 GB GDDR5
114,6
Sapphire Radeon R9 290X Tri-X OC, 4 GB GDDR5
118,0
ZOTAC GTX 980 AMP! Omega Edition, 4 GB GDDR5
121,4
ZOTAC GeForce GTX 780 Ti OC, SLI
127,4
Sapphire Radeon R9 290X Tri-X OC, CrossFire
137,4
Angaben in Watt (weniger ist besser)
Leistungsaufnahme des kompletten Systems (Last)
KFA2 GeForce GTX 770 EX OC, 2 GB GDDR5
301,0
ZOTAC GTX 980 AMP! Omega Edition, 4 GB GDDR5
317,0
Sapphire Radeon R9 290X Tri-X OC, 4 GB GDDR5
368,0
ZOTAC GeForce GTX 780 Ti OC, 3 GB GDDR5
390,0
ZOTAC GeForce GTX 780 Ti OC, SLI
590,0
Sapphire Radeon R9 290X Tri-X OC, CrossFire
687,0
Angaben in Watt (weniger ist besser)
Lautstärke

Unigine Heaven 4.0 (Extreme Einstellungen) dient auch bei der Messung der Geräuschentwicklung der Grafikkarte. Hiermit betreiben wir das System bzw. die Grafikkarte 30 Minuten unter Volllast und messen per Voltcraft SL-200 Schallpegel-Messgerät in ca. 10 cm Entfernung zur Karte, am Luftauslass an der Rückseite des Systems. Nach Beendigung von Unigine Heaven und einer erneuten Wartezeit von 15 Minuten, notieren wir in unveränderter Position den Idle-Messwert.

Lautstärke in dB(A) (Idle)
ZOTAC GTX 980 AMP! Omega Edition, 4 GB GDDR5
36,5
ZOTAC GeForce GTX 780 Ti OC, 3 GB GDDR5
37,0
ZOTAC GeForce GTX 780 Ti OC, SLI
37,9
KFA2 GeForce GTX 770 EX OC, 2 GB GDDR5
38,3
Sapphire Radeon R9 290X Tri-X OC, 4 GB GDDR5
38,4
Sapphire Radeon R9 290X Tri-X OC, CrossFire
39,4
Angaben in Dezibel (weniger ist besser)
Lautstärke in dB(A) (Last)
ZOTAC GTX 980 AMP! Omega Edition, 4 GB GDDR5
41,9
Sapphire Radeon R9 290X Tri-X OC, 4 GB GDDR5
44,9
KFA2 GeForce GTX 770 EX OC, 2 GB GDDR5
46,5
ZOTAC GeForce GTX 780 Ti OC, 3 GB GDDR5
50,4
Sapphire Radeon R9 290X Tri-X OC, CrossFire
53,3
ZOTAC GeForce GTX 780 Ti OC, SLI
55,3
Angaben in Dezibel (weniger ist besser)
Autor: Stefan Boller, Patrick von Brunn
KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG

Mit der „Serious Gaming“ Edition bietet KFA2 eine GeForce RTX 3080 basierte Grafikkarte mit einfachem 1-Click OC und üppiger Ausstattung an. Wir haben den flotten Boliden im Test auf Herz und Nieren geprüft.

Inno3D RTX 3060 Ti iCHILL X3 Red Review
Inno3D RTX 3060 Ti iCHILL X3 Red Review
Inno3D RTX 3060 Ti iCHILL X3 Red

Mit der GeForce RTX 3060 Ti rollt Nvidia die Ampere-Architektur auch in niedrigeren Preissegmenten aus. Wir haben uns die brandneue iCHILL X3 Red von Hersteller Inno3D im Test zur Brust genommen!

Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 im Test
Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 im Test
Inno3D RTX 3090 iCHILL X3

Mit der Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 haben wir heute Nvidias neues Flaggschiff aus der GeForce-3000-Familie im Test. Der Bolide basiert auf der Ampere-Architektur, bietet 24 GB GDDR6X-Speicher und ist für 8K-Gaming gerüstet.

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.